Was der Fränk so schraubt

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Grimm » Sa 31. Aug 2013, 19:42

Mr. Blonde hat geschrieben:Möchte mal den Pfandkastenautomaten dazu sehen. :king:

154 Flaschen, das sollte ne Woche halten. :bier:



also ich zähl 124 :gruebel: :tomate:


cooler Kasten!

müsste man eigentlich was fusseliges für die Wohnung für bauen. 2-3 übereinander und ne glasplatte drauf oder so :king:
Grímm ne va plus! Alles muss, Nichts geht!
ignorieren geht über studieren!
Ich trinke mein Bier nur aus homöopathischen Dosen!

Bild
Benutzeravatar
Grimm
Laszives Admin Groupie
 
Beiträge: 4349
Registriert: Di 12. Apr 2011, 21:26

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Mr. Blonde » Sa 31. Aug 2013, 19:55

Stimmt, hast Recht. :pssssst:

Hauptsache, das Bild lenkt vom eigentlichem Thema ab. :-)
Benutzeravatar
Mr. Blonde
Inventar
 
Beiträge: 6900
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 23:42

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » So 1. Sep 2013, 18:53

Nachdem ja gestern nichts am Benz passiert ist und ich wegen der vielen Feierabendbier auch erst relativ spät in die Halle gekommen bin, hab ich mal etwas (Schweiß-)Gas gegeben und die offenen Baustellen im rechten Radhaus geschlossen und grundiert. Anschließend dann den häßlichen Bereich im Beifahrerfußraum als neue Baustelle aufgemacht. Wegen Terminen am Abend konnte ich das leider nur anfangen. Allerdings hab ich in der kommenden Woche Urlaub und werde daher weiter am Benz wirken. Bilders:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Da ich beabsichtige bald wieder die Bakterie einzubauen und nur ungerne den angeranzten Batterieträger in den neu gemachten Bereich pflanzen wollte, hab ich diesen mal husch husch aufgefrischt. Grob den Rost runter gebürstet und dann grundiert und geschwärzt. Muss bei der Karre schnell gehen damit der nicht auch zum Stehzeug wird. Leider bin ich mit der Handykamera oft nicht zu ruhigen Bildern in der Lage. Aber es dokumentiert auch verwackelt den Fortschritt. Daher:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1456
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Mo 2. Sep 2013, 18:45

Hab dann heute mal fix die üble Stelle im Beifahrerfußraum gemacht. Musste noch relativ viel Zeit in die Vorbereitung der Schweißarbeiten investieren. Außerdem hat mich nen Hallenkollege abgelenkt und ich hab zu viel gequatscht. Aber wenigstens hab ich die Stelle fertig bekommen.

Patient offen und empfänglich:

Bild

Patient nach geglückter OP "vernäht":

Bild

Patient gesalbt:

Bild

Jetzt werde ich in den nächsten Tagen noch die Nähte versiegeln, Lack draufhauen, U-Schutz auffrischen und dann diese Seite des Karrens für vorerst erledigt erklären. Der Hobel muss bald ne H- Abnahme kriegen und dafür muss ich mir am Mittwoch ne Heckstange, Zierleiste an der Heckklappe und ein wenig anderes Geraffel aus Minden holen. Fahrersitz soll auch noch gefixt werden. Evtl. baue ich den morgen aus und nehme ihn dann mit zum Sattler. So der derzeitige Plan für Mr. Coop.
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1456
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Mr. Blonde » Mo 2. Sep 2013, 19:02

Sieht gut aus. Hast du überlappend verschweisst?
Benutzeravatar
Mr. Blonde
Inventar
 
Beiträge: 6900
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 23:42

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Mo 2. Sep 2013, 20:30

Jo, an der Stelle hab ich alles überlappen lassen. Bei den Blechen im Radhaus ist das teilweise stumpf eingesetzt und durchgeschweißt. Sieht man dann vom Motorraum aus nicht so deutlich.
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1456
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Mo 9. Sep 2013, 11:50

Mal kurz aus der Urlaubs- und von der Schrauberfront. Ich hatte zuletzt Probleme mit dem Startverhalten meines 3000ers. Der wollte bei heißem Motor den Anlasser nicht mehr drehen. Nachdem ich diesen ausgebaut, geschmiert und für völlig in Ordnung erklärt hatte, habe ich im Netz nach einer Lösung gefahndet. Das ist wohl ein gängiges Problem bei den Omega/Senator mit Sechsender. Da der vermeintlich problematische Stecker im Motorraum bei meinem Karren schon mal neu gekommen war, konnte ich den als Ursache vorerst ausschließen. Die Ursache hab ich dann auch gar nicht mehr weiter gesucht sondern eine Behelfslösung eingebaut. Durch Übergangswiderstände in der Klemme 50 Leitung war diese bei heißem Motor auf 8,14V abgefallen. Das reicht wohl nicht mehr für den Magnetschalter. Hab dann ein Arbeitsstromrelais eingebaut und das mit der Klemme 50 geschaltet. Jetzt bin ich damit nach Berlin gefahren und habe den Karren auch bei wirklich heißem Motor immer problemlos angekriegt. Vielleicht ist das ja für den ein oder anderen ne interessante Sache. Der Umbau macht auch bei problemlosen Fahrzeugen Sinn. Schont die Schalter und Leitungen für die Klemme 50. Erst recht bei Automaten.

Ansonsten wieder viel Autokram in Berlin bzw. FInsterwalde gesehen. War dort bei den Hot Heads auf dem Headbanging. Wer das nicht kennt sollte mal etwas googlen. Diesmal hat die fieseste Karre gewonnen. Der Gasser vom Littich.

Bild

Kommt irgendwer aus dem Forum nach Hindenberg am kommenden WE?
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1456
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Mo 9. Sep 2013, 11:53

Ich war auf dem Beifahrersitz eines guten, alten Freundes angereist. Stilecht in diesem 40er Plymouth:

Bild
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1456
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon Frankass » Fr 27. Sep 2013, 10:15

Update, update, update....
Nicht das hier noch einer denkt ich wäre faul.

Ich war im Urlaub und bin mit diesem Durchschnittsverbrauch von Berlin nach Bremen zurück gefahren. Zumindest gaukelt mir das der "Bordcomputer" vor:

Bild

Außerdem hab ich am letzten Wochenende den Benz an den geschweißten Nähten mit Karosseriedichtmasse versiegelt und am nächsten Tag mal mit schwarzem Lack bepinselt. Im Motorraum wird da bei Zeiten auch noch mal der originale Farbton aus der Dose drauf kommen. Der Optik wegen. Ansonsten startet morgen der Zusammenbau der Front. Ich muss aber wohl noch an ein paar anderen Stellen was schweißen bevor ich den Karren anmelde.
Beweisfotos:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1456
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Was der Fränk so schraubt

Beitragvon dr Reiche » Fr 27. Sep 2013, 19:11

Headbanging war ich 2008 das erste mal. Wollte das dieses Jahr eigentlich auch wieder mitnehmen. Hab's aber total verbummelt. :-|

Und dein Karren wird ja langsam. Belib dran! :top:
Aktuelle Gefährte:
Dodge B3500 1998
Renault Trafic 2004
Simson S50B1 1977
Suzuki Baleno 1996
Honda CB750 Bol d'Or 1980
Simson S50B2 1975

Verflossene:
Suzuki Baleno 1996
MZ 150 ES aka Emma 1967
Renault Clio aka die Blechfotz 1991
VW Polo 6N 1997
Benutzeravatar
dr Reiche
Inventar
 
Beiträge: 1285
Registriert: Di 2. Mär 2010, 11:37
Wohnort: Neukirchen bei Zwickau

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste