WUK VOLVOSONs Tagebuch: Hallo Paula

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!

Moderator: Grimm

Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: WUK VOLVOSONs Tagebuch: POW macht Sachen

Beitragvon christoph » Sa 2. Mär 2019, 16:50

Teil 2

Liebes Tagebuch

das ganze herumbasteln und reparieren war ich irgendwann über. ich wollte mal wieder was zum spaß machen. und so habe ich einen vormittag in der garage meines varters verbracht während auf der baustelle zwangspause war. kein presslufthammer für christoph. dafür aber...

RAKETENWISSENSCHAFT!!!!

ich habe die raketentriebwerke ein wenig umgebaut. ich hatte online ein paar bremslichter mit E zeichen gefunden, die zufällig den gleichen außendurchmesser hatten wie die triebwerke innen. passten also wie zwei AMG-fahrer genau ineinander. ich dachte ja, dass das ne nummer von zwei stunden wird. am ende waren es fast fünf - aber es funzte. strippenziehn, adapter basteln und so weiter. wenn man all das noch nie gemacht hat braucht man halt länger... außerdem hatte ich keinen tortenbohrer zur hand. was alles verkomplizierte.

Bild

und dann war abreise. mit funktionierendem nachbrenner, fiependen radlager und fadenscheinigem auspuff jagte ich mit höchstgeschwindigkeit gen arnsberg uuuum ... pow in die höhle zu bringen und WUK herauszuholen. es war mal wieder angebracht etwas zeit mit ihm zu verbringen. unter anderem waren wir zusammen kuchenenessen.

Bild

WUK! DU BIST DER BESTE!!!!


gestern

gestern war die schöne zeit mit wuk vorbei und der wahnsinn brach wieder über mich hinein. POW riss sich von seinen ketten los und wir brausten zum brauer.

wuk und pow sind wirklich wie dr. jekyll und mr. hyde. der eine ein sanfte kumpeltyp und der andere ein wahnsinniger, aus dem man aussteigt und das gefühl hat einen bienenschwarm geritten zu haben. wie auch immer. brauer. wir waren beim brauer. und beim brauer reparierten wir gemeinsam den auspuff.

wir bohrten löcher in den unterboden, nahmen uns zwei u-profildinger mit gewinden an den enden, und verschraubten sie samt der auspuffgummis mit dem auto. das sollte erstmal halten. Bild
dann mussten nochmal die schrauben am hosenrohr nachgezogen werden und gun bum, oder wie sich das nennt, verschmiert werden.

außerdem machten wir den ersten testflug:



und wenn man schon mal zeit hat und dabei ist kann man ja auch noch den querlenker tauschen. und dabei aus versehen die antriebswelle herausreißen weil man mit dem blöden pilzkopf des lenkers so umochst. war doof. aber dank dr ronny am telefon haben wir auch das in vertretbarer zeit wieder hinbekommen. inklusive einbau des neuen querlenkers. außerdem gab es noch einen ölwechsel und irgendwann zwischndurch verschraubte ich noch eine holzkiste mit dem unterboden, damit ich einkäufe besser unterbringen kann. außerdem verbaute ich reste der alten stoßstange um den kofferraum noch weiter aufzuteilen. während der fahrt fliegt die ladung ansonsten immer quer durch das auto.

naja. brauer. hast du noch die bilder von der schrauberei? irgendwie sind die weg. oder ronny?

hier immerhin ein bild von der kiste und einfach mal ein schönes von der keckklappe.

Bild
Bild

FAZIT

fertig ist POW noch lange nicht. aber auch weit entfernt von kaputt. er wird weiterhin arbeit brauchen und mir so einiges beibringen. überhaupt muss ich sagen, bringen mir so abende wie gestern inzwischen sehr viel. egal ob ich brauer "helfe" und über die schulter schaue oder solche aktionen stattfinden wie die KURSK. ich glaube, so viel wie ich im letztem jahr übers schrauben gelernt habe, hab ich in den letzten 10 jahren nicht gelernt. gerade ronny hat mir da unbeabsichtigt viel beigebracht und mir die kaltschnäuzigkeit gegeben, etwas mutiger ans schrauben zu gehen.

doch schauen wir mal auf die liste was noch zu machen ist:

baustellen:

- ölwechsel
- queerlenker
- trockenlegen und den schimmelgeruch rausbekommen. vermutlich werd ich die grimmidee klauen und einen badewannenabfluss oder so einbauen...
- gucken was da immer hängenbleibt. vermutlich der kat.
- eine richtige innenraumbeleuchtung einbauen
- licht einstellen
- die bremsen hinten
- radlager hinten
- leerlauf einstellen. läuft sehr rauh.
- evtl vorne neue federn und dämpfer. die sind sehr sehr weich

herausfinden ob man den kübel höher bekommt.
- getränkehalter


optik:

- das gesicht muss nochmal überarbeitet werden.
- die stoßstange kommt noch anders
- ich bin mit diversen ideen rund um den rakentenantrieb schwanger.
- der arsch soll noch verändert werden. wird zeit das ich ronny ein paar tage besuche....

naja. abfahrt fürs erste:

bier is bäh
Benutzeravatar
christoph
Bamako Motors
 
Beiträge: 3602
Registriert: So 7. Feb 2010, 22:39
Wohnort: Neheim + Meppen

Re: WUK VOLVOSONs Tagebuch: POW macht Sachen

Beitragvon timtom » Sa 2. Mär 2019, 16:59

He he bist gestern in Waltrop an mir vorbei geflogen (vor dem Kreisverkehr)

Dort konnte ich Deine neuen Bremslichter im Raketenantrieb sehen.....

:like: :like:
Oldschool never dies
- Rekordhalter-
timtom
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 218
Registriert: Mo 28. Mai 2018, 20:57
Wohnort: Ruhrpott

Re: WUK VOLVOSONs Tagebuch: POW macht Sachen

Beitragvon Käfer 67 » Sa 2. Mär 2019, 17:30

Ich feiere alles was mi dem Ding passiert und freue mich das die Geschichte weiter geht.


Und ich feiere Christoff für alles was er tut und PoW ist der richtige Kandidat um schrauben/Pfuschen zu üben.


Gut gemacht und schön das du dich so rührend um das kleine Scheißhaus kümmerst....



Ach ja, ich freu mich jetzt schon wenn das Ding mal zu besuch kommt, Fetter Arsch muss sein :rollmops:



Sehr gut Christoff :like:
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2566
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: WUK VOLVOSONs Tagebuch: POW macht Sachen

Beitragvon christoph » So 3. Mär 2019, 18:07

timtom hat geschrieben:He he bist gestern in Waltrop an mir vorbei geflogen (vor dem Kreisverkehr)

Dort konnte ich Deine neuen Bremslichter im Raketenantrieb sehen.....

:like: :like:

ja wir hatte gleube ich auch für ne halbe sekunde augenkontakt. so schnell konnte ich garnicht grüßen!

Käfer 67 hat geschrieben:I
Ach ja, ich freu mich jetzt schon wenn das Ding mal zu besuch kommt, Fetter Arsch muss sein :rollmops:


hmmm ja. dicker arsch is schon nicht übel.
bier is bäh
Benutzeravatar
christoph
Bamako Motors
 
Beiträge: 3602
Registriert: So 7. Feb 2010, 22:39
Wohnort: Neheim + Meppen

Re: WUK VOLVOSONs Tagebuch: POW macht Sachen

Beitragvon Tesla » So 3. Mär 2019, 22:34

Ma schaun, ob ich es auch zu einer der Schraubsessions schaffe. HA-Radlager wechseln mach ich beim Poloch mittlerweile fast im Schlaf.
Ein Leben ohne Volvo ist möglich aber sinnlos

91' Volvo 940 GLT B230F -The LOLVO-
88' Polo 86c GT
Benutzeravatar
Tesla
Inventar
 
Beiträge: 610
Registriert: So 18. Dez 2016, 01:18

Re: WUK VOLVOSONs Tagebuch: POW macht Sachen

Beitragvon Dulle » Mo 4. Mär 2019, 10:11

Langsam bekomme ich auch Lust auf Raketentechnik, das ist einfach die Zukunft.
Wer bremst verliert und du gibst vollgas.
Aber er hat wirklich große Ohren.
Wie wärs mit welche vom Van ? Mit linienförmigeren Fuß. Vom Chevy G20 z.B.?

Ich bin gespannt was noch so passiert, die Front gefällt mir schon unheimlich gut.
Schade, dass du beim Kurskwochenende nicht dabei bist!
Bild
Benutzeravatar
Dulle
Inventar
 
Beiträge: 1852
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 16:26
Wohnort: Bamako Ost

Re: WUK VOLVOSONs Tagebuch: Hallo Paula

Beitragvon christoph » Mi 6. Nov 2019, 01:58

Liebes Tagebuch

Lange haben wir nichts voneinander gehört. aber so ist das wenn es nichts zu sagen gibt. naja. es gibt schon was zu sagen. wuk hat seine reise durch irland (mit brauer und frau) unfallfrei und größtenteils unbeschadet überstanden. dank der extrem schmalen straßen sind beide seiten vom geäst und den hecken zerkratzt und das fahrwerk fühlt sich etwas ausgeleiert an. aber insgesamt hat er die reise besser weggesteckt als ich. ein bischen politur und ein servicebesuch beim örtlichen schrauber und er wird wieder ganz gut da stehen. aber irland war schön. eine atemberaubende kulisse und ein tolles land für roadtrips. schade nur das ich die ganze reise über krank war. wie im prinzip das ganze verfickte jahr. aber das ist eine andere geschichte.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild


und was ist mit pow? der steht flügellahm in der garage. wie lange noch wird sich ziegen. ich habe aber eine ahnung, dass das nicht mehr sooo lange dauern wird das der raketenpolo seine höhle verlässt.

naja. kommen wir zu paula. ich war auf der suche nach dem perfekten auto um standuhren transportieren zu können. ich habe zwar keine standuhr die ich unbedingt transportieren müsste aber man weiß ja nie. haben ist besser als brauchen. wo bekommt man also ein auto her, in dem man hochkant ein klavier transportieren kann. oder eben einen mini big ben - sprich standuhr. WFE, der gebrauchtwagenhändler meiner wahl, hatte das richtige im angebot. wenn man das perfekte auto sucht - WFE wird es haben.

und da ist sie. paula. normal sind autos bei mir ja immer männer (außer wanda). aber irgendwie war dieser wagen für mich direkt eine frau. evtl wegen des verbeulten hinterteils. wer weiß? oder weil sie so süß daher kommt. eine ganz schnuckelige kleinwagin. etwas dünnhäutig aber sympathisch, aufbrausend, offen, unglaublich direkt und in seinen details schon sehr clever ... und schmutzig.
die atribute fassen nicht nur den cuore zusammen sondern auch einige meiner favorisierten charaktereigenschaften bei frauen. evtl war das ein grund mit das ich von anfang an an eine frau denken musste.

die paula. ihre technischen daten weiß ich nicht. stehen im fahrzeugschein. aber sie ist schnell. wie der wind. dank der automatik fährt sie sich wie ein kleiner autoscooter auf speed. das große faltdach lässt die sonne rein und bietet platz für die standuhr und meinen kumpel bigfoot.

die lenkung ist nur ein wenig gefährlich. lebensgefährlich könnte man sagen. wenn man an dem lenkrad minimal dreht verändert das fahrzeug die fahrtrichtung. sofort. guckste kurz auf das lenkrad, zack, spur verrissen. da scheint was nicht zu stimmen. wenn ich im wuk den kurs anpassen will, dann muss ich erstmal an einer kurbel drehen und eine durchsage mittels eines messingrohres in den maschinenraum machen um dann durch dreimaliger vollständiger drehung des steuerrades die fahrtrichtung minimal zu ändern. der raketenpolo ist da schon direkter aber dank diverser anpassungen (tieferlegung weg - ausgelutschtes fahrwerk rein, buslenkrad statt raid, und des raketenantriebs, der den schwerpunkt enorm nach oben verschoben hat) fährt nun auch dieser wagen angenehm unaufgeregt am allerliebsten geradeaus. so wie ich.

ich frage mich ob man das bei paula auf einfache art anpassen kann. :gruebel:

naja. da paula nur ein übergangsauto ist habe ich nicht vor sie optisch anzupassen.

Bild
Bild
Bild

naja. und dann hab ich das auto heute kurz mit nem staubsauger bedroht und müll ausgeräumt und wie das dann immer so ist hat man am ende den wagen doch beklebt.

ich weiß. is langweilig. aber ich wollte das schon seit dem omega mal gemacht haben. also warum nicht? man kann nicht immer originell sein. und ich habe es schlampig genug ausgeführt, dass es authentisch ist. aufklebertuning halt:


Bild
Bild
Bild
Bild
Bild



so paula. ich hoffe ich verlieb mich nicht in dich, mein kleines ska car.
bier is bäh
Benutzeravatar
christoph
Bamako Motors
 
Beiträge: 3602
Registriert: So 7. Feb 2010, 22:39
Wohnort: Neheim + Meppen

Re: WUK VOLVOSONs Tagebuch: Hallo Paula

Beitragvon Alex86 » Mi 6. Nov 2019, 02:44

Fetzt doch. Und jetzt Camping in der Paula! Notfalls eben auch hochkannt. :-)
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 1768
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: WUK VOLVOSONs Tagebuch: Hallo Paula

Beitragvon Tjarnwulf » Mi 6. Nov 2019, 10:07

Aber die SYMETRIE???!!!!

Sonst fehlt ein wenig gelb, aber darüberhinaus ganz gut!

Du magst aber auch die Extreme, oder? Entweder das Schlachtschiff Wuk oder so rollende Aktentaschen :-)

Gruß

Tj.
Bild
Benutzeravatar
Tjarnwulf
Inventar
 
Beiträge: 956
Registriert: Do 13. Aug 2015, 13:11

Re: WUK VOLVOSONs Tagebuch: Hallo Paula

Beitragvon nordwind32 » Mi 6. Nov 2019, 11:32

Wenn das mal nicht die guten Mazda-Felgen von der Rosi sind :top:
私の 軽自動車 ダイハツ

Bussilein
Ex Der Weiße, Hotti -> Gudrun -> Rosi, Der Dicke
Benutzeravatar
nordwind32
MBM
 
Beiträge: 2286
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57
Wohnort: Nördlich vom Tor zur Welt

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste