Der Hippster .... Main-Switch PaLim

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!

Moderator: Grimm

Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Der Hippster .... Automobiles Divers

Beitragvon Bullitöter » Sa 21. Sep 2019, 19:49

Also wenn Alex Radlerhosen tragen WÜRDE, dann nur mit Mett. Da bin ich sicher!
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3560
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Der Hippster .... Automobiles Divers

Beitragvon Käfer 67 » Sa 28. Sep 2019, 16:15

Wo wieder mal etwas Zeit vergangen.....


Elke hat mich erstmal wieder verlassen, rumstehen kann das kaputte Ding ja auch beim Besitzer.
Also mal schnell aufn Abend den Berufskraftfahrer gegeben und das Ding nach Hause geschafft...
Bild

Angekommen und Elke abgeladen, fragte mich der Vater von Elkes Besitzer ob ich nicht einen Dachgepäckträger für nen VW Bus haben möchte.... Geschenkt :gruebel:
Wer kann da nein sagen, ich jedenfalls nicht....
Bild



In der PaLim fehlte mir noch ein Hauptschalter um die Batterie vom Netz nehmen zu können.
Mal in der Scheune etwas Material zusammen gesammelt, Nato-Knochen, alte Starthilfekabel, bissl Kleinkram, Voltmeter und ne maritime 12V Stekdose …. Was halt so am Dachboden rumliegt :-)
Bild


Damit ich das verbauen kann brauchte ich eine Platte, 5mm Alu in fast passender Größe hatte ich da und so wurde die Fräsmaschine angeworfen.
Bild

Während ich so fröhlich vor mich hin fräste wurde ein Neuwagen auf die Bühne gefahren... :gruebel:
Was da los war hat mich erstmal nicht interessiert, aber man hätte es wohl auch ohne Bühne hinbekommen.
Aber was macht man nicht alles für die Familie.
Bild


Kurze Zeit später war die wundervolle Aluplatte bestückt und getestet :pulp:
Bild



Der Einbau ins Auto war dank mitdenkender Entwickler bei Ford dann wirklich einfach....
In direkter Nähe der Batterie war ein ca. 5cm großer Gummistopfen welcher direkt den Durchgang hinters Armaturenbrett ermöglichte.... :aegypten:
In den Gummistopfen kamen zwei Löcher um die Kabel scheuergeschützt nach Innen zu führen.....
Strom für die 12V-Dose war schon da und wurde einfach fürs Voltmeter verteilt.
Licht kommt von dem Stecker der ehemaligen Uhr.....

So muss das.....
Bild

Gefällt mir und viel besser als die doofe Uhr und ein verbautes (durch den Handyhalter nicht benutzbares) Kasettenfach.....
Bild





So das wars es an dieser Stelle, demnächst gibt es mehr zu Berichten....
Roadtrip steht an
Und Bamako-Ost
Und Und Und


ICH
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2562
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster .... der lange Weg

Beitragvon Käfer 67 » Mo 7. Okt 2019, 13:36

Es war soweit, Bamako Ost stand an.....


Im Vorfeld waren hier ne Heckklappe einer Leiche, ein Wohnwagen, ein Antriebsstrang von nem Transit, diverser Kleinkram und gut 75Liter Bier und Bierähnliche Getränke was mit nach Dullmenistan sollte.
Der ursprüngliche Plan mit der PaLim zu fahren wurde von der Menge der zu transportierenden Güter vereitelt....


Also mitm Bus.....

Ich weiß ja nicht was man sich in Wolfsburg gedacht hat, aber einen T3 mit originalen 57PS, knapp 1,8Tonnen Leergewicht, ner Tonne Zuladung und gut 1,2Tonnen Anhängelast auf die Straßen loszulassen ist heutzutage doch eher Wahnsinn....
Autobahn am Tag vor nem Feiertag ist gestrichen....Fury Road und so....


Also wurde mal wieder die Landstraße zum bevorzugtem Revier des Bullis. :aegypten:

Bevor es überhaupt losging sprang Ford-Uschi noch mit ins Boot.... Die Gute hatte ne Familienfeier in Bayern und wollte sich den Gewaltmarsch durch 3 Bundesstaaten nicht entgehen lassen....

Erstmal laden. Dank Ameise kein Problem...…
Bild


Dann musste ein Trailer her, denn der Wohnwagen hatte keine Zulassung. Den gab es durch ein Gewirr aus Bekanntschaften von ner Tankstelle mit Trailerverleih.
Bild



Das Aufladen des Wohnwagens hat gut ne Stunde gedauert, ansich Problemlos....
Und auch wenn das komisch aussieht, es war alles in rechtlich Einwandfrei. Gewicht, Ladungssicherung, Höhe, Breite etc....alles Schick. Kein Wunder wenn ein Berufskraftfahrer am Start ist. :-)
Bild
Bild



Warum auch immer gibt es kein Bild von den beiden tollkühnen Menschen in Ihrer nicht fliegenden Kiste.

Unterwegs war es super, Uschi kümmerte sich um die Navigation, Verpflegung und Unterhaltung...
Paar Impressionen von unterwegs.
Bild

Auch Seilbagger waren zu bestaunen und brachten uns 3,5 Runden im Kreisverkehr... :pulp:
Bild



Pünktlich um 22:00Uhr landeten wir in Dullmenistan. Ergo 400km, 9,5 Stunden, 2 kurze Pausen, und teilweise Steigungen im ersten Gang..... ( wir scheuten zwar die Autobahn, aber Fichtelgebirge und Vogtland waren nicht zu umfahren, ergo rüber übern Berg und ab und zu mal die Autoschlange hinter uns durchlassen)
Und trotz aller Unkenrufe, Sorgen und Worst-Case-Szenarien die in Gedanken durchgespielt wurden hatten wir überhaupt keine Probleme oder Kontrollen. :gruebel:
Bild



Inzwischen bin ich wieder zuhause und auch die Leerfahrt nach Hause ging bsi auf Navigationsprobleme relativ gut...


Der Bulli ist wieder etwas in meiner Gunst gestiegen, 16-17 Stunden ist das Ding gerannt, oftmals nahe der Drehzahlgranze....
Keine Zicken, keine Temperaturkapriolen, kein plötzlicher Öldruckverlusst, nichts einfach nur Fahren und Nackenschmerzen....
Denn eines ist trotzdem klar, so ein T3 frisst Seelen, er nimmt unglaublich viel und gibt sehr wenig....



Gerne wieder :top:
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2562
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster .... Main-Switch PaLim

Beitragvon The Recycler » Mo 7. Okt 2019, 18:59

Hallo ,

Wenn Ich mir das Gespann angugge bin Ich froh dass meine Doa den 2.1 mit 87 PS hat , der ist zwar recht trinkfest aber auch ziemlich kräftig und als Zugfahrzeug macht der T3 eine gute Figur :)

Gruss Mirco
The Recycler
Inventar
 
Beiträge: 1472
Registriert: Sa 18. Mai 2013, 08:02

Re: Der Hippster .... Main-Switch PaLim

Beitragvon Dulle » Di 8. Okt 2019, 14:37

Dieser Transulli ist der beste FordWeh den ich kenne,
in Kombination mit Uschi und dem moderigen Stelzentier ein Dreamteam des Schrottransports.
Bild
Benutzeravatar
Dulle
Inventar
 
Beiträge: 1795
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 16:26
Wohnort: Bamako Ost

Vorherige

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Der Sterni und 7 Gäste