Bussilein

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: 81er Daihatsu 55 Wide Minibus (Motor neu aufbauen)

Beitragvon shopper » Di 24. Mär 2015, 05:09

tetrapack kost nix und hielt im gemachten 1300er in der arschlochkarre bis zum verkauf
und wahrscheinlich heute immer noch
shopper
MBM
 
Beiträge: 3024
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 14:15

Re: 81er Daihatsu 55 Wide Minibus (Motor neu aufbauen)

Beitragvon weichei65 » Di 24. Mär 2015, 11:50

Hab ich im Notfall auch schon mehrfach durch, fürs Tetra dass ich ja lang genug an der Quelle....

Skalpell, Locheisen und Stempelfarbe sind hilfreich!
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4188
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: 81er Daihatsu 55 Wide Minibus (Motor neu aufbauen)

Beitragvon nordwind32 » Mi 25. Mär 2015, 23:45

Hab mir doch nen Stück 0,5er Dichtungspapier von der Rolle für 2,50€ besorgt.
Stempelfarbe hab ich in der Firma, Skalpelle auch, ein billiger 12-teiliger Schnitzmessersatz liegt schon seit Jahren unbenutzt in der Schublade. Damit hab ich schon die Löcher in der Ölwannendichtung gemacht.
私の 軽自動車 ダイハツ

Bussilein
Der Weiße - verkauft
Hotti -> Gudrun -> Rosi

Der Dicke - verkauft, hab jetz'n Raumschiff
Benutzeravatar
nordwind32
MBM
 
Beiträge: 2182
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57
Wohnort: Nördlich vom Tor zur Welt

Re: 81er Daihatsu 55 Wide Minibus (Motor neu aufbauen)

Beitragvon nordwind32 » Sa 28. Mär 2015, 23:09

Hab mit nem Bleistift die Dichtfläche auf dünnes Papier übertragen und aus dem 0,5er Abil ne neue geschnitzt. Besser is das.

Heute mit 2 Mann den Motor auf die Getriebewelle gefummelt.

Bild

Nicht rissige Gummis der Motorlagerung hatte ich noch im Fundus gefunden :grinsevi:

Dann noch den Kupplungsbowdenzug angeschlossen und eingestellt. Kupplung treten geht, wenn man los lässt geht sie in Zeitlupe zurück :gruebel:
Also nochmal gelöst und den Hebel am Getriebe per Hand betätigt: geht einwandfrei.
Dann mal den Bowdenzug ausgebaut und geprüft: geht sehr schwer.
Hab MOS2 Sprühöl rein laufen lassen und immer wieder bewegt. Ging dann schon leichter. Mal sehen ob es besser wird, hab den jetzt aufgehangen, damit das Kriechöl besser fließen kann.
Wenn ich Pech hab quillt der Innenmantel jetzt natürlich vom Öl auf. Wir werden sehen.
Der gebrauchte Bowdenzug, den ich beim Kauf mit in den Teilen hatte, ist leider nen halben Meter länger. Die Enden sind aber gleich.
Werden sonst versuchen den rein zu bekommen.
Wenn das nicht möglich ist muss ich den vom Transtour nehmen. Die Kupplung lässt sich einwandfrei betätigen, obwohl der ja nun schon ewig zu 90% unterm Carport rum oxidiert.
Bei Daihatsu bekommt man den bestimmt nicht mehr aber ich werd trotzdem Montag mal nachfragen.

Gibt es einen empfehlenswerten Betrieb der Bowdenzüge nach Muster bauen kann?

Die Schubstange für die Benzinpumpe hab ich gefunden.
私の 軽自動車 ダイハツ

Bussilein
Der Weiße - verkauft
Hotti -> Gudrun -> Rosi

Der Dicke - verkauft, hab jetz'n Raumschiff
Benutzeravatar
nordwind32
MBM
 
Beiträge: 2182
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57
Wohnort: Nördlich vom Tor zur Welt

Re: 81er Daihatsu 55 Wide Minibus (Motor neu aufbauen)

Beitragvon nordwind32 » Mo 30. Mär 2015, 08:53

Kupplungszug war natürlich wieder ziemlich fest.
Mal den zu langen Zug versucht einzubauen aber das würde sich recht aufwändig gestalten da kein Halter mehr passen würde und ich auch sehr dicht an die Lenkung ran müsste.
Dann noch mal den Zug mit Silikonöl behandelt und das hat schlagartig die Blockade gelöst.
Also eingebaut. Hoffe der bleibt jetzt funktionsfähig.

Sonst nicht viel geschafft.
Der Tag nach dem Uhr vorstellen ist immer nicht so meins außerdem war es kalt im Schuppen.
Hab nur Massekontakte blank gemacht und mit Polfett und neuen Schrauben versehen, ein Masseband gegen ein besseres getauscht, den Ölfilterstutzen von Dreckkrusten und der alten Dichtung befreit und mit neuem Ölfilter eingebaut sowie den Anlasser eingebaut.
私の 軽自動車 ダイハツ

Bussilein
Der Weiße - verkauft
Hotti -> Gudrun -> Rosi

Der Dicke - verkauft, hab jetz'n Raumschiff
Benutzeravatar
nordwind32
MBM
 
Beiträge: 2182
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57
Wohnort: Nördlich vom Tor zur Welt

Re: Best Bulli ever (Motor neu aufbauen)

Beitragvon weichei65 » Mo 30. Mär 2015, 10:48

Bowdenzüge in Einzelanfertigungen:

http://www.bowdenzug24.de/

http://www.bowdenzugmanufaktur.de/index.php?site=start

Anleitung zum Selbermachen:

http://www.ddrmoped.de/forum/index.php?showtopic=1608

Bezugsquelle für Einzelteile:

http://www.ts-kfz-kabel.de/startseite/b ... nzugnippel

Hab ich auch schon ein paar Mal durch.....
Da war auch vor etlichen Jahren mal ein informativer Artikel in der OM, danach wusste ich, das ich das auch kann!
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4188
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Nummer 1 lebt!

Beitragvon nordwind32 » So 26. Apr 2015, 19:47

Nach 2 1/2 Jahren endlich aus dem Koma erwacht.
Herztransplantation geglückt.
Seit heute kann sich der Patient dank neuem Doppelherz endlich wieder aus eigener Kraft fortbewegen.

Bild

Bild

Bild

Eigentlich war ich schon vor 2 Wochen fertig. Sprang nur nicht an.

Es ist beim Schrauben aber wohl nicht anders als bei PC-Problemen:
Meist sitzt das Problem ja davor. :king:
私の 軽自動車 ダイハツ

Bussilein
Der Weiße - verkauft
Hotti -> Gudrun -> Rosi

Der Dicke - verkauft, hab jetz'n Raumschiff
Benutzeravatar
nordwind32
MBM
 
Beiträge: 2182
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57
Wohnort: Nördlich vom Tor zur Welt

Re: Nummer 1 lebt!

Beitragvon Jeff » So 26. Apr 2015, 21:11

Ja sehr geil !
Glückwunsch :like:
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gern behalten.
Benutzeravatar
Jeff
Inventar
 
Beiträge: 2070
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 22:50

Nummer 1 lebt!

Beitragvon nordwind32 » So 26. Apr 2015, 21:43

Wenn ich denn mal zum Schrauben gekommen bin, hab ich echt die meiste Zeit damit verplempert, die Schrauben wieder zu finden, bzw. passende zu finden.
Zusammenbau war relativ easy, der Motor ist ja simpel und absolut logisch und schrauberfreundlich aufgebaut.

Der neue Kopf
Bild

Bild

Bild

Bild

Dann kam der erste Startversuch:
nach etwas orgeln kamen die ersten Lebensäußerungen. Aber leider nur solange der Anlasser lief.
Krümmer wurde warm. Lief einfach nicht.
Dann hörte ich auch noch Wasser auf den Boden tropfen. Wapu undicht. Das war sie vorher nicht.
Stand- besser gesagt Lagerschaden? Also vom langen lagern Lagerschaden? Spiel konnte ich keins fühlen.

Frust.

Ne Wapu such ich ja schon seit 2010 sporadisch, aber nie was gefunden. Also nochmal gezielt im Netz gesucht mit der original Teile-Nummer und der Ersatznummer aus der Daihatsu-Gleichteileliste.
Hab dann tatsächlich kompatible Teilenummern von ASHIKA, JAPKO und Japanparts gefunden.
Nach ner weiteren Ewigkeit hab ich dann eine Wapu von Japanparts für einen akzeptablen Preis von einem deutschen Versender gefunden. 88 Dollar + Versand und Zoll war mir doch zu heftig.
Als die Pumpe da war mit neuer Motivation weiter gemacht.
Nochmal den Zahnriemen neu eingesetzt und die Wapu getauscht.

Wieder ohne Anlasser nix mehr.

Hab mir dann einen Kompressionsmesser geliehen. Aber die ist gut. Um nicht zu sagen prächtig.
Bild

Spritpumpe pumpt Sprit. Zündungen hörbar, Krümmer wird heiß, Zündzeitpunkt beim Starten überprüft - passt.

Motor läuft nicht. :koppab:

Zu blöd nen simplen 2-Zylinder zum Laufen zu bringen.
Hat vielleicht doch nen Grund das das ein Lehrberuf ist :king:

Montag nochmal meinem Kollegen (hat seit Jahrzehnten nen E21 323i) mein Leid geklagt und analysiert.
Kann doch nur noch die Zündung sein.
Also mal das billige Multimeter angeschmissen.
Beim Starten wird ja der Widerstand an der Zündspule überbrückt, damit die volle Bordspannung, die der Anlasser noch übrig lässt, zum Zünden zur Verfügung steht. Nach dem Starten bekommt die Zündspule den Strom über den Widerstand und läuft dann mit etwa 10V im normalen Betrieb.
Tja und da war kein Strom.
Ist nicht so einfach zu überblicken, da ich ja ne kontaktgesteuerte Transistorzündung drin hab. Selbst gelötet aber zu unwissend sie selbst anzuschließen. Das haben dann die Jungs auf dem Daihatsutreffen für mich gemacht.
Dadurch gibt es einige Kabel die ohne Funktion sind aber noch da sind um den originalen Zustand jederzeit wieder herstellen zu können.
Deshalb ist mir das nicht angeschlossene Kabel auch nicht aufgefallen. Außerdem, warum hätte ich das Kabel abziehen sollen? Zündspule war ja nicht draußen.

Nun hatte die Zündung auch ohne Schlüsselstellung "Start" auch auf "Ignition" Strom und der Motor sprang sofort an :jubel2:

Nach ner kurzen Zeit im Leerlauf fing der Motor aber an zu qualmen. VDD anscheinend undicht. Hatte ich schon mal, da war der Ventildeckel einfach nicht sauber aufgesetzt.
Mehrmals neu gemacht, ölt immer noch.
Leckt aber kein Wasser mehr - immerhin.

Dann einfach die neue VDD gegen eine neue VDD ersetzt. Keine originale Dichtung hab ich so häufig im Fundus :-)
Und schon kein Qualm mehr von der Krümmerseite :like:

Sitz rein, Räder ran, abgebockt und einige Male den Hof rauf und runter. Bremst schief.
Die Bremszylinder stellen sich nicht von selbst nach und was weiß ich wann ich das das letzt mal gemacht hab :gruebel:
War wohl mal Zeit. Jetzt ging es schon besser. Muss sich ja auch erstmal wieder einbremsen nach dem langen Stillstand. Lichter gehen alle.
Für die Fahrt zu meiner Werkstatt zum erneuern der Bremsflüssigkeit und für neuen TüV wird es wohl reichen.

Abschließen für heute noch den Innenraum komplettiert, restliche Sitze, Klappen, Streben, Gurte. Staub gewischt.

Jetzt schnell noch ne eVB beantragen. Bei meiner Oldtimerversicherung dauert sowas immer 3-4 Tage.
私の 軽自動車 ダイハツ

Bussilein
Der Weiße - verkauft
Hotti -> Gudrun -> Rosi

Der Dicke - verkauft, hab jetz'n Raumschiff
Benutzeravatar
nordwind32
MBM
 
Beiträge: 2182
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57
Wohnort: Nördlich vom Tor zur Welt

Re: Nummer 1 lebt!

Beitragvon wrecksforever » So 26. Apr 2015, 22:02

Super, dass der Kleine wieder läuft! Ich freue mich für dich mit! :10:

Gruß, wfe
BAMAKO MOTORS: viewtopic.php?f=9&t=1039
http://www.facebook.com/BamakoMotors
Benutzeravatar
wrecksforever
Bamako Motors
 
Beiträge: 3390
Registriert: So 12. Sep 2010, 20:32
Wohnort: Düsseldorf

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: christoph, El Grapadura und 13 Gäste