Der Hippster Grimm is schuld

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: der Hippster, Engine out & Fury Road

Beitragvon Käfer 67 » Sa 30. Dez 2017, 18:51

Hier wird doch schon wieder hinter meinem Rücken gemauschelt.....



So gestern war es soweit Roadtrip....

Nach dem Frühstück und dem ausgiebigem Kraulen der Katz ging es bei Sonnenschein los.
Mal wieder die A3. Ich weiß nicht wie oft ich diese Gasse in diesem Jahr schon rauf und runter gedonnert bin.
So wütend sieht die Bahn gar nicht aus.
Bild


Der Fiesta lief gut und da sein Ende beschlossene Sache ist bekam er mal kräftig auf die Fresse.
Seit gestern weiß ich das die Möhre im 5. Gang in den Begrenzer dreht und das dann ca. 195km/h aufm Tacho stehen. Ist nicht spaßig in dem Kübel und ich auch nicht mein Ding und so pendelte sich die meist gefahrene Geschwindigkeit bei ca. 170km/h ein. In einem Fiesta!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



Ich war aufm Sprung bei Erwin und Flauko, Bilder gibt es davon keine, aber die beiden brauchen einen Tread-Schreibe-Zwang. Ziemlich geil was da so rumsteht.......



Als ich in Mainz angekommen war, irgendwo mitten in der gar nicht mal so schönen Innenstadt und laut Navi nur noch 6 Minuten vom Zeil entfernt rif mich KLE an. Mitten im Gespräch, Handy aus :kotz:

Ab jetzt war ich der Fury auf der Road :-|

Ich bin zu ner Tanke und hab den arabisch stämmigen Tankwart dazu genötigt mir den Weg auf Google Maps rauszusuchen.
War nicht weit weg, zweimal rechts dann gleich links. Dumm nur denn nix von dem was er mir erklärt hatte war angeschrieben.
Nach ca. 30 Minuten Irrfahrt hatte ich es doch geschafft. War sowieso klar, als Berufskraftfahrer kommt man immer an sein Ziel.
Dort warteten schon zwei Supercoole Siegertypen.
Bild

Der Motor den Burt mir mitgebracht hatte wurde in den Fiesta geladen und irgendwie gesichert.
Was dem Berufskraftfahrer meistens fehlt sind Zurrmöglichkeiten....
Dicker Brocken im Arsch.
Bild
Bild

Bezahlung wie abgesprochen und wie hier jeder weiß, nur wenn ein Glas Rollmops übergeben wird ist es ein gutes Geschäft :aegypten: :aegypten: :aegypten: :aegypten:
Bild




Dann kam das was Bernd in seinem Blog geschrieben hat....
Aber ich habe etwas gelernt...

z.B. Bernd hat nen Kurzen
Bild
Na ja zumindest ein kurzes Abschleppseil

Und Burt sieht immer aufregend gut aus, ganz egal worin er sitzt.
Bild



Kurz nach 17:00Uhr ging es bei wildem Schneetreiben Richtung Schweinfurt...
Was ein gegurke, teilweise so viel Schnee das man weder Straßenmarkierungen noch Wegweiser erkennen konnte.

Lustig war auch ein Wohnmobil das deutlich schneller als alle anderen auf der ungeräumten linken Spur vorbei zog nur um paar Meter weiter entgegen der Fahrtrichtung auf dem Standstreifen zu stehen :shit:


3 Stunden für 150km. :gruebel: Winter halt.

Ich musste im Schweinfurter Speckgürtel ein Stück über eine ungeräumte (das Wort kommt noch öfters) Straße fahren.
Bild

Der Umstand einen relativ kleinen Wagen mit relativ viel Leistung auf relativ breiten Rädern ergibt ein durchaus nicht unspaßiges Fahrverhalten. :jubel: Dazu später mehr....



Gegen halb Neun war ich bei Mr. Chilli.
Der Kerl plüderte mal wieder sein Lager für mich und ich bekam Kistenweise Teile für den TD. Luftfilterkasten, Schläuchen, Ölwanne bla bla bla.
Bild


Vielen Dank an der Stelle, man kann vom Chilli halten was man will, wenn man Hilfe oder Teile braucht ist er oft der Mann der Stunde... :top:




Die Heimfahrt vom Chilli war solang ich auf der Autobahn unterwegs war kein Problem, trotz Schneefall....

Anders sah es dann auf der Landstraße aus.
Im Landkreis Forchheim ist es nämlich Gesetz das fallender Schnee und der Winterdienst eine respektable Distanz zueinander waren.
Bild
Ne Stunde für 22km :kotz:

Na ja egal gegen 23:45 Uhr war ich wieder daheim...




Noch mal kurz ein Wort zum Fiesta. Der hat ordentlich auf die Fresse bekommen und wird nicht mehr geschont.
Beim ausrechnen des Verbrauchs stand eine aberwitzige schier unglaubliche Zahl auf dem Taschenrechner. 5,5Liter.
Und ich dachte mehr als 5 Liter wären Konstruktionstechnisch nicht möglich. :gruebel:

Und ich muss die Hütte nicht mehr schonen.




Ich sprach ja das Fahrverhalten auf ungeräumten Straßen an.
Wenn es geht, fahre ich eben ungeräumte Straßen.

z. B. nach dem Einkaufen :pulp:
Bild

Die breiten Reifen (immerhin 195 / 50 R15) sind zwar nicht das beste im Schnee, hier würden schmalere Reifen mehr Sinn machen, aber es ist doch spaßig. Anfahren, dritter Gang und spulen lassen :-)
Mal braucht nicht zwingen 236 PS und 20 Liter Durchschnittsverbrauch um Spaß zu haben.

Lustig ist auch die Hinterachse, die ist ziemlich unruhig. Sprich Lenkt man Zuviel ein oder tippt kurz mit dem Linken Fuß die Bremse an kann man die Schleuder richtig gut quer stellen ;)
Aufpassen muss man aber schon, sonst hat man einen Dreher.
Aber das Fahrverhalten nahe des Grenzbereichs ist bei einem Ma/Sarah)Ti schon immer kritisch gewesen.




So zum Roadtrip wars das erstmal.
Was mir dem neuen Motor bisher geschah erzähl ich euch gleich nach der nächsten Maus.
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2399
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: der Hippster, Roadtrip Check

Beitragvon Käfer 67 » Sa 30. Dez 2017, 19:17

Wie versprochen, nach der Maus geht's weiter, also kommt hier die Maus.
Bild


So der Neue Motor war im Workshop und da wir beim Verladen zu dritt waren stand ich nun alleine da.

Aber der strongest Men macht sowas mit einer Hand.
Bild

Ja man braucht mindestens eine Hand um der Kran hoch zu pumpen......




In die Scheune war ein Kinderspiel
Bild

In der Kuffte (der viereckige Mörtelkübel ist gemeint) habe ich noch dieses abgebrochene Teil gefunden.
Mal schauen wo das fehlt :gruebel:
Bild

Ich hab ja eigentlich immer ne Kufte dabei wenn Motoren rumtransportiert werden müssen, nur leider gehen die meisten kaputt...... Sind halt Einwegkuften und in ne Kaputte Kufte kann man super Kleinkram reinwerfen der dann mitsamt einem Auto Drumherum entsorgt werden kann.



Ich hatte per Express Teile bestellt, die waren natürlich noch nicht da, also hab ich das Öl abgelassen und erstmal alles abgeschraubt was nicht nach VW Bus aussah... Wie immer unter den strengen Blicken der Qualitätskatze :pulp:
Bild


Nach gut 2,5 Stunden waren die Glühkerzen das letzte was ich ausbauen wollte.
Was soll ich sagen, kennt wohl jeder. Danke VW.....................................
Bild


Ich wurde gefragt ob ich mir nicht Spezialwerkzeug gebaut hätte......
Pfft Spezialwerkzeug, hab die Katz in den Spalt zwischen Zylinderkopf und Einspritzpumpe gestopft und ihr gesagt ich lass sie erst wieder raus wenn ich alle Glühkerzen in der Hand hab.

Ja jeder braucht ne Werkstattmietze. :aegypten:
Bild

Letztendlich hatte ich den nackten Motor und war komplett durch mit mir und meiner Welt.......
Auch die Katz hatte sich von der Schrauberei erholt......
Bild






Die Füße waren eiskalt und der Kühlschrank leer.
Feierabend und einkaufen auch ein Käfer muss mal was essen.......

Geduscht und umgezogen kam mein Nachbar auf mich zu und sagte gestern ist was beim Ihm abgegeben worden.
Bild
:gruebel: Beschwerdemail zu früh geschrieben :verlegen: :verlegen: :verlegen:






Wenn ich dazu komme geht's morgen weiter, vorbereitet bin ich jedenfalls.
Ersatzteile sind gesichtet und die Dichtmasse liegt auf der Heizung :schleuder:





Bis dann, pfiat´s aich
ICH
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2399
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: der Hippster, Roadtrip Check

Beitragvon Bullitöter » Sa 30. Dez 2017, 23:17

Da mir grad nach Klugscheißen is...

hier würden schmalere Reifen mehr Sinn machen


Abgesehen davon, dass ich noch nie gesehen hab, dass reifen Sinn machen ist es ein weit verbreiteter Irrglaube mit den schmalen Schlappen im Schnee. Meist fährt man ja doch obendrauf und gräbt sich nich auf den Grund...

So, Motor, ich sehe du hast gleich den ganzen Ölfilterflasch samt Wärmetauscher abgebaut, das is aber beim VW Bus gleich, bis auf die Kleinigkeit, dass der Wärmetauscher 45° gedreht montiert wird. Stattdessen hast du das Einspritzgeweih und die Pumpe drangelassen, welches beim T3 anders ist, damit die Motorklappe zu geht.

Für die Glühkerzen hab ich vor längerer Zeit beschlossen einfach die Einspritzpumpe abzubauen. Das geht schneller als das herumkaspern. Zudem wirste ja sicher sowieso den Zahnriemen tauschen wollen, weshalb das nicht einmal zusätzliche Arbeit ist.

Wenn du n Tip brauchst wegen der Spezialwerkzeuge zum Steuerzeiten einstellen, meld dich. Is für dich n Klacks.

Außerdem sehe ich auf den Fotos ne 10,9er Schraube am Kurbelwellenzahnriemenrad. Die sollte unbedingt gegen eine 12,9er ausgetauscht werden. Wenn das Rad eiern sollte, dann muss der Wellenstumpf Plangefräst und das Zahnriemenrad ausgetauscht werden.

Anzugsvorschrift für die 12,9er: 90 Nm + 90°, trocken eingesetzt
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3109
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: der Hippster, Engine out & Fury Road

Beitragvon Mr.Chili » So 31. Dez 2017, 13:05

Tjarnwulf hat geschrieben:
Schwabbel hat geschrieben:
Hast wohl Interesse?! :-)

Pfiat's eich
das Schwabbel


:-) Gebe zu, war nicht sehr subtil...

In der Tat soll nächstes Jahr mal ein Bus zum Famillienreisen an den Start, aktiv suchen tue ich noch nicht, aber man kann ja mal vorfühlen :king:

Tj.

Sorry für den weißen hab ich mir das Vorlauf recht schon gesichert.
Nicht umsonst hab ich mein teilelager geöffnet.
Wer einen Rechtschreib oder Grammatikfehler findet,
der darf in gerne behalten um sich daran aufzugeilen.
Benutzeravatar
Mr.Chili
MBM
 
Beiträge: 2209
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 20:40
Wohnort: Franken

Re: der Hippster, Roadtrip Check

Beitragvon weichei65 » So 31. Dez 2017, 16:00

Bullitöter hat geschrieben:Da mir grad nach Klugscheißen is...


Für die Glühkerzen hab ich vor längerer Zeit beschlossen einfach die Einspritzpumpe abzubauen. Das geht schneller als das herumkaspern. Zudem wirste ja sicher sowieso den Zahnriemen tauschen wollen, weshalb das nicht einmal zusätzliche Arbeit ist.

Wenn du n Tip brauchst wegen der Spezialwerkzeuge zum Steuerzeiten einstellen, meld dich. Is für dich n Klacks.


Mir auch. Mit dem Klugscheissen....

Glühkerzen kannste bei eingebauter Pumpe immer noch nicht??

Mit ruhiger Hand,Ratschenschlüsseln und etwas Fett bekomme ich das im Regelfall in einer guten halben Stunde hin...
...mit Pumpenausbau und neuem Riemen dauert das ungleich länger.

So wie ich den Käfer kenne, hat er sich Dorn und Lineal schon längst selbst gefräst. Die Maße findet man ja sogar online. Statt Dorn geht auch mal ein Bohrer und das Lineal darf durch aus auch ein (gerades!) Flacheisen sein.


Das Messuhradapter sollte dann auch kein Hexenwerk darstellen...
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

Bald alle. Demnächst Caddy 9kv auf der Schlachtbank.
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4768
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: der Hippster, Roadtrip Check

Beitragvon Käfer 67 » So 31. Dez 2017, 16:47

2017 = nicht ganz mein Jahr.......



Es war wie immer, ich renn ständig der Zeit hinterher und hab am Ende doch keine.........Mein Schicksal.

Gefühlt hab ich dieses Jahr nichts fertig bekommen, aber als ich die Bilder für diesen Tread zusammen gesucht habe, gut ein bissl was ist trotzdem gegangen :pulp:


Das erste was sich dieses Jahr getan hat war ein neuer Job. Der Käfer baut jetzt seit 12 Monaten Pressgeöhnse (das was ich da mache als Werkzeug zu bezeichnen wäre unter der Würde eines Werkzeugmachers) um damit Reparaturbleche für 356er Porsche zu machen.

Gut, nüchtern betrachtet ist die ganze hochpreisige Oldtimerei nichts anderes als ein Haufen Scheiße für Leute die zu viel bedrucktes Papier haben und ob ich lange in der Firma bleibe weiß ich auch nocht nicht, ABER fürs kommende Jahr hab ich beruflich erstmal das aussitzen und beobachten auf die Agenda geschrieben.



Kommen wir zu was wichtigeren.


Der erste große Zeitfresser 2017 war die Räumung einer Halle in der ich früher mal geschraubt hab.
Bild
Vieles ist hier im Forum unter den Hammer gekommen, einiges ist bei mir gelandet und letzten Endes war die Bude pünktlich leer.......


Heim und Haus:
Ich will euch jetzt nicht mit den 1000 Sachen nerve die wir dieses Jahr an unserer Hütte gemacht haben, deswegn nur ein kleiner Auszug.....

Wir haben in dem Jahr 12 Mal den Entsorgungshof angefahren.....
Das Grünzeug dient hierbei nur als Beispiel......
Bild

Wo der Müll nur immer herkommt :gruebel:




Wir versuchten uns als Schatzsucher
Bild
Wir sind leider weder auf Gold, Öl oder verschollene U-Boote gestoßen, aber Tiefgaragentechnisch können wir im Frühjahr Pflastern und die Decke ist auch fertig.....
Bewegt haben wir dabei locker 15 Tonnen......


Vieles von dem was wir aus der Tiefgarage rausgeschaufelt haben wurde gleich verbetoniert.
Etwa 7 Tonnen vom besten Baumaterial der Welt wurden allen in der halben Scheune verteilt.
Bild


Ein neues Podest wurde gebaut, so liegen Motoren und Getriebe nicht mehr im Weg rum.
Bild


Im Garten gabs neben ner Hecke, Strom im zweiten Carport, einer Fläche für den Grill, einem neuen Zaun unter anderem auch das hier...... Neues Wasserhäuschen im besten Plumsklostyle
Bild

Auch technisch wurde im Workshop kräftig aufgerüstet......Drehbank ist nur ein Beispiel.
Bild


Genug vom Hüttenkram.......


Ein Hochzeitsgeschenk hab ich 2017 auch verpackt.
Bild

Raus kam das hier
Bild


Es wurden auch Dinge für andere Leute gemacht......
Diverse Kleinigkeiten für den einen oder anderen, hier und da mal ein kleines oder großes Teil....bla bla

Beispiele.
Meine Nichte hatte keinen Bock mehr auf Ma(Sarah)Ti fahren, für Sie haben wir einen neuen Gebrauchten beschafft und beim Service muss die Kurze mit anpacken.....
Bild


Ein wildes Anhängerkonstrukt für ein Ostmoped wurde erschaffen.
Bild


Ein Wulfhorst zog bei mir ein und schrie nach einer neuen Hinterachse.
Bild


Schwagern Volvo wurde öfters halbwegs Fit gemacht und wurde aber mitte des Jahres verkauft. War einfach durch der Hobel.....
Bild

Der Schwager kehrte zu der richtigen Marke zurück und ich konnte ihm nicht nur ein neues Auto beschaffen, sondern durfte mich auch noch dran austoben.
Bild

Der Lehrling aus der Firma war ab und an zu Besuch, meistens weil er irgend ein Probelm hat.
Bild

Ich helfe dem Kurzen gerne, er ist grad erst 18 geworden und schraubt so wie ich vor 20 Jahren..... :verlegen:
Der Grund warum ich ausgerechnet den Kleinen Stift in die Scheune lasse (normaler weise bin ich eigen was das schrauben anderer bei mir angeht) ist der einfache Umstand der der Kurze Karosseriebauer lernt.
Nicht nen neuen Kotflügel anbauen, NEIN er macht nen neuen Kotflügl aus nem Stück Blech.....

Er schraubt auf ein vereinbartes Stunden Konto. Für jede Stunde die wir zusammen an seinen Karren schrauben, klopfen wir zusammen auf einem Blech rum.... :aegypten: Win-Win-Situationen wie ich sie mag.

Der Lehrling durfte auch die Schnauze von nem Schlachter absägen. Er hatte Spaß, ich weniger zum entsorgen.
Bild

Auch der Chef hier war mal da.
Bild


Wuk und Herr von Schmoddershagen waren mal zu Besuch, auch hier wurde in der untergehenden Sommersonne geschraubt.....
Bild

Wösi bekam ne Heckklappe mit Durchblick.
Bild


Ich hab sicher was bergessen.......
So betrachtet bin ich schon ein sehr sehr sehr sozialer Mensch. :jubel:



Im Zusammenhang mit den guten Taten für andere kam das hier ins Spiel.
Bild
Ein Aufkleber den mir "TimTaylor" rückwärz geschickt hat und nun sowas wie der Visitenkarte von mir ist.
Bekommen nur Karren an denen ich zumindest mit geschraubt hab.....

Ist nicht käuflich zu erwerben und wird jedes mal mit dem leise gesäuselten Spruch "wieder was gewaltert" aufgeklebt. :pulp:





Kommen wir mal zu unseren Fahr- und Stehzeugen.



Schwabbels Schwalbe war eine Diva in diesem Jahr....Ständig war irgendwas. Mehr schrauben als fahren
Bild

Geht ja so nicht, für kommendes Jahr hab ich Ersatz beschafft.
Schwabbel fährt kommendes Jhr Puch (hoffentlich)
Bild



Elke wurde zugelassen und ich war gut unterwegs mit der Dicken.
Auch wenn mehr als 250kg, 1000ccm und über 130PS definitiv zuviel für mich sind, Spaß hat es trotzdem immer gemacht.
Bild


Der Locus war ab und zu im Einsatz....Mal als Fotomodel, dann als Alltagsschleuder, uch als Treffenmobil.
Grundsätzlich macht der Kübel was er soll.
Bild

Der Ma(Sarah)Ti kam zurück zu mir. Lenkung wurde gerichtet und Pläne für einen Umbau geschmiedet.
Aber der Kleine ist ne Zicke und singt mir das Lied vom Getriebetot. Wird aufgefahren und danach Emotionslos entsorgt...
Bild


Schwabbel bekam im Januar nen neuen Dailydriver.....
Bild

Eine unglaubliche 110PS Fahrmaschine. Wir haben auf den Karren fut und gerne 35.000km gebraten (und das ist nciht das einzige Auto was wir bewegen)
Meistens sah das dann so aus.
Bild


Bäddy bekam endlich die ersehnte Plakette inkl. H- Kennzeichen und durfte in den Workshop umziehen
Bild


Auf den Standplatz in Thüringen zog Schwabbels automobiles Träumchen ein......
Ich sag nur Polo 1 ;)
Derzeit auf dem Abstellgleiß, Teilebeschaffung läuft nebenbei.
Bild


Zu mir kam Ende Januar ein Granada Kombi. Ging mit Vollgas los, dann kam ständig was dazwischen.
Aber hier wird es weiter gehen.
Bild



Der Postbus tand eigentlich nur rum, auch hier gehts zu gegebener Zeit weier. Bissl was ist trotzdem gegangen.
ls Beispiel dient hier die wunderschön gegrimmte Schwinge.
Bild



Letzter Neuzugang, ein T3 Transporter.....
Das Ding hatte nen Motorschaden, wir hatten noch nen neuen Motor stehen. Sollte ne ganz schnelle Nummer werden. Der Rest ist traurige Geschichte. Auch der Plan das Ding 2017 noch zum Laufe zu bringen ist gesheitert.
Merke Pläne sind für Arsch.
Bild





Zu Schluss noch schnell die Toten beklagen. Nein Schlachten gehört dazu......

Für den Postbus haben wir einen Golf 3 zerlegt. Vieles von der Karre konnte noch weiter gegeben werden, wie immer halt. Vollklatschen und weg damit.
Bild


Pa-Co wurde auch geschalchtet.... Seine letzen Tage durfte der geile Wagen noch mal ausgiebig im Neuschnee spielen. Was hatten wir Spaß miteinander..... Egal vorbei ist vorbei. er lebt ja in Teilen weiter, sogar in Wösi´s Wohnzimmer ;)
Bild



Und auch Schwagers Focus Kombi (der Vorgänger vom Zickenvolvo) wurde zur Ersatzteilgewinnung zerlegt.
Bild





Wie man sieht ziemliches Chaos.......

Nervt mich irgendwie und ich gelobe Besserung.......




Ich wünsche jedem der sich das hier gibt einen guten Rutsch und ein beulenfreies neues Jahr.



ICH




PS Rechtschreibfehler in diesem Tread sind alle samt Absicht
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2399
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: der Hippster, Roadtrip Check

Beitragvon Bullitöter » So 31. Dez 2017, 19:00

weichei65 hat geschrieben:
Bullitöter hat geschrieben:Da mir grad nach Klugscheißen is...


Für die Glühkerzen hab ich vor längerer Zeit beschlossen einfach die Einspritzpumpe abzubauen. Das geht schneller als das herumkaspern. Zudem wirste ja sicher sowieso den Zahnriemen tauschen wollen, weshalb das nicht einmal zusätzliche Arbeit ist.

Wenn du n Tip brauchst wegen der Spezialwerkzeuge zum Steuerzeiten einstellen, meld dich. Is für dich n Klacks.


Mir auch. Mit dem Klugscheissen....

Glühkerzen kannste bei eingebauter Pumpe immer noch nicht??

Mit ruhiger Hand,Ratschenschlüsseln und etwas Fett bekomme ich das im Regelfall in einer guten halben Stunde hin...
...mit Pumpenausbau und neuem Riemen dauert das ungleich länger.

So wie ich den Käfer kenne, hat er sich Dorn und Lineal schon längst selbst gefräst. Die Maße findet man ja sogar online. Statt Dorn geht auch mal ein Bohrer und das Lineal darf durch aus auch ein (gerades!) Flacheisen sein.


Das Messuhradapter sollte dann auch kein Hexenwerk darstellen...



Ich glaub das hatten wa schon mal. Selbstverständlich erneuere ich den Zahnriemen nicht, nur weil die Pumpe draußen war.
Kannst ja dieses Jahr ma zur TC kommen, ich hab den Verdacht die Kerze vom 2. Zylinder is hin. Dann checken wa das ma mit der halben stunde, denn wenn da irgendwas im überfluss vorhanden ist, dann Zeit. Und warm isses in der Halle ja auch noch. Andernfalls nehme ich an, dass die Kerze noch länger einfach kaputt bleiben wird, bis sie zuviel Gesellschaft bekommt.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3109
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: der Hippster, 2017 komisches Jahr irgendwie

Beitragvon -=Rust'n'Roll=- » Mo 1. Jan 2018, 12:49

Das war doch mal ein lesbarer Jahresrückblick.
Danke dafür!

Hoffe ihr seit gut gestartet.
Ich hab und kann nix...
...aber tief war er!

...MEHR FARBE!
...MEHR TIEF!
...MEHR HUBRAUM!
...MEHR FLAKES!
...MEHR ROGGGENROOOHHL ! ! ! ! !


Spank'n'Wank
Benutzeravatar
-=Rust'n'Roll=-
Inventar
 
Beiträge: 897
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 10:59
Wohnort: Orevillage

Re: der Hippster, 2017 komisches Jahr irgendwie

Beitragvon Butze » Mo 1. Jan 2018, 18:37

Frohes neues Jahr und weitermachen!
Hab mit Burt den Passat eingelocht gestern. Heute morgen ist der Plan meinen hässlichen T4 aufzuhübschen entstanden. Mal sehen:)
Butze
Zündkerze
 
Beiträge: 17
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 11:14

Re: der Hippster, 2017 komisches Jahr irgendwie

Beitragvon Käfer 67 » Fr 5. Jan 2018, 12:40

Ich sehe das hier jetzt mal als Frustbewältigung und möchte mich gleich vorab bei allen bedanken die mir in den letzten Tagen seelisch und technisch zur Seite gestanden haben.


Fangen wir von Vorne an.....


Neujahr....

Feiertag, da muss Ruhe sein und so hab ich mich darauf beschränkt nur Sachen zu machen die keinen Krawall verursachen.

Ein Grund warum der Bus ziemlich günstig übern Tisch gegangen ist war der Fahrersitz, wie wir alle wissen macht ein kaputter Fahrersitz den Fahrzeugwert kaputt.
Bild

Ich hab jetzt nen braunen drin, könnte auch ein Beifahersitz sein, keine Ahnung interessiert mich auch nicht weiter.
Bild

Dann war da noch das verbaute Lenkrad, klebrig wie die Sau. Raus damit.
Bild

Ich wollte schnell ein Radio einbauen......SCHNELL :gruebel:
Bild
Bild

Sowas hat im Auto glaube ich nichts zu suchen.

Eine nicht unansehnliche Menge an Kabeln hab ich rausgeschnitten und alles neu verlegt.
Bild

Bissl was für die Elektrowühlkiste hab ich aufgehoben.
Bild


Neue Kabel gezogen (VW ist schon sehr eigen was die Elektrik angeht.......), anders Lenkrad rein und gut.
Bild

Dabei hab ich auch was zur Refinazierung gefunden.
Bild



Sollte reichen für den ersten Tag des Jahres.......




Am Dienstag früh ging es gleich mal zu VW-Händler des geringsten Vertrauens, die blöde KW-Schraube und n Dichtung für den Ölpeilstab holen.....Logisch ist sowas nicht am Lager, warten bis zum nächsten Morgen.



Mach ich erstmal das was ich ohne diese Fuckschraube tun kann (Was soll das mit der Schraube bitte?????? Ford kann das besser, Kopfschrauben übrigens auch)
Gaszuganlenkung hab ich getauscht.
Bild

Dann hab ich Stirnseitig neue Simmerringe eingebaut. Am unterten griff ich auf den Halter von "neuaufgebauten" Motor zurück..... Dauerte etwas bis ich diese Fuckschraube lose hatte. Gegenhalter hab ich mir vom Burt abgeschaut.
Bild


Ölwannen, Schnorchel und solcher kram wurde umgebaut, bei der Rücklaufleitung gab es erstmal Kopfkratzen.
Das was mir Chilli mitgegeben hat passte nicht. Weder die Anschlüsse am Turbo, noch von der Länge her. :gruebel:
Die untere Leitung ist vom Passat, passt halbwegs von der Länge her, aber die Verschraubung nicht an die Ölwanne.
Bild

Ein Zwischenstück aus dem Landmaschinenbereich fixte das Problem.
Bild

VW, die können was........

Dann kam die Fuckschraube und wurde mit dem vorgeschriebenen Anzugsmoment eingebaut.
Bild

Beim Zahnriemen auflegen hab ich ne Wissenschaft draus gemacht.
Auflegen, Motor durchdrehen, nochmal kontrollieren, wieder durchdrehen, nochmal durchdrehen.
Ich habe sogar die Zahnriemenspannung mit nem Messgerät kontrolliert....

Was soll ich sagen, VW.........

Mir erschließt sich nicht ganz was die Fazination an dem 827er Motor ausmacht, aber Zahnriemenwechsel geht anderswo einfacher...... Riemenrad lösen, was soll der Scheiß??????
Auch das die Markierungen nie wieder 100%ig fluchten ist wohl normal (hab zig Leute gefragt, alle sagten es sei normal)

Gut genug rumgeplämpert, nochmal kontrolliert und den Motor weiter zusammen gebaut.
Bild


Vom Einbau des Motors hab ich jetzt fast keine Bilder, liegt daran das es der letzte Scheiß ist.
Ich hab geflucht und im dreieck gekotzt :kotz: mehrfach wollte ich den Verantwortlichen sprechen.
Ich bin dann zu dem Entschluss gekommen das ich wohl zu doof für VW bin...

Ich hab gut 8 Stunden !!!!! in Worten ACHT Stunden gebaucht bis der Motor mal im Groben in der Karre saß.


Irgendwann war der Dreck im Kübel und ich wollte tags darauf den Auspuff montieren.
Ja wäre da nicht ne lose Schraube am Motorträger. ist mir vorher nicht aufgefallen (weil ich das Scheißteil nicht mal geputzt habe) und ich wollte kurz das angeschraubte Blech abschrauben um die darunter liegende Schraube festzuziehen.
Die Muttern am Gummiteil drehten durch, eine der Inbusschrauben war run, nach ner Zeit hab ich den Mist wieder rausgerissen.
Bild

Mal wieder das Schweißgerät angeworfen um was zerlegen zu können.
Bild


Auspuffmontage...... is nicht viel, sollte schnell gehen.... :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:


Geht gut los wenn man erstmal den Flansch der an den Turbo kommt zerflexen muss damit das ran passt.

Die Zeit verrinnt und schwups waren wieder 2 Stunden weg......

Dann den Endschalldämpfer rein gehängt und danke schön. Ich will nicht verschweigen das ich den Auspuff vom TimTaylor rückwärz hab und er mich drauf hingewiesen hat das der nciht ganz passt.....
Bild


Hätte man jetzt schweißen können, oder man fährt beim Einkaufen mal schnell zum Teiledealer und holt ein Flexrohr und zwei Schellen...
Als mir der Preis für die drei Trümmer genannt wurde hab ich kurz überlegt dem Typen einfach mal schnell auf den Tresen zu kotze...... Wucher.

Egal, ist drin und taugt mir.
Bild

Weiter ging es mit dem Ansaugschlauch zwischen Turbo und Luftfilter......
Problem und wieder war ich am Kotzen und hab diverse Leute genervt war das der Schlauchstutzen nicht so auf den Turbo passen wollte wie er eigentlich gehört.
Der Passat aus dem der Motor stammt hat wohl einen anderen Turbo als der Bus und so musste ich das kleine Gummidingens umgedreht einbauen.
Das ganze war so eng das ich kurzzeitig der Meinung war ich hab nen falschen Motorträger.....
Wurde auch per Whats App geklärt.

Ne es ist einfach nur verflucht eng.

Dadurch das das kleine Gummiding verkehrt rum eingebaut werden musste lag der Stutzen für die Kurbelwellenentlüftung falsch und der "Schnorchel" passte nicht mehr ins Gummiteil. :-|

Ein eingestecktes Rohr im Gummiteil, ein Stück eines Ansaugschaluchs von nem Ford und "verlängerte" Schlauchschellen lösten das Problem.... nicht schön, aber muss so taugen.
Bild

Der Schlauch für die KW-Entlüftung musste auch verlängert werden. Stutzen und Schlauch mit passendem Radius habe ich schnell gefunden, aber Schlauchschellen???? :verlegen: :verlegen: :verlegen:
Dauert etwas bis ich welche gefunden hatte. Zu groß und zu klein waren 1000fach da, die passende Größe gab es dann im Lager in der Pneumatikkiste......





Nach einer ewig langen eher frustierenden Zeit war mechanisch alles verbaut..... Zeit aufzufüllen was aufzufüllen war.
Bild


Beim Kühlwasser ist mir der Schlauch zwischen Ausdehngefäs und Auffüllbehälter aufgefallen. In der Mitte durchgescheuert und das eine Ende ausgefranzt.....
Was hab ich natürlich nciht in der Scheune, einen passenden Schlauch :kotz:

Gefixt hab ich das ganze dann mit der Ölvorlaufleitung vom Passat.
Bild



Wasser rein und gleich wieder kotzen.
Bild

Wasserpumpe undicht. :kotz:
Eine der Schrauben ging auf Block und so lag die Pumpe nciht ganz am Block an. Natürlich war es die Schraube die am beschissensten zu erreichen war........
War aber zu richten...... Wegbauen, neue kürzere Schraube rein und gut.





Ab jetzt wird ungemühtlich, wer mich also als entspannte, liebevolle Person in Erinnerung behalten will hört an dieser Stelle auf zu lesen......





















Ich hab euch gewarnt.

Es war soweit, Schlüssel drehen, Leitungen entlüften und horchen ob was komisch ist.....
Ne soweit alles gut, nur wollte der Bock ums verrecken nicht anspringen.....

Bevor ich mir das Drama mit der Einstellung des Förderbeginns (noch so ein Blödsinn bei VW :-| ) auf mich nahm, wollte ich kurz mit Startpilot versuchen ob der Motor überhaupt was tut.

Kleinen Spritzer in den Luftfilter, Schlüssel drehen und gehörig KOTZEN.......

Es machte Klack, keine Zündung, der Anlasser rauchte ab und der Motor deht in beide Richtungen nur noch max.45°


Was soll das....... :peng: :peng: :peng: :peng: :peng: :peng:

Das was hier so lapidar in einem Satz steht machte meine Arbeit und meine Nerven der letzten Tage, ja Wochen mal wieder mit einem Schlag zunichte......

Ich hab nur kurz geschaut was jetzt schon wieder ist, Zahnriemen ist noch drauf, ob die Einstellung noch stimmt weiß ich nicht weil ich den Motor nicht mehr drehen kann.




Weiter Kotzen. Oder besser heulen, ich weiß es nimmer.

Ich bin echt genervt von dem Scheiß. Nur Müll und nur geaffe mit dem Dreck von VW......
Irgendwann muss mir mal jemand in einer ruhigen Minute erklären was so toll dran sein soll an einem VW zu schrauben.

Dulle hat mir schon vor Tagen mit auf dem Weg gegeben das ich lieber die Finger von den Bussen lassen soll und ich fürchte er hat Recht.

Unklar ob ich zu doof für VW bin oder ob Busschrauber alle samt Masochisten sind......


Fakt ist auf jeden Fall, so gehts nicht weiter.

Ich habe keinen Bock mehr, mein Leben ist zu kurz um mir die Lust und Laune am schrauben durch so ne Drecksscheiße vermiesen zu lassen.

Ich will auch nicht mehr wissen was da jetzt los ist, ob ne Kleinigkeit oder ein kapitaler Schaden, es ist mir schlicht Schnuppe...........
4 Wochen um mal "schnell" nen Motor am Bus zu tauschen (ja der Käse dauert jetzt schon einen Monat) nicht mit mir :-|
Kriegsrat mit Schwabbel (die hat ja mitbekommen das ich wenn ich am Bus schraube nicht entspannt und geerdet aus der Scheune kam, sondern eher frustriert und genervt) und wir haben beschlossen das das Thema Bus derzeit für uns gestorben ist. Schwabbel ist traurig, die hatte sich echt auf die Dinger gefreut. Aber genug ist genug.



Punkt.



Kassensturtz.

Was hat der Buskram bis jetzt gekostet (geht um die reinen Ausgaben, Sprit oder sonstiges lass ich aussen vor, Arbeitszeit zahlt die eh keiner)

Erstaunlicher Weise ist das alles noch im Rahmen und so werden wohl zwei nicht fahrbereite Busse den Weg zu den Kleinanzeigen finden.....





ein wirklich sehr sehr sehr genervter ICH




PS: sollte einer aus unseren Reihen Bock auf zwei Baustellen haben, gerne PN
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2399
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 16 Gäste