Abgreifen Blinkersignal für beide Seiten

Wie kann ich was umbauen? Was ist vom TÜV erlaubt?

Moderator: Grimm

Abgreifen Blinkersignal für beide Seiten

Beitragvon KLE » Do 18. Apr 2019, 09:49

Ich bin ja gerade dabei, meine Fakeinstrumente zu beschriften/konfigurieren. Da kam in einem Blogleser die Idee: Blinker Innstrument. Fände ich lustig. Wenn man blinkt, geht das Instrument von Null auf Vollanschlag.
Aber wo greift man das am besten ab, dass bei BEIDEN Richungen 12V am INstrument ankommen?
Ich und Elektrik...
Bild
Grimm wird nie Moderator!
Benutzeravatar
KLE
Fusselforums-Papa, MBM
 
Beiträge: 5956
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 14:24
Wohnort: Mainz

Re: Abgreifen Blinkersignal für beide Seiten

Beitragvon santeria » Do 18. Apr 2019, 10:32

Ich würde es erstfmal wie folgt versuchen und gucken ob bei dieser Schaltung beide Blinker blinken.
Falls ja - je ein Relais dazwischenschleifen.

Bild
Legende:
Die orangenen Dinger sind die Blinker re/li, blau bzw grün die Kabel, die + für den Blinker führen.
Das "runde" Ding oben re in der Ecke das Instrument.

Hier sollte es ja Instrumente geben mit zwei Abgriffen: Plus und Masse (zB Voltmeter)
Und welche mit dreinen: Plus, Masse und Geberkontakt (zB Öltemp)
Die roten bzw rot gestrichelten Kabel die auf der Zeichung nach links aus dem Instrument rausgehen, bzw von den Blinkerkabeln abgegriffen werden, kommen dann entweder an PLUS (bei 2-polig) oder an Geber (bei 3-polig) und wird mit den Blinkerkabeln verbunden.
(Der Restanschluss des Instruments ist ja klar: 1x Masse bzw zusätzlich noch 1x Zündungsplus)

Jetzt stellt sich die Frage, ob man sich damit die Blinkerschaltung zerschießt - also dass der Strom dadurch so geleitet wird, dass immer beide Blinker blinken, da sie ja "verbunden" wurden (glaube genau das würde nämlich passieren).
Falls das passiert, würde ich bei den gelben Kringeln noch jeweils ein Relais dazwischenfummeln:
das Kabel ex Blinker als Ansteuerleitung,
das Kabel zum Instrument als Ausgangsleitung
Die anderen beiden Anschlüsse des Relais mit + & Minus belegen.
Müsste dann gehen...
(Relaisbelegung müsste ich mal nachguckengucken welche Klemme nochmal was macht - würde es wie bei meinem "H4 Booster" belegen)

Bin mal gespannt was Leute mit tatsächicher Ahnung dazu sagen. :-)
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 4023
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: Abgreifen Blinkersignal für beide Seiten

Beitragvon KLE » Do 18. Apr 2019, 10:57

Das muss einfacher gehen.
Also erstmal zum Instrument: Da hat outrage was gebastelt:



Eigentlich so gedacht: Zündungsplus und Masse dran und das Poti stellt den Ausschlag ein. Statt Zündungsplus würde ich das Signal vom Blinker nehmen und mit dem Poti einstellen, wo der Volleinschlag liegt.

Am Tacho habe ich ja eine Kontrolleuchte für den Blinker. Da könnte man ansetzen, aber ich weiß a) nicht, ob da 12V ankommt (sollte ja ein Kabel am Tacho ankommen mit dem Signal) und b) ob es Einfluss auf die Funktion des Blinkers und/oder die Blinkerfunktion hat, wenn ich da mit einem Stromdieb drauf gehe.
Bild
Grimm wird nie Moderator!
Benutzeravatar
KLE
Fusselforums-Papa, MBM
 
Beiträge: 5956
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 14:24
Wohnort: Mainz

Re: Abgreifen Blinkersignal für beide Seiten

Beitragvon santeria » Do 18. Apr 2019, 11:00

Stimmt.
Diese grüne Blinbkerbestätigung angehen wäre besser. :like:

Kannst Du das nicht simulieren, indem du zB mit der Spitze einer Prüflampe da dran gehts und schaust was passiert?
Die PrüfLampe wäre ja schon ein Zusatzverbraucher.
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 4023
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: Abgreifen Blinkersignal für beide Seiten

Beitragvon KLE » Do 18. Apr 2019, 11:08

Kannich natürlich auch - aber hier gibt es ja genügend Experten, die das auch so wissen sollten...
Bild
Grimm wird nie Moderator!
Benutzeravatar
KLE
Fusselforums-Papa, MBM
 
Beiträge: 5956
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 14:24
Wohnort: Mainz

Re: Abgreifen Blinkersignal für beide Seiten

Beitragvon rolyaTmiT » Do 18. Apr 2019, 12:14

Wie santeria schrob, nur zusätzlich mit einer sperrdiode, sonst blinken immer beide Seiten.
Chevrolet Blazer K5 (M1009) von 85
T3 Pritsche von 86
Golf 1 Cabrio Fashionline von 92 und 93
Im Ewigen Aufbau Caddy 1 von 86
Fendt 103S Turbomatik von 73
Benutzeravatar
rolyaTmiT
Bamako Motors
 
Beiträge: 522
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 21:39
Wohnort: Dortmund

Re: Abgreifen Blinkersignal für beide Seiten

Beitragvon Bullitöter » Do 18. Apr 2019, 16:26

An die Kontrollampe gehen funzt.

Es gibt ja nur eine Leitung vom Blinkrelais die dann über den Lenkstocksxhalter nach rechts oder links gelenkt wird oder vom Warnblinkschalter auf beide seiten. Da kannste das vermutlich auch einfacher abgreifen.


Du musst das Instrument dann nur genau so anschließen wie die Kontrollled. Also + auf Kl. 15 und Masse an die Blinkerleitung. Das bedeutet natürlich auch es funktioniert so wie die Kontrolllampe, der Zeiger schlägt also in den Pausen aus und fällt ab wärend es leuchtet. Und das Bedingt, dass das Instrument Isoliert eingebaut ist, also kein Olles Blechdingen was mit der Karosserie verbunden und somit dauerhaft mit Masse verbunden ist.

Willst du das nicht so herum, hat Alex fastrecht. Du musst links UND rechts über Dioden auf dem Instrument zusammen führen, brauchst also 2.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3561
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Abgreifen Blinkersignal für beide Seiten

Beitragvon KLE » Fr 19. Apr 2019, 12:00

Bullitöter hat geschrieben:Du musst das Instrument dann nur genau so anschließen wie die Kontrollled. Also + auf Kl. 15 und Masse an die Blinkerleitung. Das bedeutet natürlich auch es funktioniert so wie die Kontrolllampe, der Zeiger schlägt also in den Pausen aus und fällt ab wärend es leuchtet. Und das Bedingt, dass das Instrument Isoliert eingebaut ist, also kein Olles Blechdingen was mit der Karosserie verbunden und somit dauerhaft mit Masse verbunden ist.


Bedeutet, dass die Kontrolleuchte über Masse und nicht über + geschaltet ist, richtig? Und das selbe Signal (auch Masse) liegt auch am Warnblinkschalter an?
Bild
Grimm wird nie Moderator!
Benutzeravatar
KLE
Fusselforums-Papa, MBM
 
Beiträge: 5956
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 14:24
Wohnort: Mainz

Re: Abgreifen Blinkersignal für beide Seiten

Beitragvon Bullitöter » Fr 19. Apr 2019, 22:52

Nein.

Das ganze funzt so:

Wenn du nicht blinkst, dann liegen auf der einen Seite der Kontrollleuchte 12V (Kl.15) an und die andere Seite (49a) hängt in der Luft --> Stromkreis offen, Lampe leuchtet nicht.

Betätigst du jetzt den Blinker, egal wie, aber sagen wir mal rechts, dann bekommt 49a über die Blinkerlampen eine Verbindung zur Masse, die dass Blinkrelais dazu anregt den Kontakt zu schließen. Der Strom fließt jetzt vom Relais über den Lenkstockschalter zu den rechten Blinkern, durch die Lampen nach Masse bis zu dem Moment wo das Blinktrelais den Kontakt öffnet.

Nun liegt an der Kontrolllampe ja auf der einen seite immer noch 12V die andere hingegen liegt in Reihe mit den Blinkerlampen an Masse. Der Strom fließt also von Kl.15 durch die Kontrolllampe auf die Blinkerleitung durch den Lenkstockschalter zu den rechten Blinkern durch die Lampen nach Masse. Also eine Reihenschaltung aus Kontrollampe und Blinkerlampen. Funktionieren tut das, da die Leistung der Kontrolllampe so klein ist, dass es nicht dazu führt, dass die Blinker anfangen zu glimmen. Ein Zeigerinstrument zusätzlich da dran macht den Kohl auch nicht fett.
Aus Elektronikersicht ist die Kontrolllampe also im Prinzip über eine Pull down Schaltung mit Schalter angeschlossen. Die Blinkerlampen stellen den Pull down Widerstand nach Masse dar die andere Seite liegt an 12V. Um die Kontrolllampe auszuschalten müssen auf die 2. Seite entweder 12V aufgeschaltet werden oder der Schalter ist geöffnet.

Lange Rede kurzer Sinn:

Du findest am Warnblinkschalter, Lenkstockschalter oder KI einen Kontakt der 49a heißt. Verbindest du den mit dem Masseanschluss des Instruments und legst den + Anschluss auf Kl.15 (Zündplus) dann arbeitet das Instument parallel mit der Kontrollampe.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3561
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund


Zurück zu Umbauten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast