Bremsleitungen biegen

Fragen zur Technik von Fahrzeugen

Re: Bremsleitungen biegen

Beitragvon rolyaTmiT » Fr 14. Jul 2017, 20:14

Also das einzige Werkzeug, was ich für die kompletten Leitungen im Bulli verwendet habe ausser den wurschtigen Händen ist eine Biegezange wie diese hier:

https://www.google.de/search?q=biegehil ... gOdSAWuxeM:

Damit kannste immer dann, wenn die Biegung, wie Meister Grimm schon schrob, direkt am Nubsi kommt biegen.

Beim Bulli gehts auch ausm HBZ senkrecht nach oben um dann 180° nach unten abzubiegen, das geht mit der Hand nur schlecht. Ist es nicht eng genug, geht der Tacho nicht mehr rein.
Mit der Zange packste die Leitung direkt hintem Nippel und biegst die über die Rundung in der Zangenbacke im engen Radius mit der Hand um die Zange.
T3 Pritsche von 86
Jetta 2 von 86
Golf 1 Cabrio Fashionline von 92 und 93
Im Ewigen Aufbau Caddy 1 von 86
Fendt 103S Turbomatik von 73
Benutzeravatar
rolyaTmiT
Bamako Motors
 
Beiträge: 286
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 21:39
Wohnort: Dortmund

Re: Bremsleitungen biegen

Beitragvon Grimm » Fr 14. Jul 2017, 21:56

Pfuscher hat geschrieben:Ich habe Niveauregulierung am w 124
Die federspeicher sind kaputt und die Leitung musste ich durchschneiden, gestern hab ich die leitung gebogen und eingebaut.Leider hab ich die alte Leitung aus Sparsamkeit wieder montiert schenbar war davon das gewinde defekt und jetzt hab ich den neuen federspeicher zerstört



aaaachsssooo!!!!


in dem Fall gilt:


viking hat geschrieben:nomen est omen, wa? :king:

aber häme ist das keine, sone torheiten hab ich selbst zugenüge auf dem kerbholz.



sind ja keine Beinbrüche.
Bild
Benutzeravatar
Grimm
Klassischer Selbstüberschätzer
 
Beiträge: 3457
Registriert: Di 12. Apr 2011, 21:26

Re: Bremsleitungen biegen

Beitragvon Pfuscher » Sa 15. Jul 2017, 11:32

Mal schauen was draus wird .
Fahre am Samstag in den Urlaub , hoffentlich bin ich bis dahin fertig.
Aufjedenfall werde ich sehr geduldig sein :D
Mein Benz ist meine Burg.
Derzeit eine kleine Burgruine.

Überzeugter Saugdieselfahrer :)
- 1992 er Mercedes S 124 250 D
-1992 er Polo Steilheck 1.4 D
Und einiges Zweirädriges bis 50 ccm
Pfuscher
Forenbewohner
 
Beiträge: 450
Registriert: Di 19. Aug 2014, 21:11
Wohnort: Schlüsselburg

Re: Bremsleitungen biegen

Beitragvon Merlin6000 » Sa 15. Jul 2017, 17:52

Rollsportanlage hat geschrieben:
Für den geneigten Werkzeugfetischisten gibt es sogar das original Hazet Biegewerkzeug Nr.:2193-1 zum Preis von schlanken 60€.



Das Teil habe ich seit fast 30 Jahren im Einsatz, perfekt zu handeln, hat damals mal um die DM 30,- gekostet
Merlin6000
Forenbewohner
 
Beiträge: 381
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 12:18

Re: Bremsleitungen biegen

Beitragvon Eigengewächs » Di 18. Jul 2017, 14:36

Wenn ich direkt hinterm Ende (an der Nippelmutter) biegen muss, schraub ich da einfach einen Bremsschlauch drauf, dann hab ich auch wieder genügend Hebel um zu biegen.
...Hauptsache gegen den Strom - auch mit der Karre...
Benutzeravatar
Eigengewächs
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 91
Registriert: So 29. Dez 2013, 19:25
Wohnort: Wolfegg, Kisslegg, Ravensburg, Konstanz

Re: Bremsleitungen biegen

Beitragvon Pfuscher » Mi 19. Jul 2017, 21:22

Moin
Hab es jetzt mit ganz viel Geduld ,Bremsenreiniger und Ballistol eingebaut.
Aber eine der alten Leitungen ist minimal undicht aber kein Tropfen von daher gehts für den urlaub
mfg
Jonas
Mein Benz ist meine Burg.
Derzeit eine kleine Burgruine.

Überzeugter Saugdieselfahrer :)
- 1992 er Mercedes S 124 250 D
-1992 er Polo Steilheck 1.4 D
Und einiges Zweirädriges bis 50 ccm
Pfuscher
Forenbewohner
 
Beiträge: 450
Registriert: Di 19. Aug 2014, 21:11
Wohnort: Schlüsselburg

Re: Bremsleitungen biegen

Beitragvon weichei65 » Mi 19. Jul 2017, 22:04

Hä? Minmal undicht, aber kein Tropfen? Was denn nun?

Mit undichten Bremsleitungen fährt man nicht bewusst in den Urlaub. Es sei denn man steht auf Abenteuerurlaub mit unbekanntem Ausgang. Oberlehrervortrag Ende.
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4094
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Bremsleitungen biegen

Beitragvon Grimm » Do 20. Jul 2017, 00:02

weichei65 hat geschrieben:Oberlehrervortrag Ende.




Nee, falsch gerechtfertigt.


den Teil hätteste dir sparen können......


Kann weichei nur dick unterstrichen beipflichten. Uncool bis sonst wo.

So nen Bremsnippel hat sich per Fingerspitzen reinzudrehen bevor man sorgsam die klassisch "handfeste" Methode anwendet, die es nicht gibt. Weil unter handfest jeder was anderes versteht.


Die letzten Posts stimmen einen arg befremdlich was deine bastelei angeht. Vor allem weil so einsilbig und undetailliert.
Bild
Benutzeravatar
Grimm
Klassischer Selbstüberschätzer
 
Beiträge: 3457
Registriert: Di 12. Apr 2011, 21:26

Re: Bremsleitungen biegen

Beitragvon Bullitöter » Do 20. Jul 2017, 12:30

Recht habta. Mach das Anständig oder lass die Karre stehen. Und öl hat an den Bremsleitungen auch nichts verloren, Es sei denn du hast sie damit von außen eingeriben, wozu auch immer das gut sein soll.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2367
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Bremsleitungen biegen

Beitragvon Fuchs » Do 20. Jul 2017, 17:07

Pfuscher hat geschrieben:Moin
Da meine Niveauregulierungsleitung kaputt ist und ich mir nun eine gebördelte Leitung bestellt hab.
Muss ich die natürlich biegen in ca S form.
Ich dachte mir das ich das mit nem Rohr und gefühl hinbiegen kann :king:


Grimm hat geschrieben:
weichei65 hat geschrieben:Oberlehrervortrag Ende.


So nen Bremsnippel hat sich per Fingerspitzen reinzudrehen bevor man sorgsam die klassisch "handfeste" Methode anwendet, die es nicht gibt. Weil unter handfest jeder was anderes versteht.


Auch wenn Bremsleitungen in der Überschrift steht, dachte ich bis gerade, dass es um die Leitung der Niveauregulierung geht :gruebel:
Gruß
Fuchs
__________________________________________________________________

Standuhrensammler


http://www.youtube.com/watch?v=nU6Y2Czcnno
Benutzeravatar
Fuchs
Inventar
 
Beiträge: 979
Registriert: Di 26. Jul 2011, 16:35
Wohnort: Outback

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste