Golf 1 und zwischendurch etwas A3

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Golf 1-mal wieder was neues

Beitragvon Rollsportanlage » So 20. Sep 2015, 19:21

Mr. Blonde hat geschrieben:In ner Werkstatt würde ich grundsätzlich kein Auto schweissen lassen.

Ich kenne aber niemanden, der das gut kann, sowie die Ausrüstung, Zeit und Lust hat.
Daher war ich die Tage bei ner Werkstatt in Wattenscheid, die mir ein Bekannter meines Vaters, der Engländer restauriert empfohlen hat.

Ich werd den Wagen wohl dahin bringen.
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 896
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Golf 1-mal wieder was neues

Beitragvon Rollsportanlage » Do 7. Apr 2016, 19:16

So, da ich mittlerweile völlig den Überblich verloren habe, um hier chronologisch vorzugehen, auch weil mehrere Baustellen zeitgleich bearbeitet werden, habe ich mich entschlossen, erstmal nur noch Projektbezogen zu berichten.

Mussick
Mein Golf hat die C-Ausstattung. Die meisten dieser Basisausstatter rollen als absolute Kassengestelle durch die Lande, nur der Erstbesitzer meines Golfs orderte eine ganze Reihe teils sehr kostspieliger Zusatzausstattungen, unter anderem auch die ganz, ganz dicke Audioanlage mit sage und schreibe vier Lautsprechern UND Kassettenradio.
Wer in so etwas investiert, gleichzeitig aber zu geizig für nen rechten Außenspiegel ist, nutz das ausgiebig.

Auch, weil Weihnachten war, wurden die ollen Papplautsprecher gegen neue Alpine-Derivate getauscht, welche sich ohne zerschnibbeln der wertvollen Innenverkleidungen in die originalen Aufnahmen montieren lassen.
Da man die Dinger in eingebautem Zustand also nicht sieht, gibts davon auch kein Foto.

Bild

Bild

Auch die Alpines verwandeln den Golf nicht in ein HiFi-Studio, dafür ist diese Blechdose vollends ungeeignet, hören sich aber zumindest deutlich besser an, als die alten, ausgenudelten Pappdteile.

Irgendwann muss ich mir mal neue Türablagekästen besorgen, da irgendwer vor mir diese mit Zeugs vollgestopft hat und diverse Befestigungspunkte weggebrochen sind. Kleben und Löten war erfolglos.
Mit der verbogenen Antenne kann ich leben.
Der Kassetenspieler funktioniert auch nich mehr und Kassettenadapter macht ein Heidenlärm. Wär geil, wenn man einfach via Klinke ein Schmartfon anschlißen könnte. Ich muss mich in puncto Elektrik mal etwas bilden.
Leider sitzt das Radio beim Golf 1 mit der Lüftungsblende bündig im Amaturenbrett, sodass Zubehörradios extrem kacke aussehen (mal davon abgesehen, dass die meisten auch so kacke aussehen).
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 896
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Golf 1-mal wieder was neues

Beitragvon Rollsportanlage » Sa 23. Apr 2016, 20:36

Bremsanlage

Auf Anrat vom Bullitöter wurden an der Vorderachse die innenbelüfteten Scheiben und dementsprechend auch die schmaleren Klötze verbaut. Im Sommer will ich mit der Karre voller Campinggeraffel und ein, zwei anderen Leuten über die Alpen und hab nicht so den Bock schon ins Inntal den Abflieger zu machen.

Die Bremsankerbleche an der Vorderachse wurden ebenfalls ersetzt. Die alten waren löchrig und stellenweise weggeblättert.
Die Bleche vom Golf 1 sind kreisförmig und lassen sich nur ohne Radnabe austauschen. Weil sich die Nabe, bzw. das Radlager nicht zerstörungsfrei ausbauen lässt, habe ich Ankerbleche vom Golf 2 angepasst, welche u-förmig sind und sich so aufschieben lassen.
Bild
Ob die Golf 2 Bleche die Scheiben nun schlechter abdecken, oder besser belüften, liegt im Auge des Betrachters.


Neuteile zusammenbauen macht mir immer an meisten Spaß. Es geht so wunderbar reibungslos von der Hand.
Ich habe sogar die Rippschrauben der Sattelhalter erneuert. Letztere wurden zusammen mit den Ankerblechen und einigen anderen Teilen für den Getriebeumbau gepulvert.
Bild
Die Sättel selbst habe ich mir für nächsten Winter vorgenommen.

Der Bremsflüssigkeitswechsel steht an, auch, weil ich beim Getriebeausbau das fahrerseitige Federbein gelöst hatte und der Bremsschlauch kurzzeitig gezogen und geknickt wurde. Der kommt neu, an der Bremse wird nicht gespart.
Solange sich der Flüssigkeitswechsel herauszögern lässt, suche ich noch nach einem 9"-Bremskraftverstärker aus nem Golf 1, Jetta, oder Scirocco 1 oder 2 mit Einspritzer und Bremslichtschalter am HBZ. Dieser BKV passt plug and play an meine Bremsanlage. Hat noch jemand einen liegen?
Da der Golf mit Getriebeautomatik vom Band rollte, hat er bereits die größeren Radbremszylinder sowie den lastabhängigen Regler an der Hinterachse. Zusammen mit den innenbelüfteten Scheiben und dem großen BKV entspräche die Bremsanlage dann der des GTI. :kevin:

Ok, irgendwo ist das ganze auch schon Vorsorge für spätere Leistungssteigerungen, die ich mir momentan noch versuche auszureden.
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 896
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Golf 1-mal wieder was neues

Beitragvon Bullitöter » Mo 25. Apr 2016, 14:55

Ich kann mich nur widerholen. Nimm nen BKV samt HBZ vom Cabrio und bau den Schalter ans Pedal.
Du wirst nur darüber fluchen wenn bei dem alten Rotz der Schalter unddicht wird oder anderweitig kaputt geht oder du n neuen HBZ oder BKV brauchst. Das geht deutlicher ins Geld und an die Nerven. Und falls das mit dem ausreden der Leistungssteigerung nicht klappt und es ein 16V wird, tauschte am Ende doch gegen den Cabrio BKV, weil da auch 22er HBZ rein passen.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3027
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Golf 1-mal wieder was neues

Beitragvon Burt » Mo 25. Apr 2016, 15:05

T3 hat sowas hinten drinne,
Zuletzt geändert von Burt am Di 26. Apr 2016, 07:54, insgesamt 1-mal geändert.
Habt Ihr Bock auf Mexiko!!!

Bild
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 2376
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: Golf 1-mal wieder was neues

Beitragvon Bullitöter » Mo 25. Apr 2016, 16:17

Bremslichts halter muss zwangsläufig über die ZE gehen oder zumindest dahinter versteckert sein.

Mein T3 hat keine T Stücke für den Schalter. Ich hab gleich 2 im HBZ die auch keine chance auf nen Austausch haben wenn se den Dienst einstellen.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3027
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Golf 1-mal wieder was neues

Beitragvon Rollsportanlage » Mo 25. Apr 2016, 23:04

Stimmt, die späteren BKV sind im FAlle von 256er oder 280er Scheiben auf der Vorderachse mit dem dann benötigten 22 HBZ kompatibel. Ich sträube mich aber aus zwei Gründen dagegen:

  1. Müsste ich für den Bremslichtschalter am Pedal an der unverfriemelten Elektrik herumschnitzen, was allerdings im Zuge eines Motorumbaus für mich verkraftbar wäre.
  2. Passen die vorhandenen Bremsleitungen im Motorraum nicht ohne weiteres an den schalterlosen HBZ. Freihand daran herumbiegen will ich nicht und extra wieder Werkzeug kaufen oder neue Leitungen bördeln? Ne. Da macht man wieder nen Fass auf.

Wenn mir der passende 9"-BKV in nächster Zeit zu nem vertretbaren Kurs zuläuft, bau ich um. Wenn nicht, der vorhandene 7"-BKV reicht für 70 Pferde locker aus.
Ich will auch mal wieder fahren.
Nächsten Monat ist die Steuer fällig; 191€ für nen Wagen der in diesem Jahr noch keinen Meter gefahren ist. :-|
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 896
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Golf 1-mal wieder was neues

Beitragvon Bullitöter » Di 26. Apr 2016, 00:01

Die beiden kontakte die jetzt zum Bremslichtschalter gehen auspinnen und die beiden vom neuen da rein. Von verbasteln würde ich da nicht sprechen.

Ich crimp dir gerne 2 Kontakte auf 2 Strippen.

Bremsleitungen ok, wenns garnicht geht ist das fast n Argument, aber von Hand dran rumbiegen is kein Problem, so mach ich dat immer, auch schon mal beide Leitungen nach hinten am 1er. :-) ;)

Unter den gegebenen Umständen würde ich aber auch erstma einfach alles so lassen wie es ist. Fürn 2er gibts sogar n Dokument, dass der 7" BKV bei Schaltgetriebe bis 90 PS langt und das bisschen mehr Kraft zum Bremsen find ich kein Problem.
Nur Umbauen auf ollen 9" Rotz - neee. Allein schon, weil ich zB, meinen 22er HBZ nagelneu bei Ebay für nen 1 Steligen Betrag ersteigert habe, weil der ausm T4 war und keiner den wollte. Is aber dat gleiche wie die von Golf und Co.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3027
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Golf 1-mal wieder was neues

Beitragvon Rollsportanlage » Mo 25. Jul 2016, 20:40

Relaisschaltung
Ein alter Hut

Für die wenigen nicht-VWler:
Bei vielen alten VWs fließt der Strom für die Scheinwerfer direkt über den Lichtschalter.
Zu geringe Kabelquerschnitte, Übergangswiderstände, sowie ein unterdimensionierter Lichtschalter führen dazu, dass am Scheinwerfer keine 9V ankommen, wobei der Lichtschalter den größten Widerstand darstellt, der zumindest im ersten Golf im Prinzip ein Verschleißteil ist, von der Brandgefahr mal ganz abgesehen.

Lösung:
Scheinwerfer an Dauer+, der Lichtschalter dient nur noch zur Betätigung zweier gewöhnlicher Schließerrelais.

Solch eine Schaltung will ich schon ewig einbauen, nur waren mir alle Lösungen, die ich im Netz fand zu bastelig, bis ich vor einigen Monaten auf das "Lichtupdate" von audi100-online.de stieß, welches sich vollständig rückrüstbar in die ZE einpinnen lässt, ohne Geschnipsel am Kabelbaum oder Hausverteilerdosen im Motorraum.
Leider ist Dieses recht teuer und verfügt über keine zusätzliche Absicherung.

Also habe ich mir in langwierigen Webrecherchen sämtliche Teilenummern aus dem VW-, sowie Conradsortiment herausgesucht und das Ganze selber zusammengecrimpt.

Bild

Bild
und eingebaut.
Zuletzt geändert von Rollsportanlage am Mo 25. Jul 2016, 22:43, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 896
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Golf 1-hin und wieder mal wieder was Neues

Beitragvon santeria » Mo 25. Jul 2016, 21:11

Sehr cool.
Finde so sauber gelöste kabelgeschichten ja immer toll. :like:
Aber schwächt das den Sinn der relaisschaltung nicht ein wenig ab?
Ok, der Schalter und Fernlichthebel sind umgangen, es bleiben aber nach wie vor die langen Leitungen und deren Steckverbindungen im/zum motorraum...
Aber wenigstens ist deine fertig, bei "meiner" hab ich mich mittlerweile zt schon an den Teilen bedient und müsste nachbestellen.. :king:

Wegen der VW TN: ist jetzt zu spät, aber relaistrager und Sicherungshalter hatte ich dir sagen können (bzw stehen in meinem verstaubten Golf tread). :bier:
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3854
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste