Gebläsewiderstand Ford

Fragen zur Technik von Fahrzeugen

Gebläsewiderstand Ford

Beitragvon Spatenshifter » So 12. Nov 2017, 16:49

Moin, hier kennen sich ja einige mit Ford aus.
Bei meiner Neuanschaffung Mondeo Mk1 gehts Gebläse nur auf 4.
Durchgebrannte Widerstände gelten ja als Ursache Nr.1
Nu hab ich mir einen Anderen bestellt, getestet, alle Stufen liefen wieder.
Habn erstmal am Kabel baumelnd getestet. Etwa 3 Km auf Stufe 1 gefahren, Plastegeruch....irgendwann rochs verschmort....schnell angehalten und das völlig heisse Teil wieder abgestöpselt.
Kanns sein, dass das Ding eingebaut sein muss um vom Gebläse gekühlt zu werden? Es steckt dann ja da im Kasten, wo ein Luftzug herrscht
Benutzeravatar
Spatenshifter
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 240
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 17:51

Re: Gebläsewiderstand Ford

Beitragvon Dulle » So 12. Nov 2017, 18:26

diese thorie halte ich für unwahscheinlich
alles nach granada ist bei mir aber auch ein schwarzes loch
BildBild
Benutzeravatar
Dulle
Inventar
 
Beiträge: 676
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 16:26
Wohnort: Berlin

Re: Gebläsewiderstand Ford

Beitragvon dreiradfahrer » So 12. Nov 2017, 18:41

Ganz allgemeine kann sowas auch an einem schwergängigen Gebläsemotor liegen.
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2220
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Re: Gebläsewiderstand Ford

Beitragvon Bullitöter » So 12. Nov 2017, 18:43

Sehe ich anders als Dulle.
Wenn das Teil im Luftstrom montiert ist, muss es auch da hin. Dennoch ist da mehr Faul, denn einfach so brennt der Widerstand nicht durch.
Motor ausbauen, Lager ausspülen und mit nem Syntetischen Öl ölen, dann wirds wieder dauerhaft funktionieren. Dreiradfahrer hat die wahrscheinlichste Ursache fürs drurchbrennen genannt.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2471
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Gebläsewiderstand Ford

Beitragvon Dulle » So 12. Nov 2017, 19:14

du hälst es für wahrscheinlich dass das teil vom gebläse gekühlt werden muss?
:kevin:
BildBild
Benutzeravatar
Dulle
Inventar
 
Beiträge: 676
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 16:26
Wohnort: Berlin

Re: Gebläsewiderstand Ford

Beitragvon Bullitöter » So 12. Nov 2017, 19:28

Nein. Ich halte es für notwendig, dass es vom Luftstrom gekühlt werden muss, wenn der Einbauort sich im Luftstrom befindet, was ja der Fall zu sein scheint.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2471
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Gebläsewiderstand Ford

Beitragvon Dulle » So 12. Nov 2017, 19:30

klingt logisch, gerade wenn man dann auf heizen stellt
ich leg mich dann mal wieder hin
BildBild
Benutzeravatar
Dulle
Inventar
 
Beiträge: 676
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 16:26
Wohnort: Berlin

Re: Gebläsewiderstand Ford

Beitragvon Bullitöter » So 12. Nov 2017, 20:02

Abgesehen davon, dass die vielleicht 60°C heiße Luft besser kühlt als garkeine Luftbewegung, gehe ich mal davon aus, sogar ob der Tatsache, dass es sich um einen Ford handelt, dass der Widerdstand sich nicht hinter dem Wärmetauscher im Luftstrom befindet sondern davor. So bekommt er immer kühle Luft.

So hat es jedenfalls VW gelöst, wo der Widerstand ebenfalls vom Luftstrom umspült wird.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2471
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Gebläsewiderstand Ford

Beitragvon Spatenshifter » So 12. Nov 2017, 20:30

Genau. Der Lüfter ist quasi hinterm Handschuhfach, dann kommt der Luftkanal Richtung Wärmetauscher. Der Widerstand steckt natürlich davor drin
Benutzeravatar
Spatenshifter
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 240
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 17:51

Re: Gebläsewiderstand Ford

Beitragvon Spatenshifter » So 12. Nov 2017, 20:37

Genau. Der Lüfter ist quasi hinterm Handschuhfach, dann kommt der Luftkanal Richtung Wärmetauscher. Der Widerstand steckt natürlich davor drin

Einbaulage
Bild

Das Neuteil
Bild

Das alte Ding hat hinten einen "Schutzrahmen" aus Lochblech, wohinter sich 3 Drahtspulen oder wie man es nennen könnte, wenn ein Draht um nen Stift gewickelt wird
Benutzeravatar
Spatenshifter
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 240
Registriert: Fr 27. Sep 2013, 17:51

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste