Was der Fränk so schraubt

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!

Moderator: Grimm

Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Mi 28. Aug 2013, 18:58

Ein weiteres hinteres Laufrad hab ich leider gerade nicht über.

Sofern es nicht wirklich passende Rep.-bleche gibt nehm ich natürlich Tafelblech. An dem Benz muss allerdings auch der Boden im hineren Beifahrerfussram neu und da nehm ich dann wohl das passende Rep.-blech. Ebenso wie in den Ecken im Kofferraum.

Der 2,2er kam mit einem kompletten und recht unverbrauchten Rekord E GLS mit dem zugehörigen 5gang Getrag. Ich vermute das der Fehler irgendwo im Manta Kabelbaum zu finden sein muss. In dem Zuge wurde der Wagen auch auf kontaktlose Zündung vom Rekord umgestrickt. Wiederstandskabel der Kontaktzündung würde dabei berücksichtigt. zündfunke war auch da. Spritpumpe kam auch vom perfekt laufenden Rekord. Das war damals so, dass der Wagen bei den ersten 2 Umdrehungen anspringen wollte und ganz kurz ein bis zwei Zündungen gemacht hat und dann aber nur noch orgelte bis die Kerzen nass waren. Was hab ich damals an der Karre rumgemessen...meine Fresse. Ich schätze das hat irgendwas mit der Zündung zu tun. Da müsste ich mich aber echt mal wieder reinfuchsen. Vielleicht könnte man den Karren dann auf Kontaktzündung zurück rüsten. Oder gleich Vergaser dran stecken. Naja, derzeit ist der Manta kein Thema. Erst mal die anderen Stehzeuge in den Griff bekommen.
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1454
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Makrochip » Mi 28. Aug 2013, 19:35

Frankass hat geschrieben:Der 2,2er kam mit einem kompletten und recht unverbrauchten Rekord E GLS mit dem zugehörigen 5gang Getrag. Ich vermute das der Fehler irgendwo im Manta Kabelbaum zu finden sein muss. In dem Zuge wurde der Wagen auch auf kontaktlose Zündung vom Rekord umgestrickt. Wiederstandskabel der Kontaktzündung würde dabei berücksichtigt. zündfunke war auch da. Spritpumpe kam auch vom perfekt laufenden Rekord. Das war damals so, dass der Wagen bei den ersten 2 Umdrehungen anspringen wollte und ganz kurz ein bis zwei Zündungen gemacht hat und dann aber nur noch orgelte bis die Kerzen nass waren. Was hab ich damals an der Karre rumgemessen...meine Fresse. Ich schätze das hat irgendwas mit der Zündung zu tun. Da müsste ich mich aber echt mal wieder reinfuchsen. Vielleicht könnte man den Karren dann auf Kontaktzündung zurück rüsten. Oder gleich Vergaser dran stecken. Naja, derzeit ist der Manta kein Thema. Erst mal die anderen Stehzeuge in den Griff bekommen.


Nun ja ich dachte an den Klassiker: Motor mit Kabelbaum aus einem Automatikwagen der in einen Schaltwagen implantiert wurde... bei Opel ist da ein Kabel am Wahlhebel das nur auf N und P erlaubt das der Motor läuft... wenn die Leitung die zum Steuergerät geht nicht auf Masse gelegt wird kann man sich einen Wolf messen, austauschen und probieren.... So wie ich das lese bist Du auf der Richtigen Spur...ich tippe auf Probs beim Kontaktzündungsumbau
"Ich will dass sie lebt, dass sie atmet... Ich will dass sie Aerobic macht!"

'95er Opel Omega B
'87er Pontiac Fiero
'91er Opel Kadett
'88er Honda Lead 50
Benutzeravatar
Makrochip
Frauenversteher
 
Beiträge: 4764
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Buchen/Odenwald

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Mi 28. Aug 2013, 19:47

Die Idee ist nicht ganz uninteressant. Der Manta war ganz früher mal ein Automat. Zumindest soweit mir das bekannt ist. Kann gerade zwar nicht ganz nachvollziehen in wie fern das jetzt zu meinem Problem passen könnte aber jede Info ist hilfreich. Das verzwickte an der Geschichte ist, dass ich bewußt alles vom Rex übernommen hab um solche Probleme zu vermeiden. Wenn ich das noch richtig weiß muss man im Grunde nur 4 Kabel vom Fahrzeug zur Einspritzanlage bzw. Zündung ziehen. Aus der Erinnerung waren das Klemme 30,31, 50 und 15. Mehr als übersichtlich. Da ist einfach nur ein 4-poliger Stecker am Einspritzkabelbaum. Ich meine ich hätte damals auch die Einspritzventile gemessen und gecheckt das diese angesteuert werden. Außerdem waren die Kerzen nass. Spricht für funktionierende Spritzufuhr. Funken hatte ich ja auch. Ich weiß auch nicht. Je mehr ich darüber nachdenke um so mehr ärgert mich das Problem wieder. Das Fass will ich dezeit nicht wirklich aufmachen.
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1454
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Stuntman Marc » Mi 28. Aug 2013, 20:04

-
Zuletzt geändert von Stuntman Marc am Di 9. Jul 2019, 06:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Stuntman Marc
Inventar
 
Beiträge: 2053
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 19:59

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Mr. Blonde » Mi 28. Aug 2013, 20:10

Stuntman Marc hat geschrieben:Finde den Bock aber richtig genial! Mein Traum mit 15 oder 16 war ein mattschwarzer, abgeranzter Senator B 24V


Genau sowas hab ich hier letztes Jahr mal rumfahren gesehen. War tief beeindruckt.
Benutzeravatar
Mr. Blonde
Inventar
 
Beiträge: 6900
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 23:42

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Mi 28. Aug 2013, 20:32

Bin in Minden aufgewachsen und habe neben der Halle aus der Jugend auch noch ein paar Eltern dort. :-)
Hab ne zweite Halle hier bei Bremen. Daher mehr abstellen und lagern in Minden bzw. Südfelde und schrauben und machen in Leeste bei Bremen. Woher kommst du denn wenn es der Nachbarkreis ist?

Wegen der Nachlackierung bin ich mir nicht sicher. Eventuell wurden auch mal andere gleichfarbige Türen verbaut. Die sind für Omegaverhältnisse nämlich sehr rostfrei. Wirklich deutlich ist der linke Kotflügel übergejaucht und am rechten hinteren Radlauf wurde mal ne Schramme gespachtelt und lackiert. Wenn der jetzt Bleche bekommt muss da sowieso einiges am Lack gemacht werden. Eventuell auch komplett. Mal sehen. Bis auf Sommerräder soll der eigentlich auch original bleiben. Ich finde ein 3000er wirkt nur so korrekt. Ein sechsender Carawahn wäre auch geil. Der ideale Daily. Wenn mir sowas mal über den Weg läuft werde ich sicherlich schwach.

Achso, Studium ist fertig. Hab hier Produktionstechnik/ Maschinenbau studiert und bin jetzt an der Uni in einem Institut beschäftigt. Wir machen Forschung für die WIndkraft in Richtung automatisierte Herstellverfahren. Insbesondere für die Rotorblattfertigung. Macht Spaß aber die Lehre nervt etwas. Muss ich nebenbei auch machen und das ist echt anstrengend. Nebenbei eben, man hat nie wirklich Zeit die Unterrichtseinheiten vorzubereiten und das wird immer zu Stress.
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1454
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Stuntman Marc » Mi 28. Aug 2013, 21:27

-
Zuletzt geändert von Stuntman Marc am Di 9. Jul 2019, 06:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Stuntman Marc
Inventar
 
Beiträge: 2053
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 19:59

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Mi 28. Aug 2013, 21:43

Der Karren hatte nen leichten Streifschuss hinten rechts. Kofferraum ist tutti. Sieht man auch auf den Fotos im OHF-Thread. Vielleicht wurde die Tür mit lackiert. Sieht auf den Fotos so aus.

Hab hier auch ne Promotionsstelle. Wird aber noch dauern bis das richtig Fahrt aufnimmt. Die Mühlen mahlen langsam. Wasn nun der Nachbarkreis?

Ich mag Bremen zu sehr um noch weiter hoch in die nördliche Tucht zu ziehen. Wenn ihr mal nen Projektpartner für automatisierte Handhabung braucht, einfach was sagen ;)
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1454
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Sa 31. Aug 2013, 18:32

Heute leider nix am Benz geschafft. Den ganzen Tag nur aufgeräumt und Müll entsorgt. Dafür ist die Halle sauberer als jemals zuvor. Wird übrigens wohl nen Stellplatz mit Schraubermöglichkeit frei werden. Vielleicht sucht ja irgendwer was im Raum HB. Ist südwestlich von der Ciddy.

Bildchen vom Benz:

Bild

Bildchen vom Rex eines Kollegen der seit ner Ewigkeit die Bühne blockiert:

Bild

Bildchen vom Feierabendbier: :bier:

Bild
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1454
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Mr. Blonde » Sa 31. Aug 2013, 19:32

Möchte mal den Pfandkastenautomaten dazu sehen. :king:

154 Flaschen, das sollte ne Woche halten. :bier:
Benutzeravatar
Mr. Blonde
Inventar
 
Beiträge: 6900
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 23:42

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dulle und 9 Gäste