WUK VOLVOSONs Tagebuch: Hallo Paula

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!

Moderator: Grimm

Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Der ommi

Beitragvon Harry Vorjee » Fr 9. Apr 2010, 09:50

ja ja, das leidige verkleidungsthema,
ich bin auch schon mit vielen meine fahrzeuge ohne verkleidungsteile (amaturenbrett, motorraum,...)
rumgefahren. ab gehts meist schon beschissen, aber ran erst :kotz: :nein:

caddy rat
Mehr zu sehen gibt es unter oldschool-fusseltuning.de.tl
Harry Vorjee
Inventar
 
Beiträge: 3112
Registriert: Di 9. Feb 2010, 09:38
Wohnort: (zwischen Wolfsburg und Hannover)

Re: Der ommi

Beitragvon christoph » So 11. Apr 2010, 11:31

so gestern haben marc, seine jungs und ich etwas rumgeschraubt. "rumgeschraubt" ist allerdings der falsche ausdruck. ich hatte zwar nen schraubendreher in der hand aber keine einzige schraube gelöst. grund: die front des ommis ist gesteckt. ich hab mich dranngemacht die schäden, den der feindkontakt mit dem baum hinterlassen hat, zu beseitigen. zumindest erstmal provisorisch. dafür benötigte ich lediglich bremsenreiniger, schleifpapier, zeitungen, klebeband und grundierung. also mal wieder nix spannendes.

dick und doof.jpg


was spannender war waren die korrosionsschäden an sich. an den unfallstellen war das blech leicht verzogen und der lack hatte haarrisse. wenn man es sich anschaute konnte man lediglich leichte verfärbungen sehen. als ich begann die farbe abzuschleifen konnte ich kaum ein ende finden, weil die farbe bereits recht großflächig unterrostet war. gut das ich mich sofort drann gesetzt hab. so und nun zu den nächsten fälligen schritten: kotis müssen ab, damit wir die a-säulen begutachten können. sie beginnen bereits zu gammeln, sehen bei oberflächlicher betrachtung aber noch recht gut aus und sind nicht durchgerostet. wir wissen aber alle: der schein kann trügen. zudem die hinteren radläufe, die einstiege wurden bereits neu gemacht, gammeln aber entlang der schweißnaht. die seitenvertäfelung gammelt im bereich der radläufe in höhe der plastikverkleidung. alles noch rettbar. darum hab ich folgendes ersteigert:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... K:MEWAX:IT

an den schwelleroberseiten finden sich auch 2 löcher. allerdings nicht sehr groß. insgesamt für einen opel, welcher fast so alt ist wie ich (er wird 25) keine großen dinger. auf der bühne erwieß sich der unterboden als weitestgehend sauber.

der grund für den zustand ist überall zu finden: fett, fett und nochmal fett. meine frauen mag ich ja lieber schlank, aber bei meinem dicken bin ich für jedes gramm fett dankbar!

fetter arsch.jpg


zum schluss: ich wusste garnicht das marc der kadettmann auch ein herz für alte ford hat! ;-) (sorry, konnts mir nicht verkneifen als ich die grundierung in der hand hatte)

17m.jpg
bier is bäh
Benutzeravatar
christoph
Bamako Motors
 
Beiträge: 3602
Registriert: So 7. Feb 2010, 22:39
Wohnort: Neheim + Meppen

Re: Der ommi

Beitragvon Mr. Blonde » So 11. Apr 2010, 14:25

christoph hat geschrieben:so und nun zu den nächsten fälligen schritten: kotis müssen ab, damit wir die a-säulen begutachten können. sie beginnen bereits zu gammeln, sehen bei oberflächlicher betrachtung aber noch recht gut aus und sind nicht durchgerostet. wir wissen aber alle: der schein kann trügen. zudem die hinteren radläufe, die einstiege wurden bereits neu gemacht, gammeln aber entlang der schweißnaht. die seitenvertäfelung gammelt im bereich der radläufe in höhe der plastikverkleidung. alles noch rettbar. darum hab ich folgendes ersteigert:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... K:MEWAX:IT


Uh :schwachsinn: , Kotflügel müssen bei mir auch mal runter, weniger wegen der A-Säule, eher wegen den Hebebühnenaufnahmen. Ich glaube, ich hab da schon Teppich gespürt, von außen ;-) . Oh ja, der Teppich muss dann ja auch raus. Das ganze hatte ich schon bei nem e30. Und bei der Gelegenheit kann man mal die vorderen Dome begutachten. Und bei der Gelegenheit auch noch die Karre tieferlegen. Das verschiebe ich lieber auf den nächsten oder übernächsten TÜV. :aegypten:
Etwas Rost gehört ja auch dazu, wegen der Authentizität. :pirat:
Benutzeravatar
Mr. Blonde
Inventar
 
Beiträge: 6900
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 23:42

Re: Der ommi

Beitragvon christoph » Mo 19. Apr 2010, 20:51

so. ebay tuning! hab mir das geschossen. das wird der grundstein für meinen neuen kühlergrill. nu muss der postmann 3x klingeln, dann noch etwas bambus einkaufen und an die dremel...
bier is bäh
Benutzeravatar
christoph
Bamako Motors
 
Beiträge: 3602
Registriert: So 7. Feb 2010, 22:39
Wohnort: Neheim + Meppen

Re: Der ommi

Beitragvon Mr. Blonde » Mo 19. Apr 2010, 21:17

Ist das dein neuer Schaltknüppel? :shit:
Benutzeravatar
Mr. Blonde
Inventar
 
Beiträge: 6900
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 23:42

Re: Der ommi

Beitragvon christoph » Mo 19. Apr 2010, 21:37

Mr. Blonde hat geschrieben:Ist das dein neuer Schaltknüppel? :shit:


nein. siehe oben... - oder hab ich da irgend einen witz nicht verstanden? *dummguck*
bier is bäh
Benutzeravatar
christoph
Bamako Motors
 
Beiträge: 3602
Registriert: So 7. Feb 2010, 22:39
Wohnort: Neheim + Meppen

Re: Der ommi

Beitragvon Mr. Blonde » Mo 19. Apr 2010, 22:01

Oh, glatt überlesen. Da bin ich dan gespannt.

Und das mit den Schaltknüppel, nun manche basteln sich halt aus allem möglichem nen Schaltknüppel, auch aus Tikifiguren (ich glaub, der KLE hat auch mal sowas gemacht). Oder die ganzen Hotrodder, die den Knüppel verlängern, dass er teilweise über den Windschutzscheibenrahmen rausschaut ;-) .
Benutzeravatar
Mr. Blonde
Inventar
 
Beiträge: 6900
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 23:42

Re: Der ommi

Beitragvon christoph » Mo 19. Apr 2010, 22:16

ja die kenn ich. aber das macht jeder. schonmal ins ratlookforum geschaut? das ist nach intensiver studie eher kein quell der inspiration mehr sondern eher ein guide was man machern muss um "true" zu sein. kleine liste: rostige motorhaube, bescheuerte shifter, der bekannte gepäckträger und - ganz wichtig - folgende sprüche: rost ist leichter als carbon, rost ist kein verbrechen, und eine flut aufkleber die sich ständig wiederholen. ich weiß. ich hab irgendwo mal gesagt das man das rad nicht ständig neu erfinden kann - aber was ich anfangs für ein kreatives anarchietuning forum hielt entpuppt sich nach näherer betrachtung als mainstream. mit ein paar ausnahmen natürlich. die aufgelisteten sache finde ich auch grundsätzlich nicht uncool - kommen aber für mich auf keinen fall in frage. ebenso eine komplett mattschwarze lackierung. meine wirt dreifarbig...

zu den tikishiftern nochmal: die gibts beim kle im shop. sin für meine zwecke ungeeignet und zudem verhältnismäßig teuer.

will mal sehen wie ich das gebacken krich. ich bau erstmal nen prototypen mit nem papprahmen bevor ich den originalgrill versemmel und unzufrieden bin.

hier der plan: ich nehme den original grill, schneide alles bis auf den rahmen wech und passe bambusstäbe ein. in die mitte kommt der tikikopf. den muss ich allerdings kürzen. er ist 20 cm lang (nie im leben kleiner peter) und mein grill nur ca 14 hoch. der tiki lehnt sich in den wind, die stäbe sind leicht nach hinten gelehnt, so das asymetrie entsteht.

blaaa blaaa blaaa. ich warte auf die post und lege los. nächste woche gibts dann evtl schon bilders. in meinem kopf sind bereits zwei versionen fertig...
bier is bäh
Benutzeravatar
christoph
Bamako Motors
 
Beiträge: 3602
Registriert: So 7. Feb 2010, 22:39
Wohnort: Neheim + Meppen

Re: Der ommi

Beitragvon Mr. Blonde » Mo 19. Apr 2010, 22:35

Ratlookforum hab ich schon durch. Ich muss dir recht geben. Es gibt ein paar Höhepunkte, aber das meiste ist Schema F. Witzig fand ich ja den weißen Golph 2, bei dem der Besitzer die Karosserie teilweise gammeln ließ (nicht komplett blank, aber so wie ein runtergewirtschafteter Pritschenwagen nach 20 Jahren aussehen würde), aber die Haube unberührt im quasi Neuzustand beließ. Sowas wie aein Gegentrend. :-)

Ist der Volvo jetzt nix für dich, ich hab da wieder was dazugeschrieben?
Benutzeravatar
Mr. Blonde
Inventar
 
Beiträge: 6900
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 23:42

QUAK

Beitragvon christoph » Mo 26. Apr 2010, 20:17

hey ho! ich "beglücke" euch jetzt mal mit meiner grillkreation vom we. das ist vieleicht ein scheiß geworden. erstens hat meine säge versagt und ich hatte kein ersatzsägeblatt. darum hab ich den tiki nicht kleingekrigt. eine ente kam als lückenbüßer welcher sich vorher in meinem bad herumtrieb. und ehrlichgesagt wirkt mir das alles zu leer mit den bambustäben. da ich den originalgrill als basis genommen habe war ich auf dessen abmessungen angewiesen. das machte eine andere anordnung der stäbe schwer. naja nen neuer grill ist bestellt und dieser kommt wieder raus.

ente.jpg


bin am wochenden damit unter anderem in münster gewesen. die reaktionen waren durchwech positiv. viele lachende gesichter, einige kopfschüttler und sogar daumen hoch. aber weil es mir selbst nicht gefällt kommt erstmal der originalgrill wieder rein. wenn er denn mal in der post ist...

ergänzug: damit nicht so trist wirkt habe ich mit nähgarn ein buntes gespinst geknotet und einen stock mit eingearbeitet. die anordnung der stöcker ist absichtlich krumm.

ente2.jpg
bier is bäh
Benutzeravatar
christoph
Bamako Motors
 
Beiträge: 3602
Registriert: So 7. Feb 2010, 22:39
Wohnort: Neheim + Meppen

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste