Der Hippster .... die Geschichte vom Pferd

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!

Moderator: Grimm

Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Der Hippster .... Neues Moped in da House

Beitragvon Käfer 67 » So 4. Aug 2019, 19:19

Ich hatte es ja angedroht, es wird mehr Berichte geben.....


Heute geht's mal nicht um Autos sondern um Zwei- und Dreirädriges...…

Freitag war Mopedfreitag.
Bild

Weiß nicht ob ich es schon mal erwähnt habe, aber Elke (meine ehemalige CBR1000F) war zu Besuch in der Scheune. Der Besitzer ist ja ein Bekannter vom Schwabbel und hatte nach einer wilden Tour ohne Öl ein Klappern im Motor... das schonmal nix gut. :verlegen:

Nach dem das Öl abgelassen war ( sah aus wie Schwarzmetallic) wurde der Ölfilter geöffnet...
Bild

Todesurteil, schade drum.....

Nun gibt es den Versuch das Ding trotz Motorschaden noch irgendwie zu Geld zu machen, oder einen Smart-Dieselmotor einzubauen :pulp:


Na ja nachdem Elkes Tot ein unumstößlicher Fakt war, hab ich mich ein wenig um Inge gekümmert.
Die wollte am Donnerstag (Mittwoch war die erste Ausfahrt) nicht anspringen. Freitag half ein Spritzer Bremsenreiniger um die Lebensgeister zurück zu holen und seit dem ist wieder alles gut. Warum Inge nicht starten wollte weiß ich nicht. Damit das in Zukunft etwas schneller geht, hab ich einen Schlauch zum Luftfilterkasten gelegt um ihr bei Bedarf wieder einen Schuss Starthilfe zu verpassen. :aegypten:

Na ja, etwas Service gab es dann auch, bissl gucken hier und da, die Bremse hinten gangbar machen etc.

Und nen kostenlosen Ölwechsel gab es auch noch. Die Brühe war eigentlich für Elke gedacht falls wir keine Späne im Filter gefunden hätten.... Für meine Bemühungen bekam ich es samt Filter geschenkt. :jubel2:
Bild

Heute waren wir dann wieder 2 Stunden rumballern in der Fränkischen, bis aufs Standgas alles gut. :pompom:






Kommen wir zum Dreirad.....


Es ist lange her das der Thum mit dem Wulfhorst in Belgien gestrandet ist..... IN BELGIEN



Grund dafür war eine abgerissene Halbwelle im Diff.....

Es hat ewig gedauert, erst passendes Material besorgen, an der Stelle nochmal Danke an Schweineri :like:

Was sich zur fast unlösbaren Aufgabe herausgestellt hat, waren die Verzahnungen an den Halbwellen....

Ich hab drölfundvierzig Firmen angerufen, bei dreien sollte ich Muster schicken, eine hat dann die Muster verschlampt und ich musste 2 Stunden hinfahren und mit denen ihr Lager durchforsten. :-|
Auch die Preisvorstellungen waren oftmals unter ferner Liefen...
750€ pro Welle weil das ja sooooooooooooooooooooooooooooooooooooo aufwendig ist.


Letzten Endes gab es einen Tipp von einem Ingenieur mit dem ich früher mal zusammen gearbeitet habe...
Kleine Firma im Schwarzwald, Chef persönlich am Telefon, Muster und Gegenrad schicken und nach zwei Wochen waren die Wellen verzahnt und das zu einem mehr als fairen Preis... :like: :like: :like:
Falls wer mal was zu verzahnen hat PN dann gibts die Kontaktdaten.


Nur mit dem Verzahnen fing der Stress erst an.....
Die Wellen wollten ja noch fertig gedreht und die Aufnahme zu den Achswellen gefräßt werden und da es sich um doch sehr gutes Material handelt ( Finger weg von X-Stählen wenn man zu Hause schafft :schlaupuper: ) braucht es Zeit und des öfteren mal den Schleifbock...
Bild

Halbwellen, das kommt von Hälfte, also zwei.... Man brauch zwei Halbwellen für ein Diffential... Nun liegen da aber drei.....
Richtig, eine ist als Ersatzteil gedacht und laut Murphy geht nichts kaputt was man als Ersatzteil da hat :-)


Auch die Diffgehäuse hatte ich nochmal auf der Drehbank.... Eine Seite ( die an der sich die Halbwelle verabschiedet hat) hatten einen Schlag.... Aufnahme gedreht, Diffgehäuse drauf und alles schön in Rundlauf bringen.... :aegypten:
Bild


Die Teile, Teils neu, teils gewaschen....
Bild


Und zusammen gebaut. Ich hoffe das die Sache jetzt hält, Wulfhorst ist schon jetzt mehr als es VW je sein könnte.
Bild



So diemal sind die Klammern ( ) alle, bis dieser Tage


ICH
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2583
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster .... Wulf und Horst unter anderem

Beitragvon dreiradfahrer » So 4. Aug 2019, 20:36


Es hat ewig gedauert, erst passendes Material besorgen, an der Stelle nochmal Danke an Schweineri :like:

Gibt es eigentlich irgendjemanden hier im Forum, der noch NICHT mit Thums Dreirädern zu tun hatte? ;)

eine ist als Ersatzteil gedacht und laut Murphy geht nichts kaputt was man als Ersatzteil da hat


Ich hatte diese Woche immerhin ein Wulfhorst-Diff offen, an dem nichts als ein Segering (den ich da hatte) kaputt war. Die Tendenz mit diesen Dingern geht also in die richtige Richtung, langsam kriegen wir die Teile in den Griffe. Hoffe ich.

Wulfhorst ist schon jetzt mehr als es VW je sein könnte.

In Wolfsburg nehmen sie weniger bzw. andere Drogen als in Gütersloh, zumindest halte ich das für die wahrscheinlichste Erklärung.

:10: :10:
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2453
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Re: Der Hippster .... Wulf und Horst unter anderem

Beitragvon Rollsportanlage » So 4. Aug 2019, 23:35

dreiradfahrer hat geschrieben:Gibt es eigentlich irgendjemanden hier im Forum, der noch NICHT mit Thums Dreirädern zu tun hatte? ;)

Ich nichrt, dafür durfte ich diese Woche bei uns in der Stadt einen echten Wulfhorst in freier Wildbahn beobachten.
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 1272
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Der Hippster .... Wulf und Horst unter anderem

Beitragvon Mr.Chili » Mo 5. Aug 2019, 09:45

dreiradfahrer hat geschrieben:Gibt es eigentlich irgendjemanden hier im Forum, der noch NICHT mit Thums Dreirädern zu tun hatte? ;)


na klar
Wer einen Rechtschreib oder Grammatikfehler findet,
der darf in gerne behalten um sich daran aufzugeilen.
Benutzeravatar
Mr.Chili
MBM
 
Beiträge: 2293
Registriert: Mo 8. Okt 2012, 20:40
Wohnort: Franken

Re: Der Hippster .... Wulf und Horst unter anderem

Beitragvon thum » Mo 5. Aug 2019, 22:13

Rollsportanlage hat geschrieben:Ich nichrt, dafür durfte ich diese Woche bei uns in der Stadt einen echten Wulfhorst in freier Wildbahn beobachten.

War keiner von meinen, ehrlich.

An dieser Stelle nochmal ein Riesen-Danke an Ronny und alle von ihm mit "Reingezogenen"!
thum
Zündkerze
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 4. Jul 2017, 21:29

Re: Der Hippster .... Wulf und Horst unter anderem

Beitragvon Käfer 67 » Mo 12. Aug 2019, 19:19

Wie es die Überschrift schon sagt, heute singe oder scheibe ich ein Loblied auf ein durchgefurztes Stück automobiler Kulturgeschichte.....


Es geht um die Fotz
Bild



Es ist nun etwas über ein Jahr her das ich dieses ungeliebte Fahrzeug kaufte. Niemand wollte es haben, selbst der Vorbesitzer war so lieblos das der es einfach mal grob übern Tüv schweißte.....
Bild
Schön, gepflegt, wohlrichend, kultiviert, genügsam, alles Attribute die zu diesem Zeitpunkt definitiv nicht zur Fotz passen wollten....
Doch fahren kann sie gut :schlaupuper:



Aber mit nur wenig Aufwand und ein paar Teile die wiederum meist von einem Schlachter stammten, konnte das Ding am Leben und laufen gehalten werden....


Und wie es läuft...

Wo ich oder wir schon überall mit dem totgesagtem Ding waren, hier mal eine Auswahl.

-Österreich + Samerberg
-2x Dullmenistan
-Thüringen
-Berlin
-Mainz
-Regensburg
-Kirchheim unter Teck
-Edersee
usw.....
Spaß macht es vor allem im Winter….. :jubel2:
Bild

Denn fahren kann sie gut :schlaupuper:

Inzwischen sind fast 15.000km drauf...
Liegen geblieben aus technischer Sicht, bin ich nur einmal, bei einem Besuch in Brandenburg habe ich aus diversen Behältnissen getank.
2-Tackt-Mische, Uraltsprit aus Motorrad und Rasenmäher und einen Schuss Petroleum aus ner Heizung.....
Das wollte der Spritfilter so nicht durchlassen.... Ausgeblasen und weiter geht's.
Bild


Aus nicht technischer Sicht stand ich mehrfach, einfach weil ich die Hütte bestimmt 6x leergefahren habe :verlegen:

Solange Sprit im Tank ist, fährt sie gut :schlaupuper:


Nach dem der Karren ne Anhängekupplung und ein großes Loch für die Kabel bekommen hat musste er auch noch als Lastesel herhalten.
Bild



Gezerrt wurde unter anderem das neue Moped
Bild


Und auch die Landyacht...
Bild

Auch mit nem Hänger fahrt sie gut :schlaupuper:

Bei FFT und anderen Gelegenheiten wurde die Fotz sogar zum Camper
Bild


Und ein Camper braucht ein paar Gimmiks….
Reinguckschutz z.B.
Bild
Bild


Strom ist auch nützlich, musste etwas improvisieren....
Bild

Das wichtigste um als Vans-Lifer (hier ist Kombi-lifer wohl passender) ist und bleibt der Doppelschleifbock.
Ohne den braucht dich gar nicht erst sehen lassen....
Vielen Dank an der Stelle nochmal an den Checker und seine Gemahlin :rollmops:
Bild


Ein Gestaltung gab es neuerdings auch.... Der Fitzliputz war wohl mit eleganten Form des wunderschönen Kotflügels nicht ganz einverstanden und parkte mal unsanft einen Audi darin....
Kein Angst, der Schaden am VAG-Gefährt war schlimmer, aber etwas Schmach muss sein....
Der mein Lieblingslehrling allerdings diesen Kotflügel ausbeulen wollte, versteh ich nicht...
Bild

Mit Beule (oder Delle)im Flügel fährt sie trotzdem noch gut :schlaupuper:

Ja viel Gelaber das viele schon kennen.... Die Fotz ist und bleibt wohl der beste Käfer der je gebaut wurde....
läuft und läuft und läuft und läuft und läuft....
Trotz zweier nicht mehr einstellbaren Ventilen mit unterirdischen Werten und einer furchtbar eingelaufenen Nockenwelle.... :-)

Alles egal, denn sie fährt gut :schlaupuper:

Ach ja, ich hab die Fotz ja zum Verkauf angeboten, hier und da hat sich mal wer gemeldet und am Hecktrieb-Treffen gab es auch einen Interessenten....

Ich gehe aber nicht wirklich davon aus das sich jemand erbarmt, ergo nagel ich das Ding bis das der Tüv uns scheidet :aegypten:

Ja, sie fährt halt so gut :schlaupuper:

Ich mag die Hütte




Bis demnächst


ICH



PS: Fahren kann sie gut :schlaupuper:
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2583
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster .... Es geht um die Wurst ne um die Fotz

Beitragvon fordfreddy » Mo 12. Aug 2019, 19:30

Warum schiebst du La Fotz nicht nochmal übern TÜV. Muss und soll doch garnicht schön werden !

Ich würde dir nen Motor für'n Hunni geben um das zu unterstützen .
Alkohol ist eine gute Sache , wenn man damit umgehen kann .

Ich kann es nicht !
Benutzeravatar
fordfreddy
Forenbewohner
 
Beiträge: 310
Registriert: Mi 6. Aug 2014, 16:31
Wohnort: Saarland

Re: Der Hippster .... Es geht um die Wurst ne um die Fotz

Beitragvon Käfer 67 » Mo 12. Aug 2019, 20:59

wenn man dem Ding mal untern Rock geschaut hat weiß man warum....

vorsichtig formuliert hat die AHK auch eine stützende Funktion denn der Rahmen unterm Kofferraum ist einfach weg..
.




Aber fahren tut sie gut.



mach schlicht keinen Sinn oder ist zuviel Arbeit...
Benutzeravatar
Käfer 67
Foren-Drückerkolonne & Staubsauger
 
Beiträge: 2583
Registriert: Sa 6. Jul 2013, 14:26

Re: Der Hippster .... Es geht um die Wurst ne um die Fotz

Beitragvon Burt » Di 13. Aug 2019, 10:13

Da tropft was raus aus der Fotz. Das finde ich unerhört.
:rollmops:

Habt Ihr Bock auf Mexiko.
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 2980
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: Der Hippster .... Es geht um die Wurst ne um die Fotz

Beitragvon chekkerdeluxe » Do 15. Aug 2019, 12:28

Wenn du keinen Schleifbock hast, hast du keinen Schleifbock.
Ich fahre, also bin Ich.

Er rollt, der Stern.
W201 1.8 Sportline
Benutzeravatar
chekkerdeluxe
Forenbewohner
 
Beiträge: 346
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 08:26
Wohnort: Ludwigsburg

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste