Transit Adé, Trabant juchhe? - Tüvfertig

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Transit Adé, Trabant juchhe?

Beitragvon dr Reiche » Do 26. Jan 2017, 18:03

:kevin: Erfahrungswert sagt: Wenn er schon so von außen angegammelt ist, dann ist er unter der Pappe durch. Wir haben schon zwei zerschneiden müssen, die von außen besser aussahen, als deiner. Die waren unrettbar. Aber ich kann mich auch täuschen. Bevor du Geld reinsteckst, mach bitte bitte bitte die Pappen runter und schau die Karosse an. :schlaupuper:
Aktuelle Gefährte:
Dodge B3500 1998
Renault Trafic 2004
Simson S50B1 1972
Suzuki Baleno 1996
Honda CB750 Bol d'Or 1980
Simson S50B2 1970

Verflossene:
Suzuki Baleno 1996
MZ 150 ES aka Emma 1967
Renault Clio aka die Blechfotz 1991
VW Polo 6N 1997
Benutzeravatar
dr Reiche
Inventar
 
Beiträge: 1238
Registriert: Di 2. Mär 2010, 11:37
Wohnort: Neukirchen bei Zwickau

Re: Transit Adé, Trabant juchhe?

Beitragvon Der Sterni » Do 26. Jan 2017, 19:58

pappen
bleiben
dran

heute hinten mitm endoskop hinter die viertelschalen geguckt, wo man von innen mit der birne doof rankommt - alles fit
vorne auch nachgeguckt und auch für ok befunden
keinerlei rostansätze feststellbar


bei nem endachtziger hätte ich persönlich auch mehr sorgen was rost angeht, aber 83 haben sie am werk noch ordentlich gearbeitet und die vorbesitzer waren da auch hinterher



heute endlich die hinterachse fertiggestellt
neue radlager, bremsbacken, trommeln, bremsschläuche und leitungen, RBZ überholt
auspuff ist auch wieder dran und die neuen rückleuchtenkappen haben auch ihren platz gefunden
hätte ich die halter schon wär auch die hintere stoßstange schon dran aber naja - wird halt später

hinten isses also schon wieder nen auto und sieht mit montierten rädern sogar schon fast so aus
die bremsbacken und dieser dämliche bremssuppenverteiler haben mich heute wahnsinnig gemacht
trommel hat ewig nicht gepasst und die schraube vom verteiler wollte einfach nicht greifen
nun gut, alles noch irgendwie hinbekommen


morgen ist die vorderachse dran :jubel:
Umweltschutz? Mein Auto fährt auch ohne Wald!
Benutzeravatar
Der Sterni
Inventar
 
Beiträge: 805
Registriert: Di 26. Jun 2012, 22:08
Wohnort: ne Kuhbläke im Fläming

Re: Transit Adé, Trabant juchhe?

Beitragvon Christian » Do 26. Jan 2017, 21:03

Super! Sieht gut aus bisher! Find ich klasse, dass du dich reinhängst. Hab auch wieder was neu angefangen, was schon länger rumlag. Motivation ist da, nur Heizgas momentan alle. Hm naja. Der nächste Monat kommt bestimmt.
-´90 Golf - ´94 Audi B4 LPG - ´98 Escort - ´85 Jetta - ´76 Rekord - ´88 Polo - ´89 Golf -
Who wants to live forever
Benutzeravatar
Christian
Forenbewohner
 
Beiträge: 447
Registriert: Fr 3. Okt 2014, 13:06
Wohnort: Nordhorn

Re: Transit Adé, Trabant juchhe?

Beitragvon Der Sterni » Fr 27. Jan 2017, 18:53

heizgas, wo wir beim thema des tages wären...

hab mir ja nun nen zweiten satz alte ankerp0latten mit dem ganzen mistgerödel dranne geholt, weil die welche am fahrueg verbaut waren ums verrecken nicht die nabe loslassen wollen
was soll ich euch sagen?
an den anderen genau die gleiche scheiße

mitm glockenabzieher und schlagschrauber kein beikommen, diese verfickten naben lassen einfach nicht los, weil sie auf des ATW-stümpfen festgegammelt scheinen
zustand äußerlich passabel, kein großer gammel und dennoch ne tragödie


beide naben heute mit propan + sauerstoff einen gegeben und immer wieder abgeschreckt und wieder heiß und naja. immer so weiter halt
die ganze werkstatt stinkt nach heißem bremsbelag und verbranntem gummi aber es tut sich absolut niiiiiichts
schnauze voll
eine nabe lieght jetzt vorgespannt mit dem abzieher in der werkstatt. ich hoffe, dass sich da über nacht was tut und es einfach im stillen und verborgenen einmal kurz plopp macht



entnervt also aufgegeben und neue baustellen gesucht
stoßstangenhalter hinten waren ja keine dabei, gebraucht schwer zu finden
nicht lange suchen, flachstahl abgelängt, brenner an, langlöcher rein und fertig
soll heißen - hintere stoßstange ist erfolgreich verbaut und ausgerichtet

elektrik hab ich auch soweit alles durchgeguckt und gängig gemacht
übers wochenende kommt endweder die vorderachse wieder rein (sofern der plopp kommt) oder zumindestens die inennausstattung. lasset das los entscheiden
Umweltschutz? Mein Auto fährt auch ohne Wald!
Benutzeravatar
Der Sterni
Inventar
 
Beiträge: 805
Registriert: Di 26. Jun 2012, 22:08
Wohnort: ne Kuhbläke im Fläming

Re: Transit Adé, Trabant juchhe?

Beitragvon Der Sterni » Mi 15. Mär 2017, 13:50

mühsam nährt sich das rotbraune vieh...


lange nichts mehr geschrieben
innenausstattung ist drinne, trabi wieder komplett
was fehlt zum glück?

die voooorderachse :-|
hass hass hass
hab 4 wochen lang den abzieher immer wieder mitm schlagi eine gegeben und nen freundlichen sprutz rostlöser reingejallert
es geht nicht

man könnte jetzt beide ankerplatten mit wellen gebraucht kaufen in der hoffnung, dass die bremsanlage und lager noch was taugen
kein bock auf lotto
man könnte jetzt auch den ganzen quatsch aus überholten teilen neu aufbauen - für rund 700 europamark
nö!
man könnte jetzt auch das getriebe rausreißen und eins der neueren art für tripode verbauen
gebraucht weiß man nicht obs taugt, überholen gerade weder nerven noch zeit für, neu überholt isses mir nicht wert

messen, tüdeln, machen, teilefundus abklappern



darf ich vorstellen?
meine variante der problemlösung:

man nehme 2 komplette tripodachsschenkel und überhole sie
man messe die abstände getriebeausgang bis radnabe bei tripodantrieb und altem scharnierantrieb
man lege beide antriebswellen nebeneinander
kurz für die fotoverrückten was zu gucken:
Bild
oben die neue tripodwelle, unten die alte scharnierwelle
man nehme ein 10cm stück 30er vollmaterial und drehe sich eine hülse mit je 5cm tiefer 19,9mm und 20,9mm bohrung. die neue drehbank hat sich also schon als nützlich erwiesen

wellen passend abgelängt, eingepresst und verschweißt
tada
Bild
da kommt nun noch n bisschen schicke farbe, fett, gelenke und manschetten wieder dran und dann nichts wie ab damit ins auto

hab die welle nochmal zwischen spitzen auf der drehbank gehabt und vorm verschweißen ausgerichtet
läuft über die gesamte länge auf max 3/10 eirig
hab 2 originale vermessen, die laufen im bestfall mit 8/10

unwucht scheint auch keine drinne zu sein, läuft absolut ruhig auf der drehbank
nun noch eben schnell die 2. welle umbauen :schwachsinn:
ausrichten und zentrieren hat n bisschen über ne stunde gedauert...


hab die schnauze gestrichen voll von diesem drecks vorderachsgerödel

tüv is für april anvisiert :gruebel:


bis demnächst
Umweltschutz? Mein Auto fährt auch ohne Wald!
Benutzeravatar
Der Sterni
Inventar
 
Beiträge: 805
Registriert: Di 26. Jun 2012, 22:08
Wohnort: ne Kuhbläke im Fläming

Re: Transit Adé, Trabant juchhe?

Beitragvon Jeff » Mi 15. Mär 2017, 14:47

Sehr gut, so ist unsere Framo Antriebswelle auch endstanden.
Vorn Opel hinten Framo dazwischen ne gedrehte Hülse.
Die Welle haben wir auf 1/10 Unwucht bekommen.

Mfg Jeff
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gern behalten.
Benutzeravatar
Jeff
Inventar
 
Beiträge: 2068
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 22:50

Re: Transit Adé, Trabant juchhe?

Beitragvon Der Sterni » Sa 25. Mär 2017, 21:35

ich kann vollzug melden

heute die ersten 2km im dorf gedreht :top:


auf der zielgeraden noch ein paar stolpersteine wie z.b. nen verschütt gegangener gleitstein für die ATW, aber es hat alles geklappt
werkstatt ist wieder autofrei, dafür steht er jetzt ein tor weiter auf der bühne

die letzten untergrundarbeiten durchführen und dann im april ab zum tüv mit der gurke


morgen jibbet foddos
Umweltschutz? Mein Auto fährt auch ohne Wald!
Benutzeravatar
Der Sterni
Inventar
 
Beiträge: 805
Registriert: Di 26. Jun 2012, 22:08
Wohnort: ne Kuhbläke im Fläming

Re: Transit Adé, Trabant juchhe?

Beitragvon Alex86 » Sa 25. Mär 2017, 22:38

:like: Sehr schön.
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 705
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Transit Adé, Trabant juchhe? - Tüvfertig

Beitragvon Der Sterni » So 26. Mär 2017, 22:32

so, wie versprochen heute mit bildmaterial
auf den ersten 10km kams schon zum ersten ausfall :king:

spritschlauch durchgescheuert...
bei der gelegenheit gleich den keilriemen getauscht, war ein abwasch


heutiges tagwerk
erstmal rauf auf die bühne und untenrum alles saubergemacht
Bild Bild
das was da so alles schwarz ist erstrahlt jetzt 3 liter bremsenreiniger später wieder in blankem alu
ja, ohne foto, glaubts einfach

von unten heute noch alles abgeschmiert, innenren manschetten befestigt und so kleinkram, der halt aufhält und im liegen nicht gemacht werden mochte

Bild Bild
einmal duroplast vor flämingidyll

jetzt nur noch kleinfickwerk und dann ist am 4.4. TÜV geplant



familienausflug zu 4. haben wa auch schon gemacht
meine holde: "wie haben die dat früher nur mit uns gemacht?" - 2 "starke" eltern und 3 kinder
alle haben sich gefreut, so solls sein


grüße!
Umweltschutz? Mein Auto fährt auch ohne Wald!
Benutzeravatar
Der Sterni
Inventar
 
Beiträge: 805
Registriert: Di 26. Jun 2012, 22:08
Wohnort: ne Kuhbläke im Fläming

Re: Transit Adé, Trabant juchhe? - Tüvfertig

Beitragvon nordwind32 » So 26. Mär 2017, 22:36

Viel Erfolg :like:

Ich drück die Daumen :top:
Meine Kei-Cars
Bussilein
Der Weiße - verkauft
Hotti -> Gudrun -> Rosi

Der Dicke - verkauft
Benutzeravatar
nordwind32
MBM
 
Beiträge: 2104
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57
Wohnort: Nördlich vom Tor zur Welt

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Pils, schotte und 6 Gäste