Golf 1 und zwischendurch etwas A3

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!

Moderator: Grimm

Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Golf 1 und zwischendurch etwas A3

Beitragvon Pfuscher » Di 23. Okt 2018, 17:47

Sehr schön zu lesen was du so machst.
Vorallem dein Durchhaltevermögen ist echt krass.
1992 er Mercedes S 124 250 D

1991 Golf 2 Ökodiesel

1970er IHC 423 mit Frontlader
Pfuscher
Inventar
 
Beiträge: 594
Registriert: Di 19. Aug 2014, 21:11
Wohnort: Schlüsselburg

Re: Golf 1 und zwischendurch etwas A3

Beitragvon Rollsportanlage » Mi 14. Nov 2018, 23:11

Schlechte Nachrichten:
Bereits erwähntes Klackergeräusch beim Lastwechsel aus Differentialrichtung kam leider nicht von einer der beiden Antriebswellengelenke. Wäre wohl zu einfach gewesen.
Der beifahrerseitige Antriebswellenflansch des Getriebes hat Spiel, axial, wie radial. Das rührt aber wohl nicht vom Schulterlager, sondern von der Differentialausgangswelle her, deren innerer Vielzahn auf Seite der Welle oder des Differentalkörpers ausgeschlagen scheint, was auch den reichhaltigen Metallik-Effekt im Öl nach nur 4000-5000 Kilometern seit Einbau erklären würde :shit:

Mein Golf ist mindestens das dritte Auto, in dem das Getriebe Dienst tat. Ursprünglich stammt es aus nem frühen GTI, danach war es laut Aussage des Verkäufers im Motorsport im Einsatz. Auch wenn es keine Geräusche machte und die Synchronringe ok sind, hat es wahrscheinlich viele, wenig materialschonende Kilometer hinter sich.

Das verbaute FM ist da am kürzesten übersetzte 020-5-Gang aus Serienproduktion. Der 5. Gang ist ähnlich dem 4. der Standart-4-Gang übersetzt, in Kombination mit dem geringeren Abrollumfang der 195/45r15 konnte man damit trotz nur 70PS recht flott unterwegs sein.
Der Preis sind 3250 U/min bei 100 km/h und dröhnende 4250 U/min für Autobahnrichtgeschwindigkeit laut Tacho, wahrscheinlich reele 120.
Hinzukommend ist der Golf 1 in Basisaustattung weniger gedämmt. Bin mal 20 Minuten am Stück 140 gefahren und hatte danach nen Tinitus.
Insgesamt ein geiles Landstraßen-Getriebe, aber nervig auf der Autobahn. Leider gibt es hier im Ruhrgebiet kaum Landstraßen, dafür um so mehr Autobahnen.

Da auf Dauer eh ein länger übersetztes Getriebe rein sollte, habe ich wenig Lust das FM zu reparieren.
Weil ich weder den Kupplungsapparat, noch Getriebehalter und Antriebswellen umbauen will, führt eigentlich kein Weg um ein bis Mitte der 80er gebautes 020 herum. Ideal wäre ein FF (4+E), das es in mehreren Modellen mit verschiedenen Motoren gab, daunter auch der Golf 1 mit JB-Motor. Liesse sich somit sogar eintragen.

Mal davon abgesehen, dass V.A.G.-020-Getriebe ohnehin aufgrund diverser Schwachstellen ohnehin nicht so pralle sind, haben alle FF mittlerweile über 30 Jahre auf dem Buckel. Der Gedanke son Ding auf gut Glück einzubauen, schmeckt mir genau so wenig, wie zusätzlich zum Wechsel auch noch ein Getriebe zu überholen, auch wenn das die solidere Lösung wäre.

Hat jemand noch nen gutes FF liegen?

rolyaTmiT hat wohl noch ein Exemplar mit defektem Synchronring.
Jemand schon mal son 020-zerlegt? Geht das ohne Spezialwerkzeuge?
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 1128
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Golf 1 und zwischendurch etwas A3

Beitragvon Bullitöter » Mi 14. Nov 2018, 23:33

Bin mal 20 Minuten am Stück 140 gefahren und hatte danach nen Tinitus.


Nu stell dich ma nich so an, fahr ma 210 mit nem Cabrio, danach hälst du dein Auto für angennehm ruhig...

Wie ich letzte Woche sagte, guck dich bei den 3er Golf um. Da wird schon was zu finden sein.

CYZ könnte deinen Wünschen nahe kommen. CHC wäre was mit nem furchtbar langen Spargang.... gibt da reichlich
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3338
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Golf 1 und zwischendurch etwas A3

Beitragvon Rollsportanlage » Mi 14. Nov 2018, 23:44

Danke für das Angebot.
Ja, Golf 3 Getriebe gibts billig, vermutlich haben die aber Flansche für 100mm-Antriebswellen?
Auch habe ich mal gelesen, dass irgendwann die Verzahnung der Getriebeeingangswellen geändert wurde, als die einheitliche 210mm.Kupplung kam. Stimmt das?
Serie beim JB ist 190mm. Ich fahre ne 200er mit erleichterter Schwungscheibe, die es meines Wissens nur im EG und einigen Dieseln gab. Wahrscheinlich existiert dafür keine Reibscheibe mit neuer Innenverzahnung.

Edit: Offenbar hat nur das 2Y, welches ab Werk mit den 16V-Motoren kam eine andere Verzahnung aufgrund einer verstärkten Welle. Das vereinfacht die Suche erheblich. :jubel2:
Zuletzt geändert von Rollsportanlage am Do 15. Nov 2018, 01:26, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 1128
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Golf 1 und zwischendurch etwas A3

Beitragvon Burt » Do 15. Nov 2018, 00:00

Das mit den Flanschen ist nicht so schlimm. Du kannst entweder die Innengelenke Plug-and-Play wechseln, oder aber die Flanschteller am Getriebe. Geht ganz easy.
:rollmops:

Habt Ihr Bock auf Mexiko.
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 2742
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: Golf 1 und zwischendurch etwas A3

Beitragvon Rollsportanlage » Sa 20. Apr 2019, 01:21

Der Golf steht immer noch mit Getriebeschaden in der Garage. Mittlerweile sind alle Teile da und der Ausbau hat schon begonnen. Aus Zeitmangel komme ich aber zu Nix.

Wie letztes Jahr schon mal angedeutet, gibt es darüberhinaus einen Fuhrparkzuwachs zu vermelden:
Bild
Zwar habe ich noch gar keinen Motorradführerschein, aber für 220€ konnte ich den Hocker nicht stehen lassen.
Der Kaufprozess hat sich letztendlich von Dezember bis März hingezogen, da sämtliche Papiere neu beantragt werden mussten. Anders, als anfänglich gedacht ist es doch kein rundum neukonstruiertes ab-Bj.'96-Modell sondern eine '92er DR650R SP44B. "SP44" steht für das Basismodell ohne Tourenverkleidung oder E-Starter, der Buchstabe "B" bedeutet, dass die Maschine für den deutschen Markt gefertigt wurde.
Auf der Haben-Seite stehen ein bis auf ein paar Fehlteile originaler Zustand in guter 90er-Jahre-Optik, sowie augenscheinlich rostfreier Tank und Rahmen. Letzteres scheint bei diesen Modellen eine gängige Problemstelle zu sein und lässt auch den Kilometerstand von unter 30.000 realistisch erscheinen.
Obwohl der neue, auf den Verkäufer ausgestellte Brief sechs Vorbesitzer ausweist, war das Ding seit Mitte/Ende der 90er in einer Hand, wurde zuletzt 2011 mit neuen Reifen, sowie einer maximal unprofessionellen Rahmenlackierung in Pinselstrich-matt für den TÜV aufgehübscht und stand seit 2013 halbwegs trocken mit abgelaufener HU, jedoch stets angemeldet unter einer Art Terrassenüberdachung auf einem Gartengrunstück in Dortmund.
Die Kette ist rostig, die Reifen sind alt, die Lenkeramaturen UV-gegerbt, die Elektrik, insbesonders die Lenkerschalter haben Problenme mit Kontaktkorrosion und der Motor springt trotz Luft, Sprit, Kompression und Zündfunken ums verrecken nicht an. Darüberhinaus fehlen Kettenschutz, Handprotektoren, sowie Kennzeichenhalter inklusive Beleuchtung. Der Schalldämpfer wurde mal ausgeräumt und natürlich genau an der Stelle geöffnet und wieder zugebrutzelt, die unter der Verkleidung hervorlugt.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Wie es mit dem Gerät weitergeht weiß ich noch nicht. Bis zum Klasse A-Schein habe ich noch mindestens zwei Jahre Zeit. Man könnte die Suzuki bis dahin mittels eines ganz, ganz großen Service und ein paar Reparaturen instandsetzten oder das Teil im Herbst zunächst notdürftig über den TÜV reparieren und dann richtig restaurieren. Letzteres würde teuer und zeitaufwändig, Lust hätte ich dazu aber allemal. Zudem wäre es vor dem Hintergrund der rostanfälligen Rahmen, zumeist hervorgerufen durch werksseitig beschissenen Lackierungen sinnvoll diesen guten Rahmen pulverbeschichten zu lassen, wenn man davon länger was haben will. :gruebel:

Mal gucken..
Zuletzt geändert von Rollsportanlage am Di 23. Apr 2019, 19:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 1128
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Golf 1 und zwischendurch etwas A3

Beitragvon CoolCruiser » Di 23. Apr 2019, 18:43

Schönes Spielzeug. Hätte ich für den Preis auch sofort genommen, auch wenn ich eigentlich keinen Platz für ein Mopped habe... :aegypten:

Deine Bestellungen sind übrigens schon bei der Fluggesellschaft. Bedeutet aber erfahrungsgemäß nicht, dass die in den nächsten paar Tagen hier eintrudeln. :gruebel:
Viele Grüße aus Castrop-Rauxel
Matthias
Benutzeravatar
CoolCruiser
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 169
Registriert: Di 5. Okt 2010, 18:31
Wohnort: Castrop-Rauxel, NRW

Vorherige

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Benny Benson und 6 Gäste