Tacker zum Sitzbank beziehen gesucht

User geben anderen Usern Tipps zu den Schwächen und Stärken verschiedenster Fahrzeuge
Forumsregeln
Achtung!
Die hier abgegebenen Kaufberatungen stammen von Schraubern für Schrauber. Sie stellen keine verbindlich vollständige Liste aller bekannten Schwächen eines Fahrzeugs dar. Man sollte sich trotzdem jeden Kaufkandidaten genau ansehen und nicht nur blind die hier genannten Schwächen abklappern.

Bitte bleibt sachlich!
Dieser Bereich soll als Infobereich dienen. Das Zerreden der Threads stört die Übersichtlichkeit, wenn sich einer ernsthaft für den Kauf eines Fahrzeuges interessiert. Ihr tut Euch selbst keinen Gefallen, wenn Ihr die Beiträge durch unsachliche Abschweifungen verwässert. Kaufberatungen durch eigene Erfahrungen zu erweitern ist aber ausdrücklich erwünscht.

Re: Tacker zum Sitzbank beziehen gesucht

Beitragvon dreiradfahrer » Mo 14. Mär 2016, 14:08

Ok, DAS hab ich jetzt verstanden. Danke!
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2220
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Re: Tacker zum Sitzbank beziehen gesucht

Beitragvon weichei65 » Mo 14. Mär 2016, 21:43

Da hat der Bullitöter schon recht, die Klammern für das gezeigte Druckluftgerät sind schmaler. Polstern geht aber trotzdem, wenn auch man mit der Dosierung des Drucks etwas vorsichtig sein muss, um die Klammern nicht durchzuschiessen. Wir haben das ein paar mal gemacht, mit etwas Gefühl gabs zufriedenstellende Ergebnisse.
Ich hab dafür extra kurze Klammer mit 8 oder 10mm Länge besorgt, die gibt es.

Eins sollte man aber im Blick haben: Die Klammern sind von der Stärke her breiter, so ca das 2-4-Fache einfacher Tackerklammern. Will heissen, das das Gewebe deutlich mehr verletzt wird. In sofern ist bei hochbelasteten Polstern (Chefin macht auch schonmal Kneipenbestuhlungen...) die klassische Klammer die bessere Wahl, weil der Stoff das besser ab kann. Bei Kunstleder oder Leder ist die Gefahr des Ausreissens aber weitaus geringer.

Der Elektrotacker von Metabo, den wir haben, ist da ganz ordentlich. Musste aber auch schon ein paar neue Verschleissteile haben, hat ja auch schon was geleistet. Kostet allerdings deutlich mehr!

Sowas, ein Vorgängermodell:

http://www.ebay.de/itm/Metabo-Elektro-T ... Sw~gRVwHRu

Das ist schon ein Schluck aus der Pulle.....
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4191
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Tacker zum Sitzbank beziehen gesucht

Beitragvon dreiradfahrer » Di 15. Mär 2016, 00:21

Ehrlich gesagt: 350€, da kann ich den Hocker gleich vom Profi beziehen lassen und brauch mich selbst nicht abtun, das lohnt sich nicht ...

Ich hab heute hier im Globus Baumarkt zugeschlagen:
http://www.guede.com/cgi-bin/twinklecom ... nfo=riSOPT[%40%40]20%3BriAOPT[%40%40]16777216&param=SHOP&parameter=PAGE&artref=40088&tparent=100026&caller=&iframeused=0&command=3&limitstart=100026&limitcount=30

für knapp unter 40€ ist das Ding super, wirklich ausprobieren konnte ich es aus Zeitmangel nicht nicht, aber einen Testschuss in den Plastikunterbau des Hockers habe ich schon gewagt: geht rein wie ein glühendes Messer durch die Butter :jubel2:

Ich denke, damit sollte ich meine "Polsterexperimente" durchführen können. Auf jeden Fall aber auch danke für die Tipps hier, ich hab da schon iweder einiges gelernt.
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2220
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Vorherige

Zurück zu Kaufberatungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast