Airgods T4 Camper

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!

Moderator: Grimm

Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Airgods T4 Camper

Beitragvon airgod79 » Mo 29. Apr 2019, 09:53

Bild

Moin, war schon ewig nichtmehr aktiv hier, nach Hausumbau und 2 verheizten Berlingos habe ich mir mal wieder was zum Basteln zugelegt.
Ein VW T4 2.5TDI Transporter
Vorerst mal ein Test ob das hier mit den Bildern und dem IPad funzt.
Zuletzt geändert von airgod79 am Mo 29. Apr 2019, 10:15, insgesamt 1-mal geändert.
airgod79
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: So 17. Apr 2011, 18:23

Re: Mein neuer Bus

Beitragvon airgod79 » Mo 29. Apr 2019, 10:14

Juhu, es funzt, ich bin wieder da :jubel2:

Dann mal zur Story, ich hatte die letzten Jahre wenig Zeit für Auto, ihr kennt das sicherlich, Hausumbau geht vor sonst Stress mit der Frau, habe nebenher nochmal eine Ausbildung gemacht und hatte dann einfach keine Zeit bzw. nerv mehr um noch an der Karre zu schrauben.

Ausbildung hat sich gelohnt, habe mitlerweile nen Firmenwagen und somit bin ich auf meinen neuen nicht immer angewiesen und er kann auch mal paar Tage auseinandergebaut im Hof stehen.
Leider muss ich immer draußen Basteln, habe auch noch ein Carport aber dort gibt es keinen Strom.

Genug gelabert, nun zum Projekt:
Im Dezember habe ich meinen verrannten Baustellenberlingo mit defekter ZKD und defekten Glühkerzen tatsächlich noch für 850€ verkauft!
da ich schon immer nen Bus wollte hatte ich mich schon länger umgesehen und im Januar lief mir diese T4 vor die Nase.
Von einer Heizungsbaufirma, Kupplung am Ende, Luftmassenmesser im Arsch,unterdruckscläuche undicht und Bremskraftverstäker bläst ab........aber nur eine kleine Durchrostung....und noch über 1 Jahr TÜV, gekauft für 1700€ und mit max. 90 km/h auf eigener Achsse die 70 km zu mir gefahren.

Dann erstmal Bremse, Unterdruckschläuche und LMM in Gang gesetzt und schon lief der gute....aber die Kupplung.
Das war dann die erste grosse Investition, Kumpel hat mir das Teil eingebaut,inclusive. Zweimassenschwungrad 1200€ (und das ist sogar fair wenn man bedenkt das die teile knapp 900€ gekostet haben und 1 Tag Arbeit darin steckt)

Bild


Bild

Bild

Bei der Gelegenheit habe ich gleich noch die Fahrzeughöhe geändert und mit einer Radierscheibe die Beschriftung entfernt..... sah dann so aus:

Bild

Das war Anfang Februar, mitlerweile hat sich noch einiges getan.....dazu später mehr.
airgod79
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: So 17. Apr 2011, 18:23

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon Benny Benson » Mo 29. Apr 2019, 10:34

Willkommen zurück :sekt:

Ohne die Werbung und mit dem neuen Fahrwerk sieht der Wagen gleich ganz anders aus. Nicht schlecht :10:
Benutzeravatar
Benny Benson
Inventar
 
Beiträge: 2252
Registriert: So 19. Dez 2010, 21:01
Wohnort: Fürth im ODW

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon Alex86 » Mo 29. Apr 2019, 12:04

Aaaaaawww.. :king: Toll! Genau so!
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 1634
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon airgod79 » Mo 29. Apr 2019, 12:20

Mittagspause.....da kann ich noch kurz was schreiben.

Da ich ja nen kleinen Camper bauen möchte wurde erstmal von 3 auf 2 Sitzer umgebaut.Sitze für den T4 sind in gutem Zustand sauteuer, habe 2 gut gebrauchte mit Armlehnen und Konsolen für 80€ bekommen,war ein Schnapper, so sahen sie aber auch aus :heul:

Bild

Da der Bezug von meinem Fahrersitz das selbe Muster hatte und noch OK war habe ich beide Sitze komplett abgezogen und ab in die Waschmaschine.

Die Sitzpolster der beider Fahrersitze waren im Sack, also bei Ebay schnell einen neuen für 90€ bestellt und eine Sitzheizung vom Chinamann noch gleich mit eingebaut.
Die Doppelsitzbank habe ich tatsächlich noch für 50€ verkauft und somit stimmte das Preis/Leistungverhältnis für die Sitze.....

Aber seht selbst, ich finde die sind richtig gut geworden.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
airgod79
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: So 17. Apr 2011, 18:23

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon airgod79 » Mo 29. Apr 2019, 12:39

Dann ging es fröhlich weiter mit Blech am Einstieg einschweißen,war mein erstes Mal Schweißen unter Anleitung vom Nachbar meiner Schwiegereltern.Der darf seinen Hänger kostenfrei bei mir unter das Carport stellen, dafür schweißt/dreht er gerne mal was für mich.

Bild

Bild

Bild

Dann noch schnell das Lenkrad mit einem Bezug zum selbstvernähen aufgehübscht und Innenraum ist vorerst fertig.

Bild
Bild


Die Trennwand störte mich....also habe ich sie mit der Schwertsäge rausgeschnitten, dann die Schweisspunkte aufgebohrt,abgeklopft,rausgepopelt......eine Sauarbeit!! :shit:

Bild

Bild

Dann alles schön mit Rostschutz grundiert und fertig.
Bild

Ach ja....der Zahnriemen wurde auch noch gewechselt sowie ein komplett neuer Auspuff verbaut (oh wunder der war sogar günstig für T4 Verhältnisse ,ab Kat mit allem 160€ ist echt ok) und den Fahrgastraum habe ich auch noch komplett mit Alubutyl gedämmt




Bild



Bild
airgod79
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: So 17. Apr 2011, 18:23

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon airgod79 » Mo 29. Apr 2019, 13:04

Am Wochende ging es dann weiter.....ich wollte unbedingt mehr licht im Wohnraum, also hatte ich mir 2 Schiebefenster organisiert und noch von nem Kumpel eine Schiebetür in Topzustand für schmales € bekommen, zwar in schwarz aber mit ausschnitt für die Scheibe und rostfrei.Meine alte Schiebetür besteht im unteren Bereich mehr aus Spachtel, da hatte sich der Heizungsbauer schön daran ausgetobt.

Wollte den Bus zuerst rollen, habe dann die neue Tür probehalber gerollt....es sah schrecklich aus, das liegt glaube ich an meiner Ungeduld, da ich dachte ich könnte eine schwarze Tür mit Baumarktlack in weis auf einmal lackieren........1000 Nasen und die Rolle hing auch zur Hälfte im Lack.

Also alles wieder runter und dann mal hier gelesen wie die Erfahrungen mit Spraydosen ist, kurzerhand Montana Cans bestellt, mit denen komme ich wesentlich besser zurecht und die Trockenzeiten sind top, da ich meinen Bus ja mangels Halle im freien lackieren werde.Hier meine „Werkstatt“ :-)

Bild



Am Freitag nach der Arbeit und viel messen und 2 Bier dann erstmal ein Loch ins Auto geschnitten, die Schwertsäge ziehe ich da der Flex einfach vor :-)

Bild

Bild


Die innen und Außenbleche sind beim T4 nur geklebt, also habe ich nach dem schneiden die Bleche neu mit Karosseriekleber verklebt und damit ich gleich weiterarbeiten kann noch ein paar Nieten reingeballert, das schiebe Fenster wird nur verschraubt, also musste ich noch die passenden Löcher bohren und die erste Seite war fertig.

Bild

Bild



Ich hatte mir noch eine „Akzentfarbe“ bestellt und musste das dann auch noch gleich an einer Felge ausprobieren, die Felgen haben mittlerweile auch verchromte Radschraubenabdeckungen....find ich besser als der Plastikrotz.

Bild

Bild

Hier sieht man die zukünftige Farbe für den Bus an der Schiebetür die ich am Samstag im Regen eingebaut habe :-|

Mattes Creme weis..... :-)
Bild
airgod79
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: So 17. Apr 2011, 18:23

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon Alex86 » Mo 29. Apr 2019, 13:37

Wird immer besser. Sind das Rollos aus dem Hausgebrauch, im Fenster? Denn darüber dachte ich auch mal nach.. ob das genügend funzt. :] (Ich mag keine Vorhänge in Autos)
Bild
Benutzeravatar
Alex86
Inventar
 
Beiträge: 1634
Registriert: Di 11. Nov 2014, 22:10
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon airgod79 » Mo 29. Apr 2019, 13:47

Wussste erst garnicht was du meinst....das spiegelt sich einfach nur, ist der Rolladen vom Haus :-)

Ich werde die Scheiben noch Tönen und dann mal schauen wie ich das löse, evtl. vorerst mit der alten Holzverkleidung die innen montiert war.
Bin am überlegen die Verkleidung passend für das Fenster zu zuschneiden und wenn man wo steht einfach einklemmen, kann man ja schön lackieren oder stickern :-) :-)
airgod79
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: So 17. Apr 2011, 18:23

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon Bullitöter » Mo 29. Apr 2019, 18:35

Find ich gut was du treibst. Bevors jemand sagt, der keinen krass Brutal schnellen 10 Mbit Internetzugang hat wie ich... mach die Bilder vorm Hochladen mal kleiner. So 1280 x 1024 kann echt alles. www.picr.de machts einem da sehr einfach.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3440
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Nächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste