Volvo 960/850

User geben anderen Usern Tipps zu den Schwächen und Stärken verschiedenster Fahrzeuge
Forumsregeln
Achtung!
Die hier abgegebenen Kaufberatungen stammen von Schraubern für Schrauber. Sie stellen keine verbindlich vollständige Liste aller bekannten Schwächen eines Fahrzeugs dar. Man sollte sich trotzdem jeden Kaufkandidaten genau ansehen und nicht nur blind die hier genannten Schwächen abklappern.

Bitte bleibt sachlich!
Dieser Bereich soll als Infobereich dienen. Das Zerreden der Threads stört die Übersichtlichkeit, wenn sich einer ernsthaft für den Kauf eines Fahrzeuges interessiert. Ihr tut Euch selbst keinen Gefallen, wenn Ihr die Beiträge durch unsachliche Abschweifungen verwässert. Kaufberatungen durch eigene Erfahrungen zu erweitern ist aber ausdrücklich erwünscht.

Volvo 960/850

Beitragvon KY4400 » Fr 3. Jan 2020, 13:58

Hallo, ich habe ja schonmal nach Eurer Meinung zum Thema "940 LPG aus den Niederlanden" gefragt. Ich schaue mich noch immer unschlüssig um und habe nun eine andere Frage.

Ich habe im Internet immer wieder gelesen, dass der 960 nicht so zu empfehlen sei wie der 940. Zum einen wird die Hinterachse angeführt, zum anderen der "zickig" Sechszylinder. Da ich einen Kombi möchte, könnte ich das Problem Hinterachse umgehen, indem ich einen 960 aus der ersten Serie suche. Die sollen noch die Starrachse haben.

Dann bliebe noch der Sechszylinder, der oft dargestellt wird, als tauge der nichts. Wenn ich es richtig sehe, würde aus ihm aber dann der Fünfzylinder des 850 entwickelt. Das dieser Motor problematisch ist, habe ich noch nicht gehört.

Ist der Sechszylinder des 960 tatsächlich großartig problematischer als der spätere Fünfzylinder? Oder wird er nur als so problematisch im Vergleich zum "unkaputtbaren" Vierzylinder des 940 dargestellt?
KY4400
Zündkerze
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 30. Okt 2019, 08:41

Re: Volvo 960/850

Beitragvon weichei65 » Fr 3. Jan 2020, 16:29

Es ist schon so, wie du annimmst. Er ist halt nicht so langlebig wie die Vierzylinder. Bei guter Wartung sind aber 4-500tkm sicher kein Thema (in der Firma steht einer...). Zusätzlich kommt bei den frühen Modellen (welches du ja wegen der Starrachse vernünftigerweise vorziehst) aber der grazile Zahnriemen dazu, der einen Wechsel alle 40tkm erfordert. Macht man es nicht, gibts sehr schnell Riemenrisse mit Motorschaden, der Vierventiler ist logischerweise auch kein Freiläufer. Der Riementrieb wurde zwei Mal geändert, da sind die Riemen jeweils breiter geworden und die Intervalle länger.
Die Riemenproblematik gibts beim 850/V70/1 auch, da ist aber ein Zylinder weniger zu schleppen und er deswegen von Haus aus schon haltbarer.

Zusätzlich zu beachten ist, das es derzeit einige Teile nicht mehr gibt und ein Umbau auf spätere Varianten (Riemenspanner Rippenriemen z.B.) dann erforderlich wird.
Insgesamt ist die Situation aber nicht so rosig wie bei Vierzylinder, der 960/1 hat allerdings zum Glück deutlich mehr Gleichteile zum 940 als die späteren, bei denen sogar die Türen samt Verkleidung anders sind.
Ein billiger Spass ist der trotzdem nicht. Ein Teileträger ist sinnvoll, sollte aber wegen der vielen Änderungen aus derselben Serie stammen.

Schaltgetriebe gibts beim 3l nicht, nur beim 2,5. Ein Umbau ist aber möglich und verringert den Spritkonsum ungemein. Bei Gasbetrieb und zu zügiger Fahrweise ist der Kopf im Übrigen auch gern früher hin, bei umsichtiger Fahrweise (keine Vollast mit Gas!) sind aber auch da mehr als 400tkm drin.

E-Sitze solltest du vermeiden, da ist gern der Antrieb platt oder du hast einen Drehsitz, weil nur noch eine Seite funzt.
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI
Saab 9-5 Kombi Schiffsdiesel

Bald alle. Demnächst Caddy 9kv auf der Schlachtbank.
weichei65
MBM
 
Beiträge: 5281
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Volvo 960/850

Beitragvon Tesla » Sa 4. Jan 2020, 00:16

Wenn er läuft, dann ist so ein 960er schon was feines. Da aber volle hütte bei denen fast standard ist gibt es natürlich weitaus mehr dinge, die kaputt gehen (können). Gassuff liegt bei ca.18L mit normaler Fahrweise. Fahren mag ich ihn gerne, schrauben eher nicht, da es bei dem 6-zylinder-brocken etwas eng zugeht im Motorraum.
Ein Leben ohne Volvo ist möglich aber sinnlos

91' Volvo 940 GLT B230F - Verkooft an FordUschi-
80' Mb409 LF LPG
81' Polo 86c
92' Polo 86c _POW_
Benutzeravatar
Tesla
Inventar
 
Beiträge: 639
Registriert: So 18. Dez 2016, 01:18

Re: Volvo 960/850

Beitragvon weichei65 » Sa 4. Jan 2020, 00:38

Die Enge ist aber nix im Vergleich zu modernen Fronttrieblern mit Quermotor. Ich mache einem Kollegen nächste Woche den Anlasser an einer A-Klasse, find den erstmal....

Jammern auf hohem Niveau. So schlimm ist das beim 960 nicht, eben wenn ein fetter Reihensechser in so einem Auto ist, ähnlich wie beim 5er BMW oder W124. Anders ist immer irgendwas....
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI
Saab 9-5 Kombi Schiffsdiesel

Bald alle. Demnächst Caddy 9kv auf der Schlachtbank.
weichei65
MBM
 
Beiträge: 5281
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...


Zurück zu Kaufberatungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast