Amboss der Rabiator

Was habt Ihr in der Mache? Mit was gurkt Ihr durch die Gegend? Zeigt her Eure Schätzchen!
Forumsregeln
Bitte lest vor dem Eröffnen eines Threads, was in diesen Bereich gehört - Danke!
Vielleicht inspiriert Euch der Text ja auch...

Re: Amboss der Rabiator

Beitragvon Bullitöter » Sa 12. Mai 2018, 10:37

Das hättste wohl gerne. Ich muss dich aber leider enttäuschen, es reicht völlig vorm Einsteigen darauf zu achten, dass die Hose nich zu Tief hängt.... :schleuder:
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3051
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Amboss der Rabiator

Beitragvon rolyaTmiT » Sa 12. Mai 2018, 14:57

Naja, ich sehe es als sportliche Herausforderung...

Samstag, 5 Stunden Arbeiteinsatz, besser, Dieselorgie.

Bild

Alle Getriebe innen Teile zerlegt, die überschaubaren Reste der Kupplungen ausgebaut und alles in Diesel/Benzin Falschbetankungsmix gesäubert.

Soweit keine überraschungen, aber eben überall die Reste der Reibbeläge...

Und Dann zu Hause wartet ein Päcken auf mich. Bei egay.com bestellt, das bisher teuerste Einzelteil fürs Getiebe, alles in alleam knapp 120 Euro. Im Alten sind deutliche Laufspuren in der Lagerfläche.

Bild
Chevrolet Blazer K5 (M1009) von 85
T3 Pritsche von 86
Jetta 2 von 86
Golf 1 Cabrio Fashionline von 92 und 93
Im Ewigen Aufbau Caddy 1 von 86
Fendt 103S Turbomatik von 73
Benutzeravatar
rolyaTmiT
Bamako Motors
 
Beiträge: 432
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 21:39
Wohnort: Dortmund

Re: Amboss der Rabiator

Beitragvon Rollsportanlage » Sa 12. Mai 2018, 19:55

Keine Ahnung was das ist, aber es beschleicht mich der Verdacht, dass locker die Hälfte der 120€ für den Versand draufgegangen ist.
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 902
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Amboss der Rabiator

Beitragvon rolyaTmiT » Sa 12. Mai 2018, 21:33

Das ist das Letzte SonnenRad im Getiebe hinten.

Hab mich mit den Dollars und Euroz vertan. knapp 63 Euro das Teil und 27 Euro Versand und Zollabgaben.
Chevrolet Blazer K5 (M1009) von 85
T3 Pritsche von 86
Jetta 2 von 86
Golf 1 Cabrio Fashionline von 92 und 93
Im Ewigen Aufbau Caddy 1 von 86
Fendt 103S Turbomatik von 73
Benutzeravatar
rolyaTmiT
Bamako Motors
 
Beiträge: 432
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 21:39
Wohnort: Dortmund

Re: Amboss der Rabiator

Beitragvon Burt » So 13. Mai 2018, 01:16

Geht ja voll. Fürn Sonnenrad.
Habt Ihr Bock auf Mexiko!!!

Bild
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 2421
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: Amboss der Rabiator

Beitragvon rolyaTmiT » So 13. Mai 2018, 10:18

Du hast natürlich vollkommen Recht, Burt. Ist totaler Quatsch.



Es ist kein Sonnenrad, sondern ein Hohlrad. Leuchtet ja ein. Und für ein nicht mehr neu zu bekommen da NOS Originalteil ist das in dem Fall natürlich nen schnapper für so was tolles!
Chevrolet Blazer K5 (M1009) von 85
T3 Pritsche von 86
Jetta 2 von 86
Golf 1 Cabrio Fashionline von 92 und 93
Im Ewigen Aufbau Caddy 1 von 86
Fendt 103S Turbomatik von 73
Benutzeravatar
rolyaTmiT
Bamako Motors
 
Beiträge: 432
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 21:39
Wohnort: Dortmund

Re: Amboss der Rabiator

Beitragvon happyc » Mo 14. Mai 2018, 13:42

Fette Karre!

rolyaTmiT hat geschrieben:Der Trailer mit 2,8t Zuladung (...)

Geht das? Ich hab mal gelesen, dass mit ner Kugelkopfkupplung & Auflaufbremse max 3 Tonnen gezogen werden dürfen (zul GG des Hängers), für mehr brauchts dann pneumatische Bremsen. Ist das so?
happyc
Inventar
 
Beiträge: 856
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 10:21

Re: Amboss der Rabiator

Beitragvon quarktasche » Mo 14. Mai 2018, 15:37

https://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__41.html Abschnitt 10:
(10) Auflaufbremsen sind nur bei Anhängern zulässig mit einem zulässigen Gesamtgewicht von nicht mehr als
1.
8,00 t und einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h,
2.
8,00 t und einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h, wenn die Bremse auf alle Räder wirkt,
3.
3,50 t, wenn die Bremse auf alle Räder wirkt.


Geht also bis 3,5t zGg
Benutzeravatar
quarktasche
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 144
Registriert: Fr 1. Feb 2013, 19:05

Re: Amboss der Rabiator

Beitragvon rolyaTmiT » Mo 14. Mai 2018, 16:42

Über die Gewichte und Anhängelasten möchte ich aus rechtlichen Gründen nichts sagen.
:rollmops:

Heute nicht viel nach der Arbeit gemacht. Verteilergetriebe und Kardanwellen vom Speck-Panzer befreit.

Den Lagerschild bzw die Ölpumpe vom Getriebe zerlegt, hatte ich an Samstag nicht gemacht. Und siehe da:

Bild

Die Lagerbuchse wo der Wandler drin läuft. Allerdings die Lauffläche am Wandler ist ok, keine fühlbaren Riefen oder so...

Die Buchse ist im Satz enthalten und liegt bereit. Die kleine für die Abgangswelle zu besagtem Hohlrad fehlt mir leider immer noch.

Im Vorlauf sind c.a.30l Öle, der "gedroppte Pitman Arm", Dichtringe für die Einspritzdüsen, KW Simmerring, Schachtleisten rundum und ganz wichtig, die Kunststoff Scheiben fürs Getriebe.
Chevrolet Blazer K5 (M1009) von 85
T3 Pritsche von 86
Jetta 2 von 86
Golf 1 Cabrio Fashionline von 92 und 93
Im Ewigen Aufbau Caddy 1 von 86
Fendt 103S Turbomatik von 73
Benutzeravatar
rolyaTmiT
Bamako Motors
 
Beiträge: 432
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 21:39
Wohnort: Dortmund

Re: Amboss der Rabiator

Beitragvon Bullitöter » Mo 14. Mai 2018, 20:00

quarktasche hat geschrieben:https://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__41.html Abschnitt 10:
(10) Auflaufbremsen sind nur bei Anhängern zulässig mit einem zulässigen Gesamtgewicht von nicht mehr als
1.
8,00 t und einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h,
2.
8,00 t und einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h, wenn die Bremse auf alle Räder wirkt,
3.
3,50 t, wenn die Bremse auf alle Räder wirkt.


Geht also bis 3,5t zGg


Und das ist auch ein Teil der Wahrheit, da dies die Auslegung der StvZo ist, die aber nicht für nach EU recht zugelassene Fahrzeuge, also auch Anhänger gilt.
Hier ist es so geregelt, dass die Stützlast dem Zugfahrzeug zuzuschreiben ist, weshalb es Anhänger gibt, die zB. 3500 kg Achslast bei 3850 kg zgG. haben, weil eine Stützlast bis zu 350kg zulässig ist. Diese haben auch eine Kugelkopfkupplung und gehören noch zur Fahrzeugklasse O2.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3051
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

VorherigeNächste

Zurück zu Eure Projekte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste