Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Friedhof der Projekte :380 SE,P7, Scirocco 1, Chevy...

181
Fuchs hat geschrieben: Di 12. Okt 2021, 10:17 Wie aus dem anderen Fred schon zu erkennen konnte ich nicht mit der blauen Schande fahren. Der gelieferte Froststopfen war etwas zu klein, statt 27 mm Durchmesser etwa 10. Soviel Dichtmasse kann ich da garnicht einbauen :king:
Außerdem muss entweder die Mütze ab oder der Motor raus, soviel Zeit blieb mir dann doch nicht.
Also Plan T:
T5 von meiner Schwester geliehen, die ist auch ziemlich schmerzfrei wenns um ihr Auto geht und hat ihn uns schon zum wiederholtem Male für längere Touren geliehen.
Nachteil: Es handelt sich um einen VW mit viel mimosenhafter Elektronik. Und die blinkende Glühwendel kann er auch, der Fehler ist dann (in Verbindung mit leuchtender Motorkontrolle und Partikelfilterlampe sowie Notlauf):
Die Ansteuerung des Kühlerlüfters ist fehlerhaft
:peng:
Keine Ahnung, was die Aushilfsprogrammierer sich dabei gedacht haben.
Wenn man dann die Klimanalage einschaltet und einfach fährt geht nach und nach der Christbaum wieder aus und die Karre läuft wieder normal.

Wenn einem
Technik bevormundet weiss man wo man steht (als Konsument).


Hoffentlich geht der T1000 bald in Serie.
Die Drohnen fliegen schon.
Bild

Re: Friedhof der Projekte :380 SE,P7, Scirocco 1, Chevy...

182
weichei65 hat geschrieben: Technik die begeistert.... :lol:
ca 2700 km abgespult und er hat nur 3 l Öl verbraucht - es handelt sich ja um den Super-Motor aus dem Hause VW, wo sich der AGR-Kühler zersetzt und den Motor ruiniert. Wir (also meine Schwester und ich) machen gemeinsam den Härtettest, wie lange so ein Schrotthaufen fährt. Auf dem Rückweg das gleiche Spielchen mit der Lichtorgel im Armaturenbrett, obwohl die Klimanlage an war.
:gruebel:
Keine Ahnung, mit Höchstgeschwindigkeit 100 bis zur nächsten Tanke gerollt, Diesel nachgefüllt, macht echt Spass bei den Preisen z Zt, etwas abkühlen lassen und dann unter Ignorieren sämtlicher Warnlampen bis nach Hause durchgefahren. Fehelr gelöscht, gut ist.
Burt hat geschrieben: Im Grunde genommen ist das [...] schon ziemlicher Murks, also für unsere Zwecke vollkommen angemessen.

Re: Friedhof der Projekte :380 SE,P7, Scirocco 1, Chevy...

183
Die blaue Schande hat seit gestern ein neues Herz, der Organspender war ja eigentlich für die Karre der Frau gedacht, aber so habe ich jetzt den guten Motor mit 170tkm. Das ist ja in etwa die Laufleistung, die meiner 2009 hatte als ich den kurzfristig als "Übergangsfahrzeug" angeschafft habe. 12 jahre Übergangslösung also, to be continued.
Ich arbeite mich damit auf das H-Kennzeichen zu (sind ja nur noch 9 Jahre).
Burt hat geschrieben: Im Grunde genommen ist das [...] schon ziemlicher Murks, also für unsere Zwecke vollkommen angemessen.

Re: Friedhof der Projekte :380 SE,P7, Scirocco 1, Chevy...

186
Irgendwie habe ich keine Gelegenheit genutzt Bilder vom Umbau zu machen, nur so ein paar Zwischendurch

Bild


Schlachter auf der Schlachtbank..

Bild


...in die Ecke geschoben.

Nächster Patient:
Bild


Auf jeden Fall heute noch ein paar abschließende Arbeiten gemacht, nach der ersten Hochgeschwindigkeitsprobefahrt festgestellt, dass die 10 gefühlt fehlenden Pferde an der Einstellung des Gaszuges gelegen haben, Tachosensor auch noch getauscht. Bereit für die nächsten 150.000 km. Auspuff vom Schlachter noch druntergehängt, irgendsoein Zubehörkrawalldingsbums mit ohne TÜV oder so, aber den "Guten" brauche ich demnächst für den Silbernen von der Frau für die HU :king:
Bild

Qualitätskontrolle
Bild
Burt hat geschrieben: Im Grunde genommen ist das [...] schon ziemlicher Murks, also für unsere Zwecke vollkommen angemessen.