VW Kübel

User geben anderen Usern Tipps zu den Schwächen und Stärken verschiedenster Fahrzeuge
Forumsregeln
Achtung!
Die hier abgegebenen Kaufberatungen stammen von Schraubern für Schrauber. Sie stellen keine verbindlich vollständige Liste aller bekannten Schwächen eines Fahrzeugs dar. Man sollte sich trotzdem jeden Kaufkandidaten genau ansehen und nicht nur blind die hier genannten Schwächen abklappern.

Bitte bleibt sachlich!
Dieser Bereich soll als Infobereich dienen. Das Zerreden der Threads stört die Übersichtlichkeit, wenn sich einer ernsthaft für den Kauf eines Fahrzeuges interessiert. Ihr tut Euch selbst keinen Gefallen, wenn Ihr die Beiträge durch unsachliche Abschweifungen verwässert. Kaufberatungen durch eigene Erfahrungen zu erweitern ist aber ausdrücklich erwünscht.

VW Kübel

Beitragvon Jeff » Sa 12. Sep 2015, 13:43

Hallo Leute

Bin grad am überlegen mir n Kübel zu holen.
Mal zu den Eckdaten:
viel Rost, besonders am Boden,
keine Papiere,
keine Sitze
kein Motor
Dach kaputt aber da sowie Steckscheiben,
Bestimmt fehlen auch viele Kleinteile,
Und das schlimmste für mich da ich keine Ahnung vom Kübel habe, das Ding is zerlegt, sogar von der Bodenplatte getrennt.

Was kann man für so einen Bastelbogen bezahlen ?
Vorm Rost hab ich keine Angst das is nicht das Größte Problem an dem Ding.

Mfg Jeff
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gern behalten.
Benutzeravatar
Jeff
Inventar
 
Beiträge: 2071
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 22:50

Re: VW Kübel

Beitragvon weichei65 » Sa 12. Sep 2015, 16:37

Aus meiner Sicht:

Kaum mehr als den Schrottwert. Für das, was du für die Fehlteile im Normalfall hinlegst, bekommst du schon fast einen kompletten mit Papieren, der vielleicht sogar noch läuft. Karosse noch halbwegs gerade? VA noch da (vor allem an den Ohren und am Lenkhebel...)???

Das positivste an der Karre ist, das den fast jeder restaurieren kann, der mit Abkantbank und Sickenmaschine umgehen kann. Ich fahr gern offen, aber das war mir zu windig....(vielleicht lags dran, das ich hinten gesessen hab....) :-)
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4191
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: VW Kübel

Beitragvon shopper » Sa 12. Sep 2015, 17:02

Welches Baujahr..?
Ich glaube bis 72 sind vorgelege Getriebe an den radnaben
Dann würde ich es lassen ...das hüpfen ist zwar gut im Gelände aber für die Straße oder gar einem kräftigen Motor is das nix
shopper
MBM
 
Beiträge: 3026
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 14:15

Re: VW Kübel

Beitragvon KLE » Sa 12. Sep 2015, 18:01

Ich hab die Preise für Kübel nicht mehr im Kopp. Sicher ist, dass die in den letzten 10 Jahren ordentlich angezogen sind. Im Oldtimer Markt Sonderheft Oldtimer Preise steht der im Zustand 5 mit 900 Euro drin. Aber zerlegt und ohne Papiere würde ich den niedriger ansetzen. Muss jeder selber wissen, was er dafür ausgeben will.

Die teuersten Teile am Kübel sind
- die Kotflügel. Gute Kotflügel werden inzwischen mit Gol aufgewogen, aber selbst durchgerostete, rettbare sind nicht mehr für ein Taschengeld drin. Gibt Nachbauten in GFK.
- Scheibenrahmen. Der rostet am unteren Rand durch.
- Verdeck und Steckscheiben

Bodenhälften sind nicht identisch mit dem Käfer, sondern mit dem Karmann, Motor kannste prinzipiell jeden Käfermotor nehmen.
Evtl hab ich noch Teile von der Rücksitzbank bei Bedarf.

shopper hat geschrieben:Ich glaube bis 72 sind vorgelege Getriebe an den radnaben
Dann würde ich es lassen ...das hüpfen ist zwar gut im Gelände aber für die Straße oder gar einem kräftigen Motor is das nix


Ich kenn das Umstellungsdatum grad nicht, die ersten hatten Pendelachse mit Vorgelegen, die späteren Schräglenker. Und ja, durch die Vorgelege hebt sich der Arsch beim Anfahren. Wen das stört, der baut eben auf Käfer Hinterachse um: Drehstäbe, Schwerter und Getriebe vom Käfer und das Gehopse ist Geschichte, aber eben auch die bessere Geländegängigkeit
Bild
Benutzeravatar
KLE
Fusselforums-Papa, MBM
 
Beiträge: 5535
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 14:24
Wohnort: Mainz


Zurück zu Kaufberatungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast