-

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!

Moderator: Grimm

Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: 323ti - PEGgy, die neue Alltagsschlampe

Beitragvon Stuntman Marc » Do 30. Jan 2014, 17:09

-
Zuletzt geändert von Stuntman Marc am Di 9. Jul 2019, 07:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Stuntman Marc
Inventar
 
Beiträge: 2052
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 19:59

Re: 323ti - PEGgy, die neue Alltagsschlampe

Beitragvon Stuntman Marc » Sa 1. Feb 2014, 19:47

-
Zuletzt geändert von Stuntman Marc am Di 9. Jul 2019, 07:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Stuntman Marc
Inventar
 
Beiträge: 2052
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 19:59

Re: 323ti - PEGgy, die neue Alltagsschlampe

Beitragvon Mr. Blonde » Sa 1. Feb 2014, 21:40

Finde gut, dass du Bilder von deinen Schweissereien reinstellst. Wird sowieso besser, je mehr du schweisst. :like:
Benutzeravatar
Mr. Blonde
Inventar
 
Beiträge: 6900
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 23:42

Re: 323ti - PEGgy, die neue Alltagsschlampe

Beitragvon Captain Chaos » Sa 1. Feb 2014, 22:09

das steht bei mir auch noch an... der Experte von Vorbesitzer hat auf den armen 35i 245er Puschen draufgehabt, gebördelt undg ehämmert wie blöd aber nix konserviert.. Fazit Innenradlauf hinten beiden Seiten komplett weg -.-
Vorsichtig - Gefährliches Halbwissen! Alle Beiträge ohne Gewähr und stets mit Vorsicht zu genießen!
Captain Chaos
Inventar
 
Beiträge: 1672
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 21:41

Re: 323ti - PEGgy, die neue Alltagsschlampe

Beitragvon Stuntman Marc » Sa 1. Feb 2014, 22:25

-
Zuletzt geändert von Stuntman Marc am Di 9. Jul 2019, 07:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Stuntman Marc
Inventar
 
Beiträge: 2052
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 19:59

Re: 323ti - PEGgy, die neue Alltagsschlampe

Beitragvon viking » Sa 1. Feb 2014, 22:32

dir ist aber die auffassung bekannt, dass die zopfbürste den rost schön "verschmiert" und die glänzende oberfläche, die das ganze ergibt, n hochpotentieller neuer rostherd ist? :gruebel:
Bild
Benutzeravatar
viking
Inventar
 
Beiträge: 2241
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 18:25
Wohnort: [[___\≡≡∞∞≡≡/___]]

Re: 323ti - PEGgy, die neue Alltagsschlampe

Beitragvon Stuntman Marc » Sa 1. Feb 2014, 23:08

-
Zuletzt geändert von Stuntman Marc am Di 9. Jul 2019, 07:29, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Stuntman Marc
Inventar
 
Beiträge: 2052
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 19:59

Re: 323ti - PEGgy, die neue Alltagsschlampe

Beitragvon santeria » So 2. Feb 2014, 01:50

Du kannst ja für die "doppelte Sicherheit" noch Rostumwandler auf die blanke Fläche knallen.
Ich hab diverse Dinge auch ähnlich bearbeitet;
Drahtbürste (zopfbürste nehm ich nicht mehr seitdem ich mir mal ne schicke hasenscharte damit verpasst hab und das Gerät danach in meinem Hosenbein zum stehen gekommen ist :king: ), pelox RE oder Metal ready drauf, anschließend POR 15 - alle damit bearbeiteten Dinge halten bis heute ohne wieder zu rosten.
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 4022
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: 323ti - PEGgy, die neue Alltagsschlampe

Beitragvon viking » So 2. Feb 2014, 01:56

Korrosiosschutzdepot hat geschrieben:Drahtbürsten auf dem Winkelschleifer erzeugen durch ihre hohe Geschwindigkleit auch Wärme/Hitze auf dem Blech. Bürstet man Rost mit nicht genügend Nachdruck ab, schmilzt dieser zu einer silbrig-schwarzen Oberfläche zusammen. Diese Bereiche wirken auf den ersten Blick rostfrei sind es aber nicht. Die zusammengeschmolzene Oberfläche ist extrem dicht und läst Roststopper nicht eindringen, diese sind dann also wirkungslos. Deshalb sollten Sie zur Sicherheit die abgebürstete Oberfläche noch mit einem groben Schleifpapier nachbehandeln um die Poren wieder zu öffnen.

:schlaupuper:
Bild
Benutzeravatar
viking
Inventar
 
Beiträge: 2241
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 18:25
Wohnort: [[___\≡≡∞∞≡≡/___]]

Re: 323ti - PEGgy, die neue Alltagsschlampe

Beitragvon santeria » So 2. Feb 2014, 02:39

Ok, ich geb mich geschlagen. ;)
Aber was ist wenn die Oberfläche nicht silbrig-schwarz, sondern silbrig-silbrig ist?
Und pelox RE bzw Metal ready ätzt das Metall ja nochmal an..
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 4022
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste