gastank ausbauen

Fragen zur Technik von Fahrzeugen

gastank ausbauen

Beitragvon hüby » Fr 19. Mai 2017, 13:34

hat einer n paar tipps wie ich das ding leer bekomme? irgendwo hinfahren geht nich weil kein tüv. und mit gastank kein tüv. nun wollt ich das ding leer machen und die bombe in die ecke stelln. ist eine estako oder stako.
Bild
Bild
OHNE KAT FÜR EWIGEN SOMMA
Benutzeravatar
hüby
Inventar
 
Beiträge: 618
Registriert: Do 14. Nov 2013, 01:48
Wohnort: prenzlau

Re: gastank ausbauen

Beitragvon Christian » Fr 19. Mai 2017, 16:11

Ich hab meinen damals kopfüber hingestellt, sonst kommt das gas flüssig raus, und mit dem gas meinen hallenheizer gefüttert. das ist gesetzeswidrig, aber wesentlich umweltfreundlicher als es einfach abzulassen.
außerdem ist ne warme halle schön, im winter wenigstens.
kannst auch nen grill oder whatever damit betreiben.
fertige adapter gibt es nicht zu kaufen (logisch) - kreativ genug sind wir ja trotzdem, die verbindung muss aber ~10 bar aushalten! So kann man sich etwa an der technischen ausführung von druckluftverbindungen orientieren.

:like:
-´90 Golf - ´94 Audi B4 LPG - ´98 Escort - ´85 Jetta - ´76 Rekord - ´88 Polo - ´89 Golf -
Who wants to live forever
Benutzeravatar
Christian
Forenbewohner
 
Beiträge: 449
Registriert: Fr 3. Okt 2014, 13:06
Wohnort: Nordhorn

Re: gastank ausbauen

Beitragvon Mr.Chili » Fr 19. Mai 2017, 16:29

He Hüby stell das Ding in die Ecke, bin in ca vier Wochen in deiner nähe, würde in der abnehmen.
Also ganz lassen, lediglich das Absperrventil von der gas Leitung zu machen.
FREI STATTBayernFRANKEN
Benutzeravatar
Mr.Chili
MBM
 
Beiträge: 1943
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 20:40
Wohnort: Franken

Re: gastank ausbauen

Beitragvon hüby » Fr 19. Mai 2017, 22:48

naja er soll ja nachn tüv wieder rein. wenn ich tüv hab kann ich zu ner anderen werkstatt fahren die solch eine dichtigkeitzprüfung macht. aber meinst einfach die anschlüsse ab und gut?
OHNE KAT FÜR EWIGEN SOMMA
Benutzeravatar
hüby
Inventar
 
Beiträge: 618
Registriert: Do 14. Nov 2013, 01:48
Wohnort: prenzlau

Re: gastank ausbauen

Beitragvon Tesla » Sa 20. Mai 2017, 09:33

Hä, warum machst du das nicht in einem Rutsch mit dem Tüff? Solltest du ihn ausbauen ist zu beachten, dass beim öffnen der Verschraubungen ne nicht zu kleine Menge Flüssiggas austritt. Die Betankungsleitung kann am Multiventil
(tank) ein eingeschraubtes Rückschlagventil haben, hier unbedingt beim Lösen gegenhalten! Mir ist schonmal ne halbe Tankladung Gas abgezischt, weil das Ventil wenn einmal gelöst durch die zerquetschte Gummidichtung nicht mehr abdichtet.

Edith: Wenn du ihn der Tankprüfung wegen ausbauen willst sei gesagt, dass Tanks nach 67R01 (wie deiner) von der 10-Jahres-Prüfung ausgenommen sind.
=In rust we trust=

92' Polo 86c LPG Alltagsschlampe
88' Volvo 744 D24 -Stehprojekt-
Benutzeravatar
Tesla
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 118
Registriert: So 18. Dez 2016, 01:18

Re: gastank ausbauen

Beitragvon Merlin6000 » Sa 20. Mai 2017, 10:33

Ist die Gasanlage eingetragen? wenn ja dann schießt du dir mit dem Ausbau ins Knie, denn dann musste die austragen lassen um die HU zu bestehen
Merlin6000
Forenbewohner
 
Beiträge: 362
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 12:18

Re: gastank ausbauen

Beitragvon hüby » Sa 20. Mai 2017, 11:06

moin. naja die ist in den ausfuhr papieren mit lpg eingetragen. naja der tüffer meinte das ich vorher ne dichtigkeitsprühfung mach sollte. ich mein das auto hat n ganzes jahr sill gestanden und gas war immer auf 70%. :gruebel: sollte dicht sein...

auf gas läuft er zur zeit sowieso nicht weil ich den vergaser auf benzin eingestellt habe und das standgas höher müsste um auf lpg zulaufen. denk ich mir zumindest weil er bei mehr etwas mehr standgas anbleibt,aber dann auf benzin total hochturig läuft.

@tesla . meinst ich kann ihn also drinnlassen oder wie? :gruebel:
OHNE KAT FÜR EWIGEN SOMMA
Benutzeravatar
hüby
Inventar
 
Beiträge: 618
Registriert: Do 14. Nov 2013, 01:48
Wohnort: prenzlau

Re: gastank ausbauen

Beitragvon Tesla » Sa 20. Mai 2017, 12:38

Also wenn die Gasanlage bleiben soll auf jeden Fall. Ich weiss allerdings nicht, wie das mit Gasanlagen aus NL aussieht wegen Tüv. Eventuell musst du sie hier in D neu abnehmen+eintragen lassen. Abgasgutachten wird bei einem Oldtimer ohne Kat zum glück nicht verlangt. Die Dichtigkeitsprüfung (GAP) sollte auch der TÜVer selbst machen können.
Ich würde eher die Anlage neu einstellen als einen auf Benzin perfekt laufenden Motor zu verstellen. Ich nehme an, bei dir ist es ne ungeregelte Venturi? Da gibts die Möglichkeit Standgas über eine Stellschraube am Verdampfer einzustellen.
=In rust we trust=

92' Polo 86c LPG Alltagsschlampe
88' Volvo 744 D24 -Stehprojekt-
Benutzeravatar
Tesla
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 118
Registriert: So 18. Dez 2016, 01:18

Re: gastank ausbauen

Beitragvon hüby » Sa 20. Mai 2017, 13:28

jau son dingens is das. danke schonmal für den tipp. da muss ich morgen mal schauen da es heut nix mehr wird... (famielienfeier :bier: )
OHNE KAT FÜR EWIGEN SOMMA
Benutzeravatar
hüby
Inventar
 
Beiträge: 618
Registriert: Do 14. Nov 2013, 01:48
Wohnort: prenzlau

Re: gastank ausbauen

Beitragvon hüby » Mo 22. Mai 2017, 22:47

moin moin.... also ich hab vorn am verdampfer keine schraube gefunden zum einstelln :gruebel:
OHNE KAT FÜR EWIGEN SOMMA
Benutzeravatar
hüby
Inventar
 
Beiträge: 618
Registriert: Do 14. Nov 2013, 01:48
Wohnort: prenzlau

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste