Achtung!
Die hier abgegebenen Kaufberatungen stammen von Schraubern für Schrauber. Sie stellen keine verbindlich vollständige Liste aller bekannten Schwächen eines Fahrzeugs dar. Man sollte sich trotzdem jeden Kaufkandidaten genau ansehen und nicht nur blind die hier genannten Schwächen abklappern.

Bitte bleibt sachlich!
Dieser Bereich soll als Infobereich dienen. Das Zerreden der Threads stört die Übersichtlichkeit, wenn sich einer ernsthaft für den Kauf eines Fahrzeuges interessiert. Ihr tut Euch selbst keinen Gefallen, wenn Ihr die Beiträge durch unsachliche Abschweifungen verwässert. Kaufberatungen durch eigene Erfahrungen zu erweitern ist aber ausdrücklich erwünscht.

Re: 750kg Anhänger neu kaufen

5
Naja....

Ich hab meinen Koch (Zweitonner, die kleinen sind aber grundsätzlich ähnlich gebaut!) vor 11 Jahren gekauft, um damit Holz, Schrott, Baumaterial und Grünschnitt zu fahren, gelegentlich wurde es auch mal ein Umzug und er wird rund 20-30 mal pro Jahr benutzt. Gebrauchsspuren hat er mittlerweile, ist aber o.K. Boden und Plane sind immer noch o.k., Flachten haben nur wenig harmlose Dellen.

Ich hab da aus der Kaufzeit von damals noch einen Stema vor Augen, der hatte billigste Profilbleche als Flachten und billigst gemachte Verschlüsse, von der Plane will ich mal garnicht anfangen. Der wäre bei dem Benutzungsprofil mittlerweile Schrott, allein von den Beulen, die das Holz hinterlassen hätte. Ich belade (oder lasse beladen) den allerdings auch mal mit Frontlader, Radlader oder Stapler. Muss er abkönnen...
Bei den kleinen Stemas ist die Boden- Siebdruckplatte auch recht dünn, 12mm meine ich. Wie langlebig das ist will ich auch nicht probieren.
Aktueller Fuhrpark...
32b Vari
Golf 2 TD - weg, bleibt im Forum..
Volvo 944 "Wanda"
Volvo 945 turbo
Volvo S70
BMW Z3
Barkas Pritsche
Polo 6N2 1,4 TDI
Saab 9-5 Kombi Schiffsdiesel - jetzt Testopfer!
Octavia Kombi 1U 4x4 TDI

Re: 750kg Anhänger neu kaufen

6
Ich hab den Baumarkt-Hänger (TPV, von Globus Baumarkt) von meinem Bruder hier stehen, 750 kg, ungebremst, vergleichbar mit dem Stema. Geschätzt 15 Jahre alt (bin gerade zu faul, um aufzustehen und die Papiere zu suchen), und hat jetzt (bald) den dritten Haus(um)bau mitgemacht. Natürlich hat der Gebrauchsspuren, die Siebdruckplatte ist erneuert (und wurde durch eine dickere ersetzt), die Bordwände haben Macken, die Plane ist an den Ecken „dūnn“ - aber er funktioniert grundsätzlich. Und der wurde auch einige Male mit deutlich mehr als ner Tonne beladen (bei Sand oder Kies gibt’s nur die Mengenangabe „halbe Radladerschaufel voll“ und „ganze Radladerschaufel voll“). ;)
Natürlich könnte bei nem teureren Hänger evtl. noch die erste Bodenplatte drin sein, und die Plane vielleicht länger halten. Und: je teurer und professioneller der Hänger, desto durchdachter sind die Verzurrmöglichkeiten, Die wurden hier bei dem Hänger so ziemlich ganz eingespart... Aber auch bei dem Baumarkt-Hänger hier ist so ziemlich alles als Ersatzteil erhältlich, sogar ne Seitenwand hab ich noch bekommen, nachdem ich mit dem Bagger etwas unvorsichtig war, und die Wand vom Schuppen als Ganzes auf den Hänger gepoltert ist.. daher: kommt schon ein bisschen auf den geplanten Einsatzzweck an.
dieses kribbeln im Bauch
was man nie mehr vergisst
als ob sich was von innen
durch die bauchdecke frisst

Re: 750kg Anhänger neu kaufen

7
Nun ja, magst recht haben. Aber bei 750kg und 2x1,25 Kastenmaß reden wir da über einen Preisunterschied von vielleicht 300€, gut eingekauft. Mir wäre es das wert wenn dann sowas wie die Bodenplatte eben 5-8 Jahre später dran ist. Kies und Sand hat meiner auch reichlich geschleppt, von der möglichen Nutzlast von 1600kg hab ich bei dem Kastenamss von 3x1,5 hab ich auch sicher mehr als Gebrauch gemacht. Da war der Chevy nett, den hat es nicht interessiert...

Noch ein Tip: Keinesfalls einen Hochlader mit kleinen Rädern kaufen. Schlechtere Fahreigenschaften und meist teure Reifen...
Aktueller Fuhrpark...
32b Vari
Golf 2 TD - weg, bleibt im Forum..
Volvo 944 "Wanda"
Volvo 945 turbo
Volvo S70
BMW Z3
Barkas Pritsche
Polo 6N2 1,4 TDI
Saab 9-5 Kombi Schiffsdiesel - jetzt Testopfer!
Octavia Kombi 1U 4x4 TDI

Re: 750kg Anhänger neu kaufen

8
N Abend zusammen,

Also ich habe auch so einen 750kg Stema Anhänger...kaufen!
Ja, das ist der totale Plunder. An allen Ecken mit Popnieten zusammengebasteltes Dünnblech das nix kann, aber es funktioniert und kostet 400€ neu im Angebot. Man muss sich nicht drum kümmern und wenn man mal am Zaun hängenbleibt oder sich eine Ölfüllung über die Bodenplatte ergießt - egal!
Dafür kann man jederzeit sperriges und oder schmutziges Gut transportieren ohne sich das Auto zu ruinieren.
Ramsch ist aus der Baumarktanhänger-Kategorie sowieso alles, aber funktionieren tut es dennoch. Bisherige Maximalbeladung von 1t (niemand würde so am Straßenverkehr teilnehmen, niemals, ähem!), kein Problem.

Es ist halt einfach ein Unterschied ob man 400 oder 1000€ für einen Anhänger hinblättert...mehr geht immer...natürlich...aber: braucht man es? Das muss jeder selbst wissen.

Nicht zu vergessen: Anhänger die unter 70-100 Jahren alt sind, unterliegen quasi keinem Wertverlust. Sollte das Billigteil doch nichts sein, über Kleinanzeigen verbimmeln und was Größeres suchen.
Viele Grüße...Tim

Im Gedenken an Rudolf Diesel.
Blech: KR51/1 '68, ES125/1 '75, DS21 Break '70, W123 240D '84, Golf 2 '85, Golf 2 '92, CX Break '86

Re: 750kg Anhänger neu kaufen

9
Hab mir mal den Stema meiner Eltern geliehen, als unser 500kg Heinemann nicht reichte. Den Stema haben sie wirklich billig im Baumarkt um die Ecke geholt, für den Preis gibt's kaum gute gebrauchte Anhänger..
Das war's aber schon an positiven Eigenschaften. Leer hüpfte er ziemlich stark, Autobahn war ein Graus. Und wirklich Vertrauen hatte ich in den Boden auch nicht. Die Wände sind aus dünnem Blech.
Da lob ich mir unseren alten Heini. Der wurde Anfang der 80er gebaut und läuft trotz der kurzen Deichsel deutlich besser als der Stema. Wir haben ihn vor gut 8 Jahren zum Hauskauf geholt für kleinere Transportaufgaben und nie was investieren müssen. Erst in diesem Sommer gab es dann mal eine neue Verkabelung mit 13-poligem Stecker und auch neue Radlager. Das die alten kaputt waren, liegt aber wohl daran, dass ich das Ding mehrfach bis zum Rand mit Split beladen habe....
Für nächstes Jahr stehen dann noch neue Reifen an, damit sollte der kleine auch eine 100er-Zulassung bekommen.
Einziger Haken an dem Ding: Die Ladefläche hat nur 1,4m Länge. Dafür passt er hochkant in jede Garage. Das geht mit dem Stema nicht.
Viele Grüße aus Castrop-Rauxel
Matthias