KFZ-Pflege-& Reinigungsmittel_ Tests

Alles, was in die anderen Kategorien im Bereich Werkstatt nicht passt

Moderator: Grimm

Re: KFZ-Pflege-& Reinigungsmittel_ Koch Chemie_Eulex

Beitragvon santeria » Fr 4. Mai 2018, 15:47

KC Eulex - Aufkleberentferner/ Har(t)zentferner

Ganz cooles Zeug - gegen Aufkleber auf der Karosserie und Scheiben sowieso gibt es hervorragende Ergebnisse.
Auch Klebereste von Modellschriftzügen lassen sich rückstandslos entfernen.
Und zwar ohne zu Krasses Nachreiben was ggf diese Mini-Karosseriekratzer/ Klarlackkratzer verursachen würde.
Klebereste einer Zusatz-Scheibenantenne habe ich letztens auch damit entfernt:
Einsprühen, mit der Klinge drüberkratzen und mit einem Papiertuch aufnehmen und das ganzs war im Nu Geschichte.
:like:
Wendet man es in Räumen an und sitzt direkt davor, bekommt man allerdings nach einer Weile leichte Kopfschmerzen, also normale Leute werden vermutlich high davon.

Um Klebstoffe anzulösen auch gut - hier sollte man aber genau überlegen ob man sich die Action tatsächlich bis zum Schluss geben will, da es - einmal angefangen - eine nette Pampe ergibt,die es dann tatsächlich komplett abzulösen gilt. Das ist definitiv mit mehreren Durchgängen und Arbeit verbunden.
Oder man lebt halt damit dass unter Stoff/ Polster XY Klebescheiss übrig ist.

Auf Kunststoffen sollte man es nicht anwenden da es recht aggressiv ist - habe es nicht probiert, glaube ich aber aufs Wort, da es mir eine schwarz-matt Lackschicht auf einem Metallteil angelöst hat.

Kostet ca 10,- EUR/ Liter.


An diesen kleinen Teerresten/ Spritzern die sich immer im vorderen/ unteren Bereich der Türen bilden, habe ich es noch gar nicht getestet fällt mir auf - muss ich mal machen.
Zuletzt geändert von santeria am Fr 4. Mai 2018, 15:55, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3998
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: KFZ-Pflege-& Reinigungsmittel_ Caramba Aufkleberentferner

Beitragvon santeria » Fr 4. Mai 2018, 15:54

Caramba Aufkleberentferner/ Beumharzentferner.

300 ml Spraydose zu ca 14,- EUR
Ich habe zu Hause irgendwie eine ältere Version (vong 1 Design her) - keine Ahnung ob sich die Rezeptur mittlerweile auch geändert hat.

Auf jeden Fall ist/ war das Zeug durchaus ok:
Sinnlosigkeitsplaketten, Autobahnvignetten, Klebereste von Modellschriftzügen und Aufkleber sowieso habe ich damit schon entfernt.

Hatte aber letztens den Fall dass ich einen Fussballsticker des Vorbesitzers nicht ohne Klarlackkratzer von der Karosse bekommen habe, ebenso das geklebte "Team" an der C-Säule des Fahrzeugs außen war für das Caramba irgendwie problematisch.
>
Unter anderem deswegen hatte ich dann das einen Bericht vorher erwähnte Eulex besorgt was es dann gerichtet hat.

Fand das Caramba bis dahin aber immer ok muss ich sagen.
Und das greift wenigstens kein Plastik an.
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3998
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: KFZ-Pflege-& Reinigungsmittel_ Tests

Beitragvon weichei65 » Sa 5. Mai 2018, 08:18

Auch hier ein Hausmittel, das recht weit reicht:

Aufkleberreste entferne ich fast immer mit Brennspiritus und heisser Luft. Kostet nicht die Welt und Spitritus allein reicht für die meisten Reste von Klebebändern oder Stickern Grad erst wieder an der Probe probiert, weil ich die Paketbandrest aus dem Winter noch entfernen musste, als ich die Seitenscheibe mit Folie notverschlossen hatte.
Bei härteren Fällen tut es auch mal Silikonentferner oder Nitroverdünnung, ist aber selten nötig.

Brennspiritus ist bei mir auch ein gern genommener Flächenreiniger, wenn ich etwas Kleben möchte. Und das nicht nur am Auto, sondern auch im Haus und Garten. Gewächshaus braucht grad mal eine neue Doppelstegplatte dank Friederike....

Es müssen nicht immer zwingend teure Spezialreiniger sein.

Teer und Harze gehen auch mit Wasser und Reinigungsknete weg..
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

Bald alle. Demnächst Caddy 9kv auf der Schlachtbank.
weichei65
MBM
 
Beiträge: 5014
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: KFZ-Pflege-& Reinigungsmittel_ Tests

Beitragvon santeria » Mo 7. Mai 2018, 15:36

@weichei 65.
Deine Ergänzungen durch Hausmittel sind super. :like:

Habe den Tread nur mal gestartet, da ich eine gewisse Affinität zu KFZ-Wundermitteln/ Wunderteilen leider nicht abstreiten kann.
Außer "Motorsportteilen" fand ich die speziellen Pflegemittel auch immer ganz interessant.
Durch eine gute Fügung bin ich aktuell in der Lage die Dinge sporadisch ein wenig testen zu können..
Da kann man auchmal sinnlos 10EUR für Glasreiniger in den Wind schiessen - einde Idee auf die ich privat nie käme..
Und bevor sich jemand anders Wunder davon erhofft, kann er hier sehen ob s tatsächlich Vorteile bringt oder es eben der ganz normale Reiniger aus dem DM/ Aldi etc genauso tut. :aegypten:


Und AKRA ist echt ganz cooler scheiss > am WE erst Kreuzspeichenfelgen damit sauber gemacht..und den Boden...teilweise. und noch anderes Zeug..
Momentan behanlde ich irgendwie alles damit was mir in der Halle in die Finger kommt und ansatzweise dreckig ist..
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3998
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: KFZ-Pflege-& Reinigungsmittel_ Tests

Beitragvon Rautenfahrer » Mi 13. Mär 2019, 17:02

Hier noch eine Kaufempfehlung für mein persönliches "Wundermittel" der Saison

Was?
Ballistol Werkstattöl

Wozu?
Rostlöser, Schmiermittel, Mehrzwecköl, Reinigungsöl

Statt "Caramba" oder "WD40" für mich die Entdeckung schlechthin, wenn es um das Lösen alter Schrauben und Entfernen vergammelter Reste geht. Es ist ein Kriechöl, das nicht so dünnflüssig ist wie WD40. Es dringt dennoch exellent tief ein, schmiert kleine mechanismen und hinterlässt einen leicht wachsigen Film, eignet sich also klasse für blanke Metallteile.
Erkenntnisse eines Anfängers:
- Du hast keine Ahnung, also frag Leute, die Ahnung haben
- Es gibt kein billiges Werkzeug. Es gibt nur überteuerte Werkzeugatrappen.
- Ein Schweißgerät ist immer erforderlich. IMMER.
- Nimm niemals irgend etwas an.
Benutzeravatar
Rautenfahrer
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 219
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 07:49

Re: KFZ-Pflege-& Reinigungsmittel_ Tests

Beitragvon Brauer89 » Mi 13. Mär 2019, 17:36

ich schwör ja auf dihydrogenmonoxid,
super zeug, nur etwas gefährlich.
Große Mengen sollte man nicht einatmen.
Volvo 940 Limo (Wanda)
Volvo 240 Kombi (Hook)
VW T4 Camperprojekt (Emil)
VW Polo 86c (ohne Name, könnte auch weg...)
Honda Bali (auch ohne Name)
Benutzeravatar
Brauer89
Inventar
 
Beiträge: 1644
Registriert: So 15. Jun 2014, 21:30
Wohnort: Dortmund

Re: KFZ-Pflege-& Reinigungsmittel_ Tests

Beitragvon All Eyez on me » Mi 13. Mär 2019, 21:12

Als Kriechöl/Rostlöser das Nonplusultra hat sich für mich da Rivolta Oxidlöser und Penetrating Fluid (ja das heißt wirklich so) herausgestellt.

Problem an der Sache. Für den Normalsterblichen Endverbraucher fast nirgends aufzutreiben und wenn dann sehr teuer. Die 400ml Dose kostet mal schlappe 17€. Aber ich habe bisher nichts Besseres gehabt....das Zeug löst einfach ALLES was was in irgendeiner Weise schon seit ewigen Zeiten endlos festgegammelt ist.

Leider habe ich seit Kurzen nix mehr davon (hatte mal 3 Dosen vom Kumpel geschenkt bekommen, der das sagen wir mal "organisiert" hat :gruebel: )

Aber wer das in die Finger bekommen kann....ausprobieren! Das Zeug löst wirklich absolut jede festgegammelte Schraube/Mutter was auch immer...

Ansonsten Reinigungsmittel...

Autoshampoo ist mein Favorit: Meguiar´s Ultimate Wash & Wax
Polituren/Schleifpasten: Menzerna Hard( Medium/ Fine Cut
Versiegelung für polierte oder auch neue Lacke: Soft99 Fusso Coat (12 Monate perfekter Schutz, nur noch runterwaschen, trocknen, fertig)
Das Reifengel von Meguiar´s mag ich von der Konsistenz nicht so gerne aber es funktioniert perfekt. Auch um alte verwitterte Plastikteile wie Stoßstangen etc. wieder schön glänzend schwarz zu bekommen so daß es wieder ne ganze Zeitlang gut aussieht ohne Nacharbeiten.

Aber ich glaube ja soviel Glanz und BlingBling brauchen/wollen die Meisten ja hier eh nicht. :-) :wink: :king: :-)
Bild
Phantasie ist wichtiger als Wissen...den Wissen ist begrenzt.
http://www.Scirocco-lounge.com
http://www.schrauber.tk
Benutzeravatar
All Eyez on me
Inventar
 
Beiträge: 655
Registriert: So 6. Okt 2013, 23:30

Vorherige

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste