Airgods T4 Camper

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!

Moderator: Grimm

Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon airgod79 » Di 30. Apr 2019, 10:18

@twingo :geiles gepferd!

Syncro ist was feines,aber auch leider sehr teuer.
Irgendwann soll es bei mir auch mal ein Syncro werden, der wird dann aber auch Hoch und nicht tief!
airgod79
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: So 17. Apr 2011, 18:23

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon airgod79 » Mo 6. Mai 2019, 11:17

Habe am Wochenende mal meine Schwedencouch in den Bus gefriemelt, vorerst nur provisorisch aus Holzresten um besser Maß nehmen zu können.
Werde die Tage mal in den Baumarkt fahren und mir ordentliches Holz für den Innenausbau organisieren, aber ich kann auch notfalls jetzt schon drin pennen, hab am Samstag bei strömendem Regen schon im Bus gelegen und Bier getrunken, das funktioniert schon hervorragend :bier:

Bild

Bild

Bild
airgod79
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: So 17. Apr 2011, 18:23

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon airgod79 » Mo 13. Mai 2019, 11:07

habe am Wochenende weitergebaut,Schwedenbett hatte sich etwas gewehrt bis es so funktionierte wie ich es wollte!
Aber nach etlichen versuchen das Teil an den original befestigungspunkten fest zu machen habe ich den Entschluss gefasst die Teile abzuflexen und hatte nen Geisterblitz und mir mit normalen Schrankschanieren ein „Doppelscharnier“ zusammen genietet.........das funzt 1A!

Die alten Verkleidungen des Laderaums habe ich mit Stoff bezogen und der Boden wurde „gefliest“ (war billig im Baumarkt)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

So langsam wird es Wohnlich....nun warte ich auf besseres Wetter das ich die Karre endlich lackieren kann, die Montana Cans stehen schon bereit :-)
airgod79
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: So 17. Apr 2011, 18:23

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon airgod79 » Do 23. Mai 2019, 11:44

Moin, habe am Freitag nach der Arbeit noch das hässliche Blech auf dem Dach entfernt(war anscheinend mal ein Lüfter verbaut!!??),kein wunder das es da etwas reingeregnet hat, war mit Acryl abgedichtet :nein:

Bild

Habe dann das Loch einfach vergrössert und so ein kleines Dachfenster eingebaut.Da ich ja mitten im Dorf wohne kam es fast zu mehreren Unfällen da die Leute von meinem Anblick irritieret waren, als hätten sie noch nie jemand auf einem Bus stehend mit der Schwertsäge ein Loch ins Blech schneiden gesehen :-)
Bild
Bild
Bild

Samstag habe ich noch schnell die Schrauben an den Hinteren Dämfern nachgezogen, diesmal mit Drehmomentschlüssel und siehe da.......es klappert nimmer. :jubel2:

Kumpel hatte noch nen Ladeluftkühler rumliegen....den haben wir dann auch noch verbaut, mehr Leistung bringt es nicht aber irgendwie bilde ich mir ein er läuft ruhiger!?

Samstag Nachmittag bin ich dann einfach mit meiner Frau 20 km weiter an einen See gefahren zum grillen und da wir einige Dosen Bier hatten haben wir dann einfach zum ersetzen mal im Bus gepennt....war sogar bequem.

Bild

Bild

Jetzt warte ich bis das Wetter konstant ist um endlich den Bus zu lacken, vielleicht schaffe ich am WE wenigstens das Dach zu lackieren.
airgod79
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: So 17. Apr 2011, 18:23

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon Frankass » Do 23. Mai 2019, 13:28

Sehr cool!
Schade das meine Dachaufbauten durch die Höhe der Tiefgarageneinfahrt so erbärmlich eingeschränkt sind. Anderenfalls hätte ich auch schon einiges auf das Dach gefrickelt.

Bin sehr gespannt wie die Lackung abläuft und ausschaut!
Benutzeravatar
Frankass
Inventar
 
Beiträge: 1306
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 12:02

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon sungsam78 » Do 23. Mai 2019, 13:35

airgod79 hat geschrieben:Ich hatte mir noch eine „Akzentfarbe“ bestellt und musste das dann auch noch gleich an einer Felge ausprobieren, die Felgen haben mittlerweile auch verchromte Radschraubenabdeckungen....find ich besser als der Plastikrotz.

Bild


Sind das Radschraubenabdeckungen vom Golf 1? Wie sind die befestigt?
Benutzeravatar
sungsam78
Forenbewohner
 
Beiträge: 295
Registriert: Di 14. Aug 2012, 11:06

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon airgod79 » Do 23. Mai 2019, 16:33

Ja, die sind vom Golf/Jetta glaube ich zumindest.Habe ich aus der Bucht.
Die Kappen passen fast über die Radschrauben, habe nur an einer stelle wo eine Radschraube ist den Wulst den inneren Blechwulst mit der Flachzange etwas nach innen gedrückt, mit dieser stelle muss man dann die Kappe genau an einer Schraube ansetzen und mit dem Handbällen draufhauen!

Dann klemmt der Blechwulst der kappe hinter den Rundköpfen der Radschrauben, lassen sich nur mit Werkzeug abziehen, hält Bombe :top:

Ich hoffe ich habe das gut erklärt?!

@frankass- habe den Bus tiefer gelegt, bin mit Dachhaube noch unter 2 Meter!
airgod79
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: So 17. Apr 2011, 18:23

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon airgod79 » Sa 25. Mai 2019, 17:50

Heute ging es weiter, das Dach schnell mit 240er Papier angeschliffen, Rost entfernt und dann erst Rostschutz und dann Haftgrund drauf.
Bild
Dann kurz mit dem Dampfstrahler den Staub entfernt und das Dach mit Bremsenreinger abgewischt.
Bin dann 50m weiter vor ein l
Leerstehendes Haus gefahren , hab ihn abgklebt und los ging die Montana Party mit Spraydosen.

Habe 5 Dosen gebraucht, 4 hätten aber auch schon gereicht, besser wird es nicht!

Bild

Bild
Bild

Werde jetzt unter der Woche den Rest anschleifen und am We lackieren......sofern das Wetter mitspielt :-)
airgod79
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: So 17. Apr 2011, 18:23

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon airgod79 » So 2. Jun 2019, 06:58

Gestern ging es an den Lack!

Freitag hatte ich mit 240er Papier angeschliffen und alles vorbereitet.
Samstag morgen ging es dann los,4 Stunden abkleben :rollmops:

aber es hat sich gelohnt.........habe die Karre wieder im Hof von dem leerstehenden Haus geparkt und Feuer frei....alles mit Montana White 9105 geduscht.
hatte extra fatcaps bestellt, die ersten Bahnen gesprüht....die Dose fing an zu spucken!!! :-|
ES sammelt sich Farbe am Rand der Dose die dann rotzt....also Standard cap drauf und weiter ging es.

Habe insgesamt 11 Dosen a 600ml gebraucht, für das Dach und die felgen 5 Dosen a 400ml........die 65€ outdoorlackierung geht völlig in IOrdnung , seht selbst

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
airgod79
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 55
Registriert: So 17. Apr 2011, 18:23

Re: Airgods T4 Camper

Beitragvon sungsam78 » So 2. Jun 2019, 08:08

Sehr geil! :top:
Wird mit meinem wohl auch passieren, wenn er denn durchgeschweißt ist.
Benutzeravatar
sungsam78
Forenbewohner
 
Beiträge: 295
Registriert: Di 14. Aug 2012, 11:06

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste