Autos checken und Geld verdienen

Gute, witzige Seiten, abgefahrene eBay Auktionen - muss nicht unbedingt mit Autos zu tun haben...

Autos checken und Geld verdienen

Beitragvon KLE » Do 19. Apr 2012, 16:09

Gerade gefunden:

http://www.checkmy-car.com/

Klingt irgendwie interessant - gerade für Studenten, Rentner etc. unter uns mit Fahrzeugkenntnissen. Gebrauchte inserierte Fahrzeuge checken und damit Kohle nebenbei verdienen.

Ich habe keine Ahnung, wie seriös das ist, ich kenne den Betreiber der Website nicht, aber es klingt gut...
Bild
Benutzeravatar
KLE
Fusselforums-Papa, MBM
 
Beiträge: 5785
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 14:24
Wohnort: Mainz

Re: Autos checken und Geld verdienen

Beitragvon Buckaroo » Do 19. Apr 2012, 17:25

Aber wer checkt die Checker? :-)
A: Die Motorkontrollleuchte ist an
B: Ja, ich muss da mal was drüberkleben

http://www.saarbucks.de
Benutzeravatar
Buckaroo
Inventar
 
Beiträge: 800
Registriert: Do 23. Sep 2010, 02:12
Wohnort: Saar-Lor-Lux

Re: Autos checken und Geld verdienen

Beitragvon Mazdastefan » So 22. Apr 2012, 22:54

Also das wär ein Job nach meinem Geschmack! :aegypten:

Ich glaub, ich meld mich mal als Checker an. :)
Benutzeravatar
Mazdastefan
Inventar
 
Beiträge: 1263
Registriert: Fr 8. Okt 2010, 21:00

Re: Autos checken und Geld verdienen

Beitragvon Makrochip » So 22. Apr 2012, 23:57

§ 3 Pflichten des CHECKERS
...
(2) Der CHECKER verpflichtet sich weiterhin, mindestens 20% seiner gesamten Einkünfte aus mindestens einer weiteren Tätigkeit neben der aus diesem Vertrag geschuldeten Tätigkeit zu erzielen.


:gruebel: Wenn ich also bei denen einsteige und 1000 Euro im Monat "verdiene", muss ich noch nen Nebenjob haben, wo ich min. 200 € zusätzlich habe...

Hilft mir mal einer auf die Sprünge was das soll?
"Das Leben geht ziemlich schnell vorbei. Wenn ihr nicht ab und zu anhaltet und euch umseht könntet ihr es verpassen!"

'95er Opel Omega B
'87er Pontiac Fiero
'91er Opel Kadett
'88er Honda Lead 50
Benutzeravatar
Makrochip
Frauenversteher
 
Beiträge: 4638
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Buchen/Odenwald

Re: Autos checken und Geld verdienen

Beitragvon dreiradfahrer » Mo 23. Apr 2012, 12:01

das ist wohl eine rechtliche Geschichte (von wegen Scheinselbstständigkeit und deren juristischer Probleme)

ich hab mal eine Zeit lang für einen Versicherungsfuzzi gearbeitet, da war auch so ein Passus im Vertrag (war für mich damals kein Problem da der Versicherungsjob nur ein Nebenjob war)
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2359
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Re: Autos checken und Geld verdienen

Beitragvon Vollstrecker » Mo 23. Apr 2012, 20:32

Makrochip hat geschrieben:
§ 3 Pflichten des CHECKERS
...
(2) Der CHECKER verpflichtet sich weiterhin, mindestens 20% seiner gesamten Einkünfte aus mindestens einer weiteren Tätigkeit neben der aus diesem Vertrag geschuldeten Tätigkeit zu erzielen.


:gruebel: Wenn ich also bei denen einsteige und 1000 Euro im Monat "verdiene", muss ich noch nen Nebenjob haben, wo ich min. 200 € zusätzlich habe...

Hilft mir mal einer auf die Sprünge was das soll?




Schlimmer noch,

bei einem Gesamteinkommen von 1200 Euro sind 20% der Gesamtsumme 240 Euro,
wenn du mit dem "Checken" 100 Euro verdienst, musst du mit dem Rest sogar 250 Euro verdienen...

Vermutlich gibts da wieder so ne Klausel in irgendeinem Gesetz, in dem geregelt ist das du bei einer Tätigkeit, die max 80% deines Gesamteinkommen darstellt nicht als voller Arbeitnehmer angesehen wirst, ansonste müssten die dich ja Krankenversichern etc...

Kann ja soooo berühmt nicht sein die Sache, ansonsten wär das schon mehr Publik und spätestens dann kommt ein Raffzahn aus den Finanzbehörden und hält die riesige Hand auf...

Grüsse

Dennis
Passat ´87 GT CY 324TKM
Passat ´76 LS YN 233 TKM
TYP3 ´73 1600L ? TKM
Benutzeravatar
Vollstrecker
Anlasser
 
Beiträge: 37
Registriert: So 7. Feb 2010, 18:58

Re: Autos checken und Geld verdienen

Beitragvon Makrochip » Mo 23. Apr 2012, 21:41

Vollstrecker hat geschrieben:
Makrochip hat geschrieben:
§ 3 Pflichten des CHECKERS
...
(2) Der CHECKER verpflichtet sich weiterhin, mindestens 20% seiner gesamten Einkünfte aus mindestens einer weiteren Tätigkeit neben der aus diesem Vertrag geschuldeten Tätigkeit zu erzielen.


:gruebel: Wenn ich also bei denen einsteige und 1000 Euro im Monat "verdiene", muss ich noch nen Nebenjob haben, wo ich min. 200 € zusätzlich habe...

Hilft mir mal einer auf die Sprünge was das soll?




Schlimmer noch,

bei einem Gesamteinkommen von 1200 Euro sind 20% der Gesamtsumme 240 Euro,
wenn du mit dem "Checken" 100 Euro verdienst, musst du mit dem Rest sogar 250 Euro verdienen...

Vermutlich gibts da wieder so ne Klausel in irgendeinem Gesetz, in dem geregelt ist das du bei einer Tätigkeit, die max 80% deines Gesamteinkommen darstellt nicht als voller Arbeitnehmer angesehen wirst, ansonste müssten die dich ja Krankenversichern etc...

Kann ja soooo berühmt nicht sein die Sache, ansonsten wär das schon mehr Publik und spätestens dann kommt ein Raffzahn aus den Finanzbehörden und hält die riesige Hand auf...

Grüsse

Dennis


Bild
"Das Leben geht ziemlich schnell vorbei. Wenn ihr nicht ab und zu anhaltet und euch umseht könntet ihr es verpassen!"

'95er Opel Omega B
'87er Pontiac Fiero
'91er Opel Kadett
'88er Honda Lead 50
Benutzeravatar
Makrochip
Frauenversteher
 
Beiträge: 4638
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Buchen/Odenwald


Zurück zu Netzfundstücke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste