Alte Autos und so...

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon Bullitöter » Di 14. Nov 2017, 21:26

Ich kenne aber auch Leute die 2 Jahre vergeblich versucht haben dem Scheiß NZ die 10 Liter abzugewöhnen. Mit nem PF bekommt man 52 PS mehr bei gleichem Verbrauch, mal so angemerkt. Und damit meine ich nicht die 10 Liter.

Die Textilspritschläuche kenne ich auch nur als diejenigen die man auf garkeinen Fall kaufen sollte, die es aber überall gibt.
Mach das weg, sicherheitshalber. Allein schon weil da auch noch Druck drauf is.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2481
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon weichei65 » Di 14. Nov 2017, 21:41

Sinnig gefahren kommt ein gut laufender NZ normal auf 7l. Auch mit Viergang. Ich hab die 6l-Marke selbst angekratzt mit einer Mühle, die deutlich über 200tkm runter hatte. Allerdings nach grosser Inspektion und mit neuer Lambda.
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4193
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon Bullitöter » Di 14. Nov 2017, 21:45

Eben. Genau das schafft ein PF auch!
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2481
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon weichei65 » Di 14. Nov 2017, 22:28

Den gibts im Regelfall aber nicht mehr zum Sozialtarif, im Übrigen sind ein paar PF-Spezifische Teile selbst gebraucht recht teuer. Beim NZ ist das in der Regel noch nicht so. Wenn du als brauchbare Alternative den RP genannt hättest, wäre ich bei dir.

Der Bengel ist Student und muss das auch bezahlen können, ohne hinterher die Tapete von der Wand zu kratzen. Was er in seinem Alter so fertigbringt sucht erstmal seinesgleichen. Ist ein Haufen Fahrzeuge...
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4193
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon viking » Di 14. Nov 2017, 23:12

7l müsste jeder gut laufende vergaser-827 zustande bekommen, der DT läuft tendenziell scheiße und nimmt konstant 8,5 ( ich hab den verdacht, dass das irgendwie mit der fördermenge der mechanischen pumpe korreliert :king: ) der keihin gaser im zum golf fast n viertel schwereren audi lässt im winter auf kurzstrecke keine 9l durch, bei günstigeren bedingungen rund 7. für das polo hilfskonstrukt gibts in nem auto wirklich keinen grund.
Bild
Benutzeravatar
viking
Inventar
 
Beiträge: 2052
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 18:25
Wohnort: [[___\≡≡∞∞≡≡/___]]

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon Bullitöter » Di 14. Nov 2017, 23:15

Hab ich gesagt, er soll sich jetzt n PF Kaufen? Thorsten, ich sage manachmal Dinge auch einfach nur weil sie eben so sind. ZB. dass n PF 52 PS mehr als NZ bietet ohne dabei mehr zu saufen.
Das ist nicht gleichzusetzen mit "nu kauf dir am besten sofort n PF für die Karre, koste es was es wolle". Bei dem was ich hier so lese, kann es aber nicht schaden, wenn TPM dieses Wissen hat, manchmal laufen einem Sachen auch übern Weg, da wäre es doch schade, wenn sowas dann mit "ne lass ma, der NZ säuft schon genug" abgelehnt wird.
Übrigens sind PF und 2H baugleiche Motoren, bis auf Ansaug und Abgaskrümmer, 2h sind aber häufiger.

Welche spezifischen Teile fürn PF jetzt aber teuer sind, die es fürn NZ noch billig gibt, würde mich aber wirklich Interessieren, rein aus Interesse. Ich bin da nich auf nem Stand, da ich alles doppelt und dreifach herumliegen habe (und es auch nich weggebe, solange ich solche Motoren habe).
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2481
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon TPM » Fr 24. Nov 2017, 01:28

N Abend...

weichei65 hat geschrieben:Ich glaub, ich mach eine Beratungsstelle auf... :king:


Bin definitv dafür... :high5:

Und bitte nicht über Motoren streiten, wenn in dieses Auto je ein anderer Motor einzieht, dann soll das ein Selbstzünder sein.
Aber eigentlich finde ich den NZ so mit der Leistung völlig ausreichend. Ist doch sogar halbwegs spritzig. Oder ich habe von 15.000km 240D fahren völlig das Gefühl für Beschleunigung verloren. Behaupten zumindest einige Leute... :pssssst:
Spätestens wenn der blaue Plaketten-Quatsch kommt, hat sich das mit Benzeng ja auch erledigt und dann bitte richtig schadstoffstark, wenn schon nich legal. Außerdem mag ich Diesel. Einen Sauger einpflanzen müsste ja mit machbaren Aufwand zu realisieren sein und schön wäre das schon... :gruebel:
Kostet aber auch wieder enorme Kosten.

Leider keine Bilder von einem Bremsbelagwechsel in petto, aber ich habe mit DC-Fix Folie GTD-Streifen imitiert. Gefällt mir ganz gut, glaube aber, ich mache die Streifen nochmal etwas breiter...
Übrigens SO sieht die Farbe aus. Irgendwie hat meine Apfeltelefonkamera bei allen anderen Fotos ja ne Farbschwäche...

Bild

Und eine fette elektrische Antenne zog ein. Das sind so Details die meine Altautomacke ausgelöst haben, die in meiner Kindheit eigentlich schon ausgestorbenen Automatikantennen fand ich damals voll faszinierend...

Bild

Nebenbei bemerkte ich, dass ein Seat Mii höher und breiter als ein Golf 2 ist.
Schon toll, verbraucht das Gleiche, gleiche Endgeschwindigkeit, gleiches Gewicht, aber null Fahrspaß und als normalgroßer Mensch kann man in so einem Ding nicht richtig sitzen (ich zumindest nicht). Ingenieurskunst vom Feinsten. Muss den Golf im nächsten Sommer wohl doch zu Ende schweißen und in Sanders ersaufen.

Bild

Benz hat jetzt das erste Saison-H-Kennzeichen, dass in Hildesheim vergeben wurde und macht jetzt bis April einen Schönheitsschlaf. Ja die Decke ist lackschonend und atmungsaktiv. Habe im letzten Winter gute Erfahrungen damit gemacht. Und beim Ort der Unterbringung ist Staubschutz irgendwie keine schlechte Idee.

Bild

Soweit...
Viele Grüße...Tim (Dieselqueen)

Im Gedenken an Rudolf Diesel.
Blech: KR51/1 '68, ES125/1 '75, W123 240D '84, Golf 2 '91
Benutzeravatar
TPM
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 50
Registriert: Sa 2. Sep 2017, 20:36
Wohnort: Hildesheim

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon Rollsportanlage » Fr 24. Nov 2017, 01:55

TPM hat geschrieben:Spätestens wenn der blaue Plaketten-Quatsch kommt, hat sich das mit Benzeng ja auch erledigt und dann bitte richtig schadstoffstark, wenn schon nich legal.

Die Blaue Plakette ist eigentlich vom Tisch. Bei der momentanen Hysterie kann ich mir eher generelle Dieselfahrverbote für PKW vorstellen, als wie für Benzeng.
Besser wäre natürlich nix davon.


TPM hat geschrieben:Außerdem mag ich Diesel. Einen Sauger einpflanzen müsste ja mit machbaren Aufwand zu realisieren sein und schön wäre das schon... :gruebel:

Naja, solange du nicht zu nem verdieselten Polomotor greifst, bedeutet das den Umbau auf nen EA827-"Big Block".
Das Fass für nen Saugdiesel aufzumachen lohnt sich m.E. nicht. Im Prinzip keine Mehrleistung und man müsste schon sehr viel fahren, damit der Verbrauchsvorteil die Umbau- und Eintragungskosten wettmacht.
Ich würde dann eher gleich zu nem AFN o.ä. greifen. Spenderfahrzeuge sind auch nicht wirklich teuer und am Ende hätte die Karre sogar Leistung.

Ich persönlich find's Käse, wenn man aufs Gaspedal latscht und erst dreißig Sekunden später was passiert, aber es kann durchaus sein, dass man nach 15.000 kilometern 240D diesbezüglich völlig abgestumpft ist.
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 686
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon Bullitöter » Fr 24. Nov 2017, 07:57

So schlimm sind die Saugdiesel auch nicht, obwohl ich natürlich auch nicht weis wieso man sowas machen sollte wo es doch Turbolader gibt.
Aber eines wichtiges kann son Saugdiesel auf jedenfall besser als ein NZ wenn man voll aufs Gas latscht: Es qualmt schwarz! Jedenfalls bei optimierter Feinstaubschraubenstellung.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2481
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Alte Autos und so...

Beitragvon Makrochip » Fr 24. Nov 2017, 14:32

TPM hat geschrieben:Ja die Decke ist lackschonend und atmungsaktiv. Habe im letzten Winter gute Erfahrungen damit gemacht. Und beim Ort der Unterbringung ist Staubschutz irgendwie keine schlechte Idee.

Bild


Öööhm das ist keine Decke das ist ne Softgarage... für die Nichtwissenden: Das sind massgefertige Ganzgaragen fürs Auto die atmungsaktiv und lackschonend ist. Gibts in verschiedenen Farben sogar in ner Outdoor-Variante.... weiss das, da ich erst kürzlich zwei Stück gekauft habe ;-)

Endlich mal jemand der damit schon Erfahrzungen hat... Wie gehst Du beim Einmotten unter der Softgarage vor? So wie ich das sehe hast Du die längs schon unter Spannung gesetzt...(zumindest kann ich nur von der Position der Räder erkennen das der Benz mit der Schnuffel zur Kamera steht) beim Asci liegt die sauber an den Konturen an... Hast Du die Fenster offen gelassen? Tust Du noch so Entfeuchter ins Auto? Wie reinigst Du die nachm Winter? Absaugen/Abkehren oder in die Waschmaschine?
Die Marktführer für Elektroautos in Deutschland sind immer noch Graupner, Dickie & Carrera
Benutzeravatar
Makrochip
Frauenversteher
 
Beiträge: 4491
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Buchen/Odenwald

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 4 Gäste