10w60 im Volvo-Redblock

Fragen zur Technik von Fahrzeugen

10w60 im Volvo-Redblock

Beitragvon Tesla » Mo 17. Jul 2017, 17:06

Moinsen!

Ohne hier eine (öl-)Glaubensdiskussion lostreten zu wollen wüsste ich gerne, ob jemand von euch o.g. Öl in einem Volvo-Redblock fährt. Habe noch ca.6 Liter von dem Zeug vom Polo übrig, der darauf bestens läuft. Ist ja von der Viskosität sehr ähnlich wie 10w40, nur vollsynthetisch und etwas hitzestabiler.

Lg
Jan
Ein Leben ohne Volvo ist möglich aber sinnlos

96' Toyota Starlet -Tot-
91' Volvo 944 GL -Rest in pieces-
92' Polo 86c LPG -Sold-
88' Volvo 744 D24 -Sold-
91' Volvo 940 GLT B230F -The LOLVO-
Benutzeravatar
Tesla
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: So 18. Dez 2016, 01:18

Re: 10w60 im Volvo-Redblock

Beitragvon Bullitöter » Mo 17. Jul 2017, 17:28

Ist es eben nicht. Da es ein 60er öl ist, ist es dickflüssiger.
Ich weis nicht was das für ein Motor ist, aber wens ein olles Teil ist das seit jeher mineralischrs öl kriegt würde ich das lassen weil das vollsyntetische den ganzen Schmodder lösen wird was im extremfall dazu führt, dass es dir das Ölsieb verstopft.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2476
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: 10w60 im Volvo-Redblock

Beitragvon weichei65 » Mo 17. Jul 2017, 21:02

Das High-Tech-Vollsynthetik würde ich auch weglassen. Nicht das er das nicht mögen würde, aber ein alter Motor sollte bekommen, was er immer bekommen hat. Beim B230 machst du mit teilsynthetischem 10W40 da nix falsch. Aus Erfahrung ist eine Umstellung auf modernere Öle immer eine heikle Sache, gern begleitet von angelöstem Ölschlamm vorm Pumpenfuss oder Dichtungen, die schlagartig nicht mehr dichten. Manch olle Motoren wollen dünneres dann garnicht mehr bei sich behalten.
Ein Kumpel hat nach so einer Aktion mit 5W30 bei einem Butterbrot 1,3l-VW-NZ mit knapp 200tkm mal nach und nach wirklich jede(!!) Dichtung tauschen dürfen. Und der war vorher eigentlich recht dicht.

Mein B230FT bekommt auch nur 10W40 und läuft damit tadellos. Wechselintervalle jährlich mit je 10-15tkm. Hat neulich die 300tkm geknackt, also eingefahren...

Kann man jetzt wieder die berühmte Glaubensdiskussion draus machen. Muss man aber nicht...
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4193
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: 10w60 im Volvo-Redblock

Beitragvon Tesla » Mo 17. Jul 2017, 21:58

Habe bei meinem ersten Rotblock die Erfahrung gemacht, dass er durch 5w40 ziemlich undicht wurde.
Werde mir dann in nächster Zeit einen 10l-Kanister 10w40 besorgen, das Zeug geht ja auf fast alle Altautos.
Mein AAV-Polo mochte das 10w60 anscheinend, die Hydros haben aufgehört zu tickern und gravierende Undichtigkeiten konnte ich nach 15tkm auch keine feststellen. Der Ölverbrauch war ca 1l zwischen den Wechselintervallen. Na gut, der Motor ist bis auf den KW-simmering ZR-Seitig auch komplett neu abgedichtet. Dann werd ich das restliche 10w60 dem Frankass zukommen lassen oder auf irgendwelchen Scheissegalkarren verkippen.

BTW: Mein neuer 945er hat jetzt 248t auf der Uhr, also noch jede Menge Guthaben :-)
Ein Leben ohne Volvo ist möglich aber sinnlos

96' Toyota Starlet -Tot-
91' Volvo 944 GL -Rest in pieces-
92' Polo 86c LPG -Sold-
88' Volvo 744 D24 -Sold-
91' Volvo 940 GLT B230F -The LOLVO-
Benutzeravatar
Tesla
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 220
Registriert: So 18. Dez 2016, 01:18

Re: 10w60 im Volvo-Redblock

Beitragvon Frankass » Di 18. Jul 2017, 10:53

Frankass zukommen lassen ist immer eine geeignete Variante ;)
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 541
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: 10w60 im Volvo-Redblock

Beitragvon SW85 » Mi 19. Jul 2017, 09:44

Also ich fahre alle meine Motoren mit 10W60, im Peugeot seit 500tkm und im Volvo 850 bin ich es auch gefahren.
Fahre nur Vollgas, mein Peugeot hängt den ganzen Tag irgendwo im Begrenzer, zu meiner Freundin hin und zurück 220km davon 100km durchgehend am Begrenzer. Fahre den jetzt so seit 10 Jahren, erster Bloch und Getriebe.

Bild

Den 850er bin ich auch nur Vollgas gefahren aber nur ein Jahr, danach hatte ich keine Lust mehr und hab ihn verkauft.
Benutzeravatar
SW85
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi 26. Okt 2016, 08:45
Wohnort: EN Hattingen


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste