ADAC vs. andere Angebote

User geben anderen Usern Tipps zu den Schwächen und Stärken verschiedenster Fahrzeuge
Forumsregeln
Achtung!
Die hier abgegebenen Kaufberatungen stammen von Schraubern für Schrauber. Sie stellen keine verbindlich vollständige Liste aller bekannten Schwächen eines Fahrzeugs dar. Man sollte sich trotzdem jeden Kaufkandidaten genau ansehen und nicht nur blind die hier genannten Schwächen abklappern.

Bitte bleibt sachlich!
Dieser Bereich soll als Infobereich dienen. Das Zerreden der Threads stört die Übersichtlichkeit, wenn sich einer ernsthaft für den Kauf eines Fahrzeuges interessiert. Ihr tut Euch selbst keinen Gefallen, wenn Ihr die Beiträge durch unsachliche Abschweifungen verwässert. Kaufberatungen durch eigene Erfahrungen zu erweitern ist aber ausdrücklich erwünscht.

ADAC vs. andere Angebote

Beitragvon Youngtimer Garage » Fr 15. Jan 2016, 18:34

Nu' ist Winter.

Die Batterie im Audi war etwas schwach. Und weil ich nachlässig war, dauerte es bis heute Mittag, um eine neue einbauen zu lassen. Vom ADAC-Mann in gelb. Denn da ging nichts mehr. Der Anlasser meinte noch etwas von wööörrbbllll. Was auf Anlasserisch so viel heisst wie "lass mich in Ruhe mit deinen Kleinkindervolt"- Ich nehme mal an, die Batterie war so alt wie das Auto und das ist dann halt das Ende der Lebensspanne.

Eine neue Batterie mit Bring- und Einbauservice und die alte nimmt er gleich mit kostet beim ADAC 149 Euro. Ein vergleichbares Modell (Varta, 80 ah) lässt ATU für 148,99 über'n Tisch gehen. Da muss ich nicht lange überlegen, oder...?

Dennoch überlege ich schon länger, ob ich beim ADAC Clubmitglied bleiben soll. Ich bin an der monatlichen Zeitung nicht interessiert, denn ich benötige keinen Treppenlift und mag auch keine Flusskreuzfahrt. Ich bin an dem ADAC Rennsport- und Jugendprogramm nicht interessiert und als Club habe ich die Gelben auch nie verstanden. Eher als eine Dienstleistung im Pannenfall. Der Rest ist uninteressant.

Nun habe ich vorhin etwas von http://www.jimdrive.com gelesen. Eigentlich wollte ich wissen, wie der ADAC in der Schweiz heisst, aber Google hatte mir deren Anzeige präsentiert. Klick. Kennt das/die jemand und hat Erfahrung?
--------------------
Die Youngtimer Garage in Köln
Benutzeravatar
Youngtimer Garage
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 152
Registriert: Di 3. Jan 2012, 20:02
Wohnort: Köln

Re: ADAC vs. andere Angebote

Beitragvon Der Sterni » Fr 15. Jan 2016, 19:30

die AGB lesen sich wie von so ziemlich jedem anderen schutzbrief, den mal bei seiner versicherung abschließen kann - meißt günstiger

bin ja selbst kutscher bei nem "assistance partner" betrieb
wir fahren alles wo nicht ADAC drauf steht und einige weniger herstellermobilitätsgarantiesachen

kommt also beim versicherungsschutzbrief gar der gleiche fahrer ;)



ob man nun dem ADAC lebewohl sagen soll und zu nem schutzbrief wechselt kann nur jeder für sich beantworten
serviceangebot, mehrleistungen und allgemein die abwicklung der pannenfälle ist sowohl beim schutzbrief, als auch beim ADAC im großen umfang vom telefonisten und dem servicepartner abhängig
du kannst also in beiden fällen glück haben mitm service, aber auch total in die scheiße greifen

erfahrungswerte zählen also in den meißten fällen nicht, da es ne reginale bewertung ist



so, roten faden verloren
kurzum: die netscheidung kann dir keiner so wirklich abnehmen
selbst wenn dir 20 VSschutzbriefbesitzer dazu raten aus dem scheiß gelben verein auszutreten, da sie nur schlechte erfahrungen gesammelt haben und beim VSschutzbrief alles total toll ist kann es am straßenrand im einzelfall dennoch dicke tränen (oder ne dünne geldbörse) geben



PS: bin im ADAC, die übernehmen sogar die SB beim wildunfall und da rechnen die sich für uns hier hinten eher als nen VSschutzbrief :gruebel:
Umweltschutz? Mein Auto fährt auch ohne Wald!
Benutzeravatar
Der Sterni
Inventar
 
Beiträge: 836
Registriert: Di 26. Jun 2012, 22:08
Wohnort: ne Kuhbläke im Fläming

Re: ADAC vs. andere Angebote

Beitragvon Merlin6000 » Sa 16. Jan 2016, 12:19

Der ADAC hat einen Vorteil, da versuchen die "Gelben Engel" vor Ort noch zu helfen wenn es möglich ist, wenn man im Fusselblog aufmerksam mitliest wird man merken das dieses hilfreich ist, KLE kann da Bücher schreiben bei seinen Liegenbleibern

Bei den anderen Schutzbriefen oder Autoclubs beschränkt sich die Hilfe meist auf Starthilfe oder eben Abschleppen

Die Batterien sind preislich aber total überzogen, beim ADAC und bei ATU, meine letzte in 74AH habe ich kürzlich für 60 Euro neu gekauft, beim Händler vor Ort
Merlin6000
Forenbewohner
 
Beiträge: 404
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 12:18

Re: ADAC vs. andere Angebote

Beitragvon The Recycler » Sa 16. Jan 2016, 12:28

Hallo ,

ALso bei uns Schweizern heisst der ADAC Toruing Club Schweiz (TCS) , ich bin da seit meinem Führerschein Mitglied aber auch meine Eltern und ich bin sehr zufrieden und als unser 19er im Nordschwarzwald den Geist aufgab hat uns der ADAC dank internationaler Zusammenarbeit sehr kompetent geholfen und wir hätten auch einen Leihwagen bekommen wenn einer verfügbar gewesen wäre .

Dummerweise passierte das zu einer Zeit als alle Welt unterwegs war und das Call Center war sichtlich überfordert und nach stundenlangem Hin- und Her wurde uns zugesichert , dass die Rückreisekosten bis 2000 Fr. gedeckt wären . Findet also Nachts mal ein Taxi für gut 200 Km , das ist ein echtes Abenteuer und dann musste ich den Taxifahrer auch noch zum Camping lotsen , trotz Navi :unlike:

Auch wenn über den ADAC gewettert wird , es ist auch bei anderen nicht alles Gold was glänzt ;)

Gruss Mirco
The Recycler
Inventar
 
Beiträge: 1067
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 08:02

Re: ADAC vs. andere Angebote

Beitragvon Der Sterni » Sa 16. Jan 2016, 16:42

wir helfen auch soweit es geht vor ort, lieber merlin ;]
hängt halt von der kostenübernahme des schutzbriefunternehmens ab was wir alles machen dürfen und was nicht


kann an anderen orten mit der reperaturbereitschaft natürlich wieder ganz anders aussehen
Umweltschutz? Mein Auto fährt auch ohne Wald!
Benutzeravatar
Der Sterni
Inventar
 
Beiträge: 836
Registriert: Di 26. Jun 2012, 22:08
Wohnort: ne Kuhbläke im Fläming

Re: ADAC vs. andere Angebote

Beitragvon Merlin6000 » Sa 16. Jan 2016, 17:29

Die meisten Unternehmen schicken doch nur einen Abschlepper, damit hat die Vort Ort Hilfe sich doch eh erledigt
Merlin6000
Forenbewohner
 
Beiträge: 404
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 12:18

Re: ADAC vs. andere Angebote

Beitragvon Der Sterni » Sa 16. Jan 2016, 17:41

Kenn ich aus der Umgebung anders.

Hängt aber auch wieder mit dem "Disponenten" am telefon ab.
Derjenige schätzt die Lage ein und entscheidet was für nen Fahrzeug kommt.

da sitzen halt oftmals leider völlige technikpfosten
Umweltschutz? Mein Auto fährt auch ohne Wald!
Benutzeravatar
Der Sterni
Inventar
 
Beiträge: 836
Registriert: Di 26. Jun 2012, 22:08
Wohnort: ne Kuhbläke im Fläming

Re: ADAC vs. andere Angebote

Beitragvon iguana » Sa 16. Jan 2016, 17:48

ich fahr über meinen arbeitgeber auch ADAC, aber auch direkt mitm abschlepper. und da ist es auch kaum möglich was anderes zu machen, als direkt aufladen oder starthilfe. schon allein um das ganze rentabel für die firma zu gestalten, zumindest nach dem was ich so gehört habe was es da vom ADAC gibt. natürlich gucken wir auch immer was ist bzw. ob man schnell vor ort was machen kann, aber ich hab halt auch kaum werkzeug geschweige denn ersatzteile auf dem bock.
this ain't rocketscience! if you can't fix it with a hammer, you got an electrical problem
Benutzeravatar
iguana
Inventar
 
Beiträge: 3224
Registriert: Mo 3. Jan 2011, 20:09

Re: ADAC vs. andere Angebote

Beitragvon Fuchs » Sa 16. Jan 2016, 17:56

iguana hat geschrieben:...ob man schnell vor ort was machen kann, aber ich hab halt auch kaum werkzeug geschweige denn ersatzteile auf dem bock.

Oder den richtigen Computer!
Mit dem ganzen Elektronikscheiß muss man nach der Starthilfe ja erstmal wieder den Fehlerspeicher löschen oder irgendein Bauteil neu anlernen, oder man muss doch noch in die Werkstatt. Dann kann man auch gleich aufladen.
Ich habe den ADAC gemieden und für etwa 25% des dort fälligen Beitrages über meine Versicherung beim Atze-V eine Mitgliedschaft, bisher nur gute Erfahrungen und ich finanziere nicht so viel überflüssigen Quatsch wie beim ADAC mit.
Gruß
Fuchs
__________________________________________________________________

Standuhrensammler


http://www.youtube.com/watch?v=nU6Y2Czcnno
Benutzeravatar
Fuchs
Inventar
 
Beiträge: 998
Registriert: Di 26. Jul 2011, 16:35
Wohnort: Outback

Re: ADAC vs. andere Angebote

Beitragvon The Recycler » Sa 16. Jan 2016, 19:23

Hallo ,

Als ich mit Plattfuss auf der Bahn liegenblieb (ohne Wagenheber und Werkzeug) hat sich der ADACler mal richtit über den Bulli gefreut :) Der TCS versucht grundsätzlich das Auto flottzukriegen ausser man hat was wirklich Kapitales wie ich mit dem L-Serie hatte (Motorschaden)

Gruss Mrco
The Recycler
Inventar
 
Beiträge: 1067
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 08:02

Nächste

Zurück zu Kaufberatungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast