Kennt sich hier jemand mit Ford Windsor V8 aus?

1
Am Samstag war ich bei nem Kumpel von nem Kumpel, der eigentlich Segelboote restauriert, sich anfang 2020 aber nen texanisches Glastron-Motorboot aus den späten 70ern angelacht hat, Restaurationsabbruch von nem überfordertem Vorbesitzer. Plan von Motoren haben die Jungs aber auch nicht, eher von Glasfaser und Holzausbauten. Verbaut ist neben einem Volvo Penta-Antrieb der mutmaßlich originale, Glastron-gelabelte Ford 302 der aktuell mit über 2000 U/min im Leerlauf läuft und ausgeht sobald er auf Temperatur kommt und die Choke öffnet. Der Vorbesitzer hat einen Edelbrock Vergaser und nen MSD-Verteiler montiert. Ich vermute, dass diese Teile einfach nur drangeschraubt, aber nie eingestellt wurden und der Motor daher scheiße läuft.

Nun kenne ich diese ganzen Ami-Krempel eigentlich auch nur von Youtube. Soweit ich weiß gibt es vom 302 allein zig verschiedene Varianten in verschiedenen Leistungstufen, je nach Baujahr, Fahrzeug, etc. Weiß hier jemand, wie man sowas genau identifiziert, eventuell anhand von Gussnummern in Block und Kopf, Motorkennbuchstaben?
Hinten am Block befindet sich ein Schild der Glastron Boat Co. mit der eingeschlagenen Nummer 302V91006. Dahinter können durchaus noch Ziffern sein, die nicht mehr lesbar sind.
Vorne rechts am Ventildeckel ist noch ein dicker Aufkleber, auf dem J266A73 steht.

Gleiches gilt für den Vergaser. Auch den gibt es ja in verschiedenen Varianten und Größen. Laut Gusskalender ist das Teil von 2015. Am Vergaserfuß vorne rechts ist die Nummer 1410 6354 eingeschlagen.

Der Verteiler ist ein MSD "Pro-Billet" mit "Blaster SS" Zündspule auf der Ansaugbrücke Nr.: PN 8207.

Re: Kennt sich hier jemand mit Ford Windsor V8 aus?

3
Nein, ich kenne mich nicht damit aus....

Folgendes würde ich machen: Erstmal versuchen, einen ZZP hinzubekommen. Dazu die Unterlagen zu Verteiler und Zündspule studieren und mal gucken, ob der überhaupt halbwegs passt. Dann kommt noch die Frage, ob man am Verteiler Kennlinien einstellen kann, wie das z.B. bei 123ignition der Fall ist. Da geht meist über einen Drehschalter hinter einer Plastikkappe, bei manchen sogar über Bluetooth. Dann auch noch, wo er seinen OT herbekommt, falls das ausserhalb ist. (selten bei solchen Teilen)
Beim Vergaser würde ich erstmal schauen, ob da überhaupt sauberer Sprit ankommt. In den Tank schauen, Filter (falls vorhanden) anschauen. Wenn das nennenswert siffig ist, Vergaserdeckel mal öffnen, Dichtungen für Edelbrock und Holleysind billig. Wnn da Siff in der Schwimmerkammer ist, am Besten ins Ultraschallbad werfen und anschliessend neu abdichten.
Wenn der ZZP passt und der Vergaser sauber ist und einwandfrei mit Sprit versorgt wird (auch kontrollieren, manchmal sind äusserlich saubere Leitungen innen faul), sollte der mindesten bis 2000/min sauber zum laufen zu bekommen sein. Darüber kann etwas Feintuning mit Düsenabstimmung notwendig werden.

Hexenwerk ist ein Vergasermotor nie, nur das, was die Leute draus machen. Oder das Alter. Wenn man ein bisschen systematisch vorgeht, sollte das gehen.
Die Symptome klingen für mich nach unpassendem ZZP, verstopfter Leerlaufdüse und nicht vorhandener EInstellung. Kaltleerlauf lässt sich auch fast immer seperat einstellen.
Aktueller Fuhrpark...
32b Vari
Golf 2 TD - weg, bleibt im Forum..
Volvo 944 "Wanda"
Volvo 945 turbo
Volvo S70
BMW Z3
Barkas Pritsche
Polo 6N2 1,4 TDI
Saab 9-5 Kombi Schiffsdiesel - jetzt Testopfer!
Octavia Kombi 1U 4x4 TDI

Re: Kennt sich hier jemand mit Ford Windsor V8 aus?

8
Nee, über ist nix. Hab zwei brauchbare und zwei Baustellen. wenn beide laufen ist das Sortiment komplett. Von 1,7PS-Einhand-Ausaster bis 5,4PS Baumfällgerät.
Das in der Mitte ist immer hilfreich und vor allem nicht so schwer. Bin ich vorgeschädigt,weil das 5,4-PS-Teil meine erste Kettensäge überhaupt war. Geht zwar, aber blöd wenn man mit knapp 8 kg auf den Baum muss.

Sägen kann man nie genug haben...
Aktueller Fuhrpark...
32b Vari
Golf 2 TD - weg, bleibt im Forum..
Volvo 944 "Wanda"
Volvo 945 turbo
Volvo S70
BMW Z3
Barkas Pritsche
Polo 6N2 1,4 TDI
Saab 9-5 Kombi Schiffsdiesel - jetzt Testopfer!
Octavia Kombi 1U 4x4 TDI

Re: Kennt sich hier jemand mit Ford Windsor V8 aus?

10
Ja, da ist ein Edelbrock 1410 drauf, ist ein Boots-Vergaser. In wie fern sich der Motor zu den PKW- und Pickup-Motoren unterscheidet wüsste ich auch gerne. Keine Ahnung, ob es da verschiedene Zylinderköpfe und Kolben gibt. Angeblich hat das Teil 200ps.
weichei65 hat geschrieben: olgendes würde ich machen: Erstmal versuchen, einen ZZP hinzubekommen. Dazu die Unterlagen zu Verteiler und Zündspule studieren und mal gucken, ob der überhaupt halbwegs passt. Dann kommt noch die Frage, ob man am Verteiler Kennlinien einstellen kann, wie das z.B. bei 123ignition der Fall ist. Da geht meist über einen Drehschalter hinter einer Plastikkappe, bei manchen sogar über Bluetooth. Dann auch noch, wo er seinen OT herbekommt, falls das ausserhalb ist. (selten bei solchen Teilen)
Beim Vergaser würde ich erstmal schauen, ob da überhaupt sauberer Sprit ankommt. In den Tank schauen, Filter (falls vorhanden) anschauen. Wenn das nennenswert siffig ist, Vergaserdeckel mal öffnen, Dichtungen für Edelbrock und Holleysind billig. Wnn da Siff in der Schwimmerkammer ist, am Besten ins Ultraschallbad werfen und anschliessend neu abdichten.
Wenn der ZZP passt und der Vergaser sauber ist und einwandfrei mit Sprit versorgt wird (auch kontrollieren, manchmal sind äusserlich saubere Leitungen innen faul), sollte der mindesten bis 2000/min sauber zum laufen zu bekommen sein. Darüber kann etwas Feintuning mit Düsenabstimmung notwendig werden.
Danke, so werde ich vorgeheh. EInstellteile für Vergaser und Verteiler (Düsensetzte, Fliehkraftgewichte) waren beim Kauf des Boots leider nicht dabei.