Caddy - nicht mehr grün!

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Caddy - nicht mehr grün!

Beitragvon outrage » So 14. Jun 2020, 14:24

Weiter gehts, erst mal der erfolgreiche Teil:
Ich habe ja eine Zargesbox als "Kofferraum" auf der Ladefläche. Leider ist die jedoch so dicht, dass sich Schwitzwasser bildet und der Inhalt - je nach Beschaffenheit - zu schimmeln oder zu rosten beginnt. Deshalb habe ich eine Belüftung eingebaut. Vorher:
Bild

Nachher:
Bild

Von innen. Hab noch ein feines Lochblech dazwischen gepackt, damit keine blinden Passagiere einziehen:
Bild

Dann kann auch ein weiteres Nebenprojekt einziehen: der Zugmaul-Abschleppstangen-Adapter. Der Caddy hat nämlich hinten keine Abschleppöse. Es gibt zwar eine originale, die passt aber nur wenn man die Stossstangen-Ecken hat. Mit der AHK zusammen kann man die nicht anbringen. Jetzt kann ich ggf mal ein anderes Auto abschleppen (in der Hoffnung, dass der Fall nie eintritt...).
Bild

Nun der weniger erfreuliche Teil:
Es gibt Neuteile. Zum einen das Dehnstoffelement. Von dem wusste ich, dass es defekt war, der Wagen lief aber so auch, deshalb liess ich es bis jetzt. Denn der Wagen muss zur HU, und davor lasse ich die AU immer in der Werkstatt machen, und da sollen sie den Vergaser dann gleich ordentlich einstellen. Auch der Dichtgummi am Ansaugkrümmer wird gewechselt, der quillt gern mal zu und dann wird der Vergaser nicht richtig von warmem Kühlmittel durchflossen und die Warmlauf-Phase dauert viel länger, mit entsprechenden Auswirkungen auf den Verbrauch.
Bild

Hier noch mal zum Vergleich: Dehnstoffelement alt vs. neu:
Bild

Und jetzt die Stelle, wo es unerfreulich wird:
Bild

Das ist der Vergaserflansch, den ich vor einem knappen Jahr erst eingebaut hatte (AUTOMEGA! Plunder! Nicht kaufen!), ich werde mir wohl wieder einen febi besorgen, der hats immerhin sechs Jahre gemacht. Der hier ist teilweise richtig in Stücken, ein paar Brocken hingen im Igel im Ansaugrohr und wahrscheinlich sind auch ein paar mit verbrannt worden. Ein Wunder, dass die Karre noch relativ gut lief.
I don't need to beat you off the lights, I already beat you just sitting here
Benutzeravatar
outrage
MBM
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 12:51

Re: Caddy - nicht mehr grün!

Beitragvon Bullitöter » So 14. Jun 2020, 20:38

Sowas is echt :-| :-| :-| :-| :kotz: :kotz: :kotz:

Wieder ein Beweis dafür, bloß nix aus Gummi zu tauschen wenns noch nicht kaputt is.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 4058
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Caddy - nicht mehr grün!

Beitragvon outrage » Mo 22. Jun 2020, 09:32

Alle, die nicht beim FFT waren, präsentieren noch schnell ihre Arbeiten vom Wochenende...
Zuerst sind mir beim Entfernen von Anbauteilen zwei Stehbolzen abgerissen (Pfeile). Dann kam der Ansaugkrümmer ab. Die mittleren Schrauben sind verdammt schwer zu finden und die eine hab ich selbst mit Lampe und Spiegel nicht lokalisieren können. Kein Wunder, die war nicht an Ort und Stelle, sondern lag auf dem Auspuffkrümmer - so wie es aussieht auch schon eine ganze Weile.
Bild

Der Auspuffkrümmer wiederum ging recht einfach ab, ein paar Schrauben waren auch gefühlt recht locker. Drei Stehbolzen kamen mit raus, ohne weitere Schäden, kein Problem.
Bild

Bei den Stehbolzen hab ich noch hin und her überlegt, ob man die jetzt unbedingt braucht - der eine hält u.a. das Blech für die Ansaugluftvorwärmung und der andere trägt ein Stütz-Blech zum Ansaugkrümmer - ich habe versucht, Gewindestangen-Stücke anzuschweissen, was nicht gut gelungen ist. Also rausbohren und Gewinde rein schneiden. Der Krümmer durfte über Nacht ein Bad in Zitronensäure nehmen, bevor er eine hübsche Schicht hitzefesten Lackes abbekam.
Bild

Der Zusammenbau ging dann schnell und unspektakulär, alles war auf Anhieb dicht und sogar der Motor lief ganz okay mit dem neuen Dehnstoffelement. Wie erwartet musste ich beim warmen Motor den Leerlauf etwas höher drehen - das passt jetzt erst mal.
Nach meinen Erfahrungen mit Auto Mega habe ich direkt einen neuen Deckel für den Ausgleichsbehälter bestellt - der von Auto Mega tat zwar (und das schon eine ganze Zeit lang), aber sicher ist sicher.
Bild
I don't need to beat you off the lights, I already beat you just sitting here
Benutzeravatar
outrage
MBM
 
Beiträge: 1355
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 12:51

Vorherige

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste