Simson S50, vom Haufen zur GT

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Simson S50, vom Haufen zur GT

Beitragvon Grimm » Sa 14. Jan 2017, 00:09

gefällt mir im dezenten Ausmaß äußerst!


:moped:
Bild
Benutzeravatar
Grimm
Klassischer Selbstüberschätzer
 
Beiträge: 3555
Registriert: Di 12. Apr 2011, 21:26

Re: Simson S50, vom Haufen zur GT

Beitragvon Alex86 » Mi 15. Feb 2017, 22:16

Das Fazit Vorweg: An mir ist kein Elektriker verloren gegangen. :-)
Aaaaaaaaaber: Nach wirklich eltichen Versuchen und super Support vom Simsonforum habe ich sie heute zum ersten mal zum Leben erweckt!
Schon toll, wenn etwas, das man komplett aus Einzelteilen zusammen gesetzt hat auf einmal anspringt. Find ich jedenfalls. (erstes mal und so).
Licht und Hupe gehen noch nicht. Da habe ich was noch falsch verkabelt und mir ist die erste Sicherung durchgeknallt. Zum Glück hatte ich eine verbaut und zum Glück vorahnend direkt eine Packung Ersatz geordert. :-)
Es ist noch nichts richtig verlegt, manche Kabel kommen noch in unscheinbarer Farbe, ZZP ist voll daneben vermutlich,.. aber ich wollte erstmal sehen dass sie läuft und das tut sie. :) Feinheiten kommen dann jetzt demnächst.



Falls mir jemand etwas weiter helfen möchte:
Was ich wirklich gut gebrauchen könnte, wären Detailaufnahmen, wie die Kabel am/vom Lenker bis zum Herzkasten verlegt sind, bei einer original S50/S51.
Außerdem einen Tipp für einen schmalen 12V Akku. Die bei Ebay sind nämlich leider alle zu breit für meine verschmälerten Seitendeckel.
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 923
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Simson S50, vom Haufen zur GT

Beitragvon Brauer89 » Mi 15. Feb 2017, 22:40

schön, dass die karre läuft. leider funzt das video bei mir nicht...
Die 10 Grimmbote !!!11!!!1111!!!!!
Bild
Benutzeravatar
Brauer89
Inventar
 
Beiträge: 1201
Registriert: So 15. Jun 2014, 21:30
Wohnort: Dortmund

Re: Simson S50, vom Haufen zur GT

Beitragvon iguana » Mi 15. Feb 2017, 22:51

hab mal den youtube-code korrigiert.

nur das hinterm v= einfügen, also quasi so nur mit eckigen klammern natürlich:
(youtube)b0pZMjhm3a(/youtube)
this ain't rocketscience! if you can't fix it with a hammer, you got an electrical problem
Benutzeravatar
iguana
Inventar
 
Beiträge: 3230
Registriert: Mo 3. Jan 2011, 20:09

Re: Simson S50, vom Haufen zur GT

Beitragvon FandN » Mi 15. Feb 2017, 22:52

Die Kabel vom Lenker kommen aus dem kombischalter, hängen dann etwas freiluft rum und gehen dann am typenschild unter dem Tank versteckt(festgestrapst) Richtung herzkasten. Kurz vorher keine verstrapsung mehr und ab durch die schiebbare Abdeckung Richtung zündschloss.

Scheiß ReCaptcha... ;-)


KANN ICK NICH MACHN, HA´ICK KEENE APP DAßU!!! ;-)
Benutzeravatar
FandN
Inventar
 
Beiträge: 877
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 16:44
Wohnort: Ostrock, MV

Re: Simson S50, vom Haufen zur GT

Beitragvon Alex86 » Mi 15. Feb 2017, 23:14

Danke fürs einbetten und die Beschreibung. Dann mach ich mich da mal beizeiten auch ran. :]
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 923
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Simson S50, vom Haufen zur GT

Beitragvon JonesBLK » Fr 6. Okt 2017, 20:04

Gerade mal durchgezappt, ganz heißes Teil. Drauf sitzen könnte ich nicht, da fehlt mir ein Stück Bandscheibe.
In die Farbe habe ich mich gerade verschossen :jubel2: :jubel2: da muss ich direkt ein passendes Opfer finden.
Tipp zur Elektrk >>>> Steigt erst einmal auf der Rauch zeigt sich der Fehler dann gleich auch :tomate: :tomate: :tomate:
Hatte vor vielen Monden auch mal zwei Simson S50 + S51, beide in der Aufbauphase geklaut :-| :-| .
Aktuell fahrbare Untersätze:
Volvo 940 FB
Golf 3
W124
T174-2
JonesBLK
Zündkerze
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa 30. Sep 2017, 16:07
Wohnort: An der Poststraße

Re: Simson S50, vom Haufen zur GT

Beitragvon Alex86 » So 5. Nov 2017, 22:34

So, es geht mal weiter! :-) Zuerst Zwangspause, dann andere Dinge die den Kopf beschäftigten, dann stellte sich sogar erlich gesagt etwas die Lustlosigkeit ein,.. bis mich dann mein Bekannter Wolfgang anhaute, mit den Worten:
-"Was macht denn eigentlich dein Simsonumbau? Kommst du mit der im Frühling mal bei mir vorbei?"
-"Hm puh, Elektrik und so.. irgendwie will sie nicht wie ich es will"..
-"Ach ich komm mal vorbei! Mir liegt sowas!"

Gesagt getan. Und wir waren erfolgreich. :-] Die Ursachen, dass sie immer einen Kurzen bekam und das Rücklicht in Dauerfunktion leuchtete, sich aber abschaltete, sobald man den Bremslichtkontakt zuschaltete, dass das Frontlicht und die Hupe nicht gingen waren vielfältig. Zum einen musste das Innere des Rücklichts einmal "auf Plus" umgestöpselt werden, d.h. gegengesetzt dem wie es gekennzeichnet war, zum anderen habe ich den Bremsnocken mit Kontaktfahne falsch herum eingebaut, so dass der Kontakt nicht kam wenn er sollte. Und letztendlich hat er alles nochmal selbst durchgemessen und wir haben das Zündschloss nun ein wenig anders, aber ebenfalls funktionierend belegt. Etwas übersichtlicher allerdings.
Resultat: Licht vorn geht, Licht hinten geht, Bremslicht schaltet zu, Hupe geht! Zündung und Abstellkontakt natürlich ebenfalls, aber das war ja schon vorher der Fall.
Neu muss nun noch der Lenkerlichtschalter, da es ihn schon jetzt zerlegte.. um erlich zu sein bin ich mit der Qualität der Innereien nicht zufrieden. Sollte es da eine bessere Ausführung geben, als die bei AKF/ETHS erhältliche, oder noch irgendwo Originales, bitte ich um einen Tipp dazu woher.
Dann noch die Birnchen für die Tachobeleuchtung und für das Fernlicht ein Relais und im Anschluss kann der Kabelbaum gebastelt und ordentlich verlegt werden.
Was uns noch stutzig macht: Die VAPE liefert für die Akkuspeisung nur 5V bei Leerlauf und 6V bei Gasannahme. Ist das normal und genügt zum Laden, oder stimmt da was nicht?
So..dann erstmal Foto/Video!

Bild



Bevor ich es vergesse: Das Akkuplatzproblem ist nun auch gelöst. Wird passen. Halterung wird noch gebastelt:
Bild

Bild

Ahja.. und für den unwahrscheinlichen Fall, dass ich mal Bock auf einen Dragracer bekomme, würde sie mit langen Radstand eigentlich auch kein schlechtes Bild machen. :-) ;)

Bild
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 923
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Simson S50, vom Haufen zur GT

Beitragvon Bullitöter » So 5. Nov 2017, 22:48

Also 6V reichen nicht einmal für nen 6V Akku.

Da du offenbar ne 12V elektrik hast, sollte die Ladespannung nicht unter 14V liegen. Allerdings vermute ich mal, du hast das ohne angeklemmten Akku gemessen. Das sagt also nichts aus, ohne die Schaltung genau zu kennen.

Schließe er den Akku einmal an, und dann miss die Ladespannung über den Polklemmen bei etwas Drehzahl. Dann haste ne Aussage ob das funzt oder nicht.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2515
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Simson S50, vom Haufen zur GT

Beitragvon Alex86 » Do 7. Dez 2017, 00:28

Langsam ernährt isch das Mümmeltier,..jedenfalls bei mir. Aber bisschen was gabs dann doch mal wieder:

Cockpit vervollständigt. Nun also mit VAPE-tauglichen elektronischen Drehzahlmesser. Allerdings noch nicht angeschlossen.
Bild

Alternativzündschloss implantiert:
Bild

Bild

Bild

Bild
Bevor da jemand fragt: Ja..Mit Wurstfingern ist das ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Vielleicht auch ganz gut so. Passt vom Funktionsweg her sonst ganz gut.

Und neuen Lenkeranschlag gebaut. Damit passt auch der M-Lenker nun ordentlich:
Bild

Bild
PS: Hat noch jemand evtl die M-Lenker(Fehling) ABE? Ich hab meine wärend des Umbaus scheinbar verbummelt und ETHS scheint den Lenker nicht mehr zu führen.
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 923
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste