Handbremsfrage Hyundai Lantra

Fragen zur Technik von Fahrzeugen

Handbremsfrage Hyundai Lantra

Beitragvon CoolCruiser » Di 11. Feb 2020, 17:14

Da ich die Autoschrauberei Hobbymäßig betreibe und nix davon "richtig" gelernt habe, hätte ich mal eine Frage an die etwas versierteren Schrauber.

Mein Hyundai Lantra (Baureihe J2, Bj. 96) hat die HU nicht bestanden, weil die Bremsen vorne nicht freigängig waren. Außerdem hinten links. Da ich als Laie nicht an den Bremsen herum mache, durfte sich eine Castrop-Rauxeler Werkstatt an dem Auto vergehen.

Vorne ist nun alles wieder ok. Hinten (Trommeln) wurden die Bremszylinder getauscht. Bei der Nachprüfung dann die Überraschung: Handbremse hinten links komplett ohne Wirkung. Also Theater bei der Werkstatt gemacht, sie meinten, auf dem Hof habe die Bremse noch funktioniert. Haben den Wagen aber da behalten und sich kurze Zeit später gemeldet, das Handbremsseil links sei defekt.

Heute dann der Anruf, dass sie das Seil nicht tauschen könnten, weil es derart fest sei, dass die Trägerplatte dann mit hoher Wahrscheinlichkeit kaputt gehen würde.

Was meint ihr dazu? Ist das Blödsinn, eventuell um noch einen Folgeauftrag zu bekommen, oder kann das tatsächlich sein?
Viele Grüße aus Castrop-Rauxel
Matthias
Benutzeravatar
CoolCruiser
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 233
Registriert: Di 5. Okt 2010, 18:31
Wohnort: Castrop-Rauxel, NRW

Re: Handbremsfrage Hyundai Lantra

Beitragvon rolyaTmiT » Di 11. Feb 2020, 23:18

Da die Dinger leider sehr gut rosten können, kann das sein. Ansonsten gibt es in Dortmund am Stadion eine Hyundaiwerkststt deines vertrauens, die du noch konsultieren könntest... :wink:
Opel Vectra B CC 2,5er V6 von 96
Chevrolet Blazer K5 (M1009) von 85
T3 Pritsche von 86
Golf 1 Cabrio Fashionline von 92 und 93
Standzeug Caddy 1 von 86
Fendt 103S Turbomatik von 73
Benutzeravatar
rolyaTmiT
Bamako Motors
 
Beiträge: 572
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 21:39
Wohnort: Dortmund

Re: Handbremsfrage Hyundai Lantra

Beitragvon Käfer 67 » Di 11. Feb 2020, 23:41

Moin....



Also ich sehe das so....


Das du weißt wo deine Grenzen liegen und nicht selber an den Bremsen rumbastelst find ich super.
Gibt genug die es anders machen und sich wundern....



Prinzipiell ist das was die Werkstatt sagt plausibel, hatte selbst schon Autos die Zuhause gut waren und beim TÜV dann plötzlich zur Mimose wurden...


Mal angenommen die haben hinten einfach nur Stumpf neue Zylinder reingeschaut und vielleicht die Mechanik im Inneren der Bremsenfront gangbar gemacht dann kann es durchaus sein das die dort auch funktioniert hat...


Das dann das Bremsseil reißt kann auch vorkommen, gerade wenn der Prüfer versucht das letzte bisschen raus zu holen....


Fakt ist, gerissen ist kaputt und muss getauscht werden.


Es kann durchaus sein das dieses Seil so arg an der Ankerplatte festgammelt das man es, und jetzt aufpassen, nicht ohne erheblichen Zeitlichen Aufwand zu zerlegen ist, melden Sie sich eben im Vorfeld beim Kunden.

Was ich für meinen Teil sogar gut finde anstatt einfach drauf los zu schrauben.....bla bla



Also ich sehe da keinen Betrug oder das Scharren nach nem Folgeauftrag sondern das durchaus mögliche bei nem älteren Auto....


Einfach mal anrufen und fragen ob man dir die betreffende Stelle zeigen kann. Sieht das nicht ansatzweise Neu aus, machen lassen oder ein anderes Auto suchen..... Denn ohne Handbremse gibt's nix Tüv....







Genug geschaufelt und ich hoffe dir konnte geholfen werden
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2696
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Handbremsfrage Hyundai Lantra

Beitragvon shopper » Mi 12. Feb 2020, 00:06

Das fand ne Werkstatt auch ok

Bild

Bild
shopper
MBM
 
Beiträge: 3407
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 14:15

Re: Handbremsfrage Hyundai Lantra

Beitragvon CoolCruiser » Do 13. Feb 2020, 00:07

Erstmal danke für die Antworten. Folgeauftrag kann ich ausschließen, der Meister will nicht mehr an das Auto. Er hat nach seiner Aussage Schiss, die Ankerplatte kaputt zu machen und die würde er nicht mehr bestellen können.

Der Plan ist jetzt am Wochenende ne Stunde Fahrt zu einem Kumpel ins Autohaus. Da können wir die Werkstatt nutzen und wollen die Seile wechseln und die Ankerplatten möglichst heile lassen. Den Handlanger zu machen, werde ich wohl schaffen. Mein Bekannter passt dabei auf, dass ich keinen Mist mache. Und zum Testen geht's dann vermutlich direkt auf den Prüfstand.

Den Händler in Dortmund am Stadion kenne ich sogar und war mit dem vor Jahren, als mein erster Koreaner noch jung genug war um in der Vertragswerkstatt gewartet zu werden, eigentlich sehr zufrieden. Mit den immer älter werdenden Dailys fahre ich mittlerweile halt nur noch in freie Werkstätten.
Viele Grüße aus Castrop-Rauxel
Matthias
Benutzeravatar
CoolCruiser
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 233
Registriert: Di 5. Okt 2010, 18:31
Wohnort: Castrop-Rauxel, NRW

Re: Handbremsfrage Hyundai Lantra

Beitragvon Brauer89 » Do 13. Feb 2020, 00:58

mittlerweile hängt da beim Vertragspartner auch so ein komischer Typ rum, der kann nicht mal tim Taylor richtig schreiben

Handlanger machen schadet fürn Anfang nicht, da kann man viel lernen.
Volvo 240 Kombi (Hook)
VW T4 Camper(Emil)
VW Polo 86c (ohne Name, könnte auch weg...)
Suzuki Gs500e
Honda XLR 125
Benutzeravatar
Brauer89
Inventar
 
Beiträge: 1898
Registriert: So 15. Jun 2014, 21:30
Wohnort: Dortmund

Re: Handbremsfrage Hyundai Lantra

Beitragvon Rollsportanlage » Do 13. Feb 2020, 02:01

Ich meine gehöhrt zu haben, dass der komische Typ für die Reparaturannahme zuständig ist. Am besten Du bringst den Wagen dort hin und trägst dein Anliegen unter Anwendung möglichst obskurer Lautmalerei vor.
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 1312
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Handbremsfrage Hyundai Lantra

Beitragvon rolyaTmiT » Do 13. Feb 2020, 09:19

Besser ist natürlich immer selber machen...

Guck dir einfach alles an der Bremse an, wenn das Ankerblech schon dünn geröstet ist, macht das die Sache am sich ja nicht besser....
Opel Vectra B CC 2,5er V6 von 96
Chevrolet Blazer K5 (M1009) von 85
T3 Pritsche von 86
Golf 1 Cabrio Fashionline von 92 und 93
Standzeug Caddy 1 von 86
Fendt 103S Turbomatik von 73
Benutzeravatar
rolyaTmiT
Bamako Motors
 
Beiträge: 572
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 21:39
Wohnort: Dortmund


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast